DIY LED-Lampe auf Oslon Basis

Dieses Thema im Forum "Technik & Zubehör" wurde erstellt von Alpha, 12. Januar 2017.

  1. Firecook

    Firecook Jolokiajunkie

    2.634
    1.349
    Super Ding!!! :) :thumbsup:
    Was für eine Fläche beleuchtest du jetzt damit?
     
  2. Alpha

    Alpha Chilitarier

    2.308
    3.104
    Danke :angelic:
    Habe bei meinen begrenzten Platverhältnissen nur die Fensterbank. Die genutzte Fläche zur Anzucht ist derzeit ca. 150x35 cm. Wenn die Pflanzen etwas größer werden wird die genutzte Breite etwas anwachsen:D
    Das ganze wird von den zwei Spots ausgeleuchtet.
     
    Firecook gefällt das.
  3. IanV

    IanV Jalapenogenießer

    195
    179
    Moin,
    keine Ahnung wie, aber DHL hat es noch geschafft ein Paket von Freitag auf Samstag zu liefern.
    Die Teile wurden zusammengebastelt und laufen seit Samstag 15 Uhr.
    Ohne Lüfter ist der Kühler schon sehr heiß, also grad noch so, dass man es für ein Paar Sekunden anfassen kann.
    Als Hobbybarista sagt mir das, dass die Temperatur irgendwo bei 60-70 Grad sein müsste.

    Die Pflanzen, mit schon größeren Blättern, sind von Samstag bis heute Morgen stark gewachsen und sehen froh und munter aus.
    Leider verplant ein Bild zu machen, da ich es ein wenig eilig hatte.

    Die Lampe selbst ist nicht nur für Chilis gedacht, sondern soll eine Lösung für alle Pflanzen sein, die mal ein wenig mehr Licht brauchen.
    Aktuell wird ca 1,5 m² beleuchtet, später ist mehr geplant

    Sie besteht jetzt aus folgenden LEDs:

    10 x 660nm Dunkelrot
    8 x 630nm Rot
    2 x 600nm Orange
    2 x 730nm Tiefrot
    2 x 420nm Blauviolett
    2 x 460nm Blau
    2 x 440nm Dunkelblau
    2 x 6.500K Weiß

    4 x CXB3590 3500K

    Bei den CXB von Cree gibt es vollständige Tabellen wieviel PPF die LED bringen. Bei den anderen LEDs die vom Hersteller Neusius zusammengebastelt worden sind habe ich nur eine kurze Tabelle die aber fürn Po ist, da Sie definitiv nur ein Testpunkt genau unter der leuchte gemessen haben:

    Falls jemand mit PAR/PPF nichts anfangen kann: https://fluence.science/science/par-ppf-ppfd-dli/
    Leider auf Englisch, google translator hilft ansonsten ;-)

    Info: Wenn man einen Durchschnittswert nimmt von allen geschriebenen Aussagen wie viel Licht für Chilis optimal sind ist man irgendwo bei 200 PPF.

    Neusius LEDs: (Leider nur Angabe von der Mitte) "PAR"

    0,5 m - 287 = 0.785 m²
    1 m - 86 = 3.142 m²
    1,5 m - 43 = 7.069 m²

    Bei Ausleuchtung von genau 1 m² sind es 225,295 PAR in der Mitte

    Cree CXB3590 3500K:

    Der Treiber für die Crees lässt sich zwischen 700ma - 1400ma dimmen. Die Cree's selber sind effizienter bei niedrigerer Stromstärke.

    Berechnung:
    (Anzahl COBs) * (gewählter Strom) * (Vorwärtsspannung bei gewähltem Strom) * (Effizienz bei gewähltem Strom) = (Zwischenwert in PAR W) * (4,66umol/j) : (Fläche in m²) = µmols PPF per m²

    Stromstärke 1400 mA:
    4 Stück * 1,4A * 34,89V * 0,5167 = 100,95 PAR W * 4,66umol/j : 1 m² = 470,43 µmols PPF per m² (2 m² = 235,21 // 3 m² = 156,81)

    Stromstärke 1050 mA:
    4 Stück * 1,05A * 33,81V * 0,5519= 78,37 PAR W * 4,66umol/j : 1 m² = 365,20 µmols PPF per m² (2 m² = 182,60 // 3 m² = 121,73)

    Stromstärke 700 mA:
    4 Stück * 0,7A * 32,72V * 0,5871 = 53,79 PAR W * 4,66umol/j : 1 m² = 250,66 µmols PPF per m² (2 m² = 125,33 // 3 m² = 83,55)

    Falls sich jemand fragt wieso überhaupt weißes Licht und nicht abgestimmte Farben, kann sich das Spektrum der Cree LEDs anschauen.
    Hier hat ein Reddit User die PAR Curve eingeblendet. Jede Pflanze braucht anderes licht und diese Kurve ist ein durchschnitt von den gängigsten Pflanzen.
    Wer hier mehr Infos haben möchte braucht einfach nur "Plant Absorption" Bei google suchen. An der Kurve sieht man auch sehr gut, wieso die Pflanzen-lichter auch immer Lila erscheinen, weil es nicht so viel bringt grünes Licht einzubauen. Irrglaube ist hier übrigens das grün/gelbes Licht nicht gebraucht wird. Es ist nur nicht so effizient wie Rot/Blaues Licht.
    Des weiteren können aktuell die einzelnen bunten Lichter nicht mal im Ansatz mit der Effizienz von Weißen LEDs mithalten.
    Im Grunde ist also abgestimmtes Licht aus Rot und Blau besser als weißes Licht. Da aber weißes Licht aktuell wesentlich effizienter ist, macht es für mich mehr sinn auf diese zu setzten.

    [​IMG]
    Als Beispiel die hier gerne genutzte M30 von Sanlight:


    [​IMG]

    Hier die Neusius LED mit den spezifischen FarbLEDs:
    [​IMG]

    Die CXB3590 ist zumindest wie ich ca. 100 mal lesen durfte die effizienteste LED am Markt.
    Problem an der CXB3590 ist, dass sie wahnsinnig heiß wird und eine LED alleine einen eigenen Kühler braucht.
    In diversen DIY Projekten werden einfach Computer Prozesserkühler genommen. Leider sind diese Aufgrund des Lüfters sehr laut.
    Wer passiv Kühlen will muss tief in die Tasche greifen und einen wirklichen dicken Kühler kaufen.
    Meine Kühler wiegen zusammen 7KG und werden trotzdem gut heiß. Werde wohl irgendwann mal silent Lüfter die groß sind und langsam drehen kaufen und daraufsetzten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2017
    Alpha und Firecook gefällt das.
  4. Alpha

    Alpha Chilitarier

    2.308
    3.104
    Schöner Beitrag, bin schon auf Bilder gespannt :thumbsup:

    Mit der Berechnung von PPF(D) habe ich mich auch noch nicht beschäftigt, interessantes Thema. Du schreibst:

    Woher kommen die Effizienzwerte (hier 0.5167) und der Faktor 4.66 µmol/J ?
    Im Datenblatt der CXB3590 konnte ich jetzt nur Lumen bei einem gewissen Strom und Temperatur finden.

    Gibts dazu auch eine Quelle?

    Wie kommst du zu der Aussage? Soweit ich weiß erreichen rote LEDs die höchsten PPF Werte pro eingesetzter Leistung. Weiße LEDs arbeiten ja mit einem blauen Pumpchip, dessen Licht mit einer Phosphorschicht in andere Sprektralbereiche gewandelt wird. Das ist immer verlustbefahtet.

    Effizient heißt hier genau was?
     
  5. IanV

    IanV Jalapenogenießer

    195
    179
    Die Links sind Teilweise zu Hanfforen, das war auch der Grund wieso ich diese zuerst nicht gelinkt habe.
    Das Verlinken der wissenschaftlichen Arbeiten ist wohl auch eher sinn frei.

    Damit kann man es sich anzeigen lassen:
    http://pct.cree.com/dt/index.html
    Hier die Tabelle für Faule wie ich es bin:

    [​IMG]

    Falls du andere COBs hast hier sind auch noch ein paar mehr drin: http://rollitup.org/t/cob-efficiency-spreadsheets.865238/

    Also die Quelle ist hier :
    https://www.reddit.com/r/microgrowe...b3590_vs_plant_absorption_peaks_vs_par_curve/

    Desweiteren hat sich hier jemand sehr stark eingelesen und es ein wenig für Leute wie mich zusammengefasst:
    https://www.grower.ch/forum/threads/leds-haeufige-fragen-und-antworten.77807/


    Jo, da war ich zu voreilig. Die Aussage basierte auf der Idee so einfach wie möglich die höchste Flussdichte zu erreichen.
    Die wohl aktuell am meisten rausholt sind die XP-E HE und XQ-E HE von Cree
    http://www.cree.com/xlamp/horticulture
     
    Alpha gefällt das.
  6. Alpha

    Alpha Chilitarier

    2.308
    3.104
    Kann ich verstehen :D

    Hmm, also verstehe ich immer noch nicht so ganz. Wie kommt man auf die Größe, die in der Tabelle als "50c %" bezeichnet ist? Und was ist "factor 50c"? Stehe grade auf dem Schlauch. Als Effizienz von LEDs kenne ich lm/W. Wenn man das genaue Spektrum kennt kann man daraus dann ein gewichtetes PAR Spektrum berechnen.

    Ja schön, aber woher hat er das? Behaupt kann jeder alles :cautious:

    In den Links sind ein paar sehr interessante Sachen zu finden, muss mich da mal durcharbeiten. Danke!
     
  7. mph

    mph Indoor- und Balkonanbauer Ehrenmitglied

    21.277
    6.647
    Meine Beleuchtung fördert die Blütenbildung besser als gedacht. Hier mal ein Foto von der Jalapeno Brown.

    [​IMG]
     
    torky, golfi, Hotdot und 2 anderen gefällt das.
  8. IanV

    IanV Jalapenogenießer

    195
    179
    Moin, sorry das ich erst jetzt schreibe. Damit ist gemeint das die COB auf 50 grad Celsius läuft.
    Diese % Zahl bezieht sich ja auch auf lm/W wie in der Tabelle angegeben.
    Der theoretisch maximale Effizienz bei RGB liegt wohl bei 325. Habe hier was gefunden, aber leider ist die wissenschaftliche Arbeit nicht mehr verlinkt:
    http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?178713-Maximum-possible-RGB-lm-W

    Es gibt da eine Abhandlung von Cree selbst, die habe ich hier auch mal im Forum rumfliegen sehen. Hier wird das auch nochmal aufgegriffen:
    http://photobiology.info/Gorton.html
    Als Beispiel findest du dort diese Tabelle:
    [​IMG]
    Ulva ist irgendeine Alge die Chlorophyll wohl perfekt verwerten kann und die gerne als Beispiel von LED Herstellern genommen wird.

    Wenn ich mehr Zeit habe suche ich dir das original gerne raus.


    Richtig interessant ist auch folgendes: (Da findest du auch die "aktuellen" Weltmarktführer für den professionellen Anbau mit Links zu den Herstellern usw.)
    https://www.reddit.com/r/HandsOnCom...hd/sags_plant_lighting_guide_linked_together/
     
  9. golfi

    golfi Chiligrünschnabel

    23
    5
    Ich habe mir auch eine gebaut, nach der Vorlage von Markus. In diesem Sinne, noch mal vielen Dank an Markus, bei dem ich per PN auch Rat erhalten habe :thumbsup:
    Nun wo die Lampe fertig ist, merke ich leider das sie zu klein ist.
    Die Zutaten für das gute Stück sind identisch mit denen von Markus.
    Lieferanten: LED-TECH.DE, Reichelt.de, Baumarkt
    Preis: ca. 60 €

    IMG_9904.JPG IMG_9905.JPG IMG_9910.JPG
     
  10. mph

    mph Indoor- und Balkonanbauer Ehrenmitglied

    21.277
    6.647
    Ich habe mir aber die Module anders bestücken lassen, damit die LEDs einen kleineren Abstrahlwinkel haben und noch mehr Spektrum als nur rot und blau im Licht ist.
     
  11. golfi

    golfi Chiligrünschnabel

    23
    5
    Stimmt, ein anderes Netzteil hast du auch verwendet.
     
  12. Alpha

    Alpha Chilitarier

    2.308
    3.104
    Das ist ein sehr guter Post, vor allem sind die Aussagen auch mit wissenschaftlichen Arbeiten dokumentiert und somit nachvollziehbar :thumbsup:

    Die Arbeit von McCree ist mir bekannt. Diese spricht dem grünen und gelben Spektralbereich sogar eine höhere Energieausbeute als blaues Licht zu. Reine Absorptionskurven von (extrahiertem) Chlorophyll scheinen im Bezug auf die maximale photosynthetische Ausbeute kaum Aussagekräftig zu sein. Das Thema gestaltet sich wie meistens sehr viel komplexer wenn man tiefer einsteigt. Interessant wäre noch eine Kurve a la McCree, die spezifisch für Chili (und/oder Tomaten) erstelllt wurde, da die ursprüngliche Arbeit ja ledliglich einen Mittelwert abbildet. Ob die sich viel unterscheiden?

    Die Grundaussage für die Entwicklung von LED Lampen sollte daher immer sein:
    Je mehr Photonen pro Joule desto besser, Spektrum spielt eine untergeordnete Rolle. Aufgrund der physiologischen Einflüsse würde ich aber immer ein gewissen Teil an Kontinuumsstrahlern einbauen.

    Jetzt habe ich verstanden wie die Werte in der Tabelle zustande kommen. Wobei ich nicht beurteilen kann inwiefern das realistisch ist.
     
  13. Alpha

    Alpha Chilitarier

    2.308
    3.104
    Bei mir sieht es z. Z. so aus.

    20170317_183830.jpg
     
    IanV, mph und golfi gefällt das.
  14. IanV

    IanV Jalapenogenießer

    195
    179
    Das Problem habe ich bei fast allen Dingern die mit LED Technik laufen ;-)
    Ich weiß wieso und weshalb, aber irgendwie baut mein Gehirn das gerne um und macht daraus "Hexenwerk verbrennt Sie alle". :whistling:
     
  15. IanV

    IanV Jalapenogenießer

    195
    179
    Bei mir schaut es so aus
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    ageath, Alpha und mph gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden