Hilfe, Chili-Unfall


Leonardo75

Jalapenogenießer
Beiträge
152
Und auch nicht zu sparsam mit den Handschuhen sein. Ich hatte mal meine Carolina Reaper Ernte verarbeitet und die Handschuhe nicht entsorgt. Beim nächsten Tragen muss ich wohl vergessen haben sie wieder auf rechts zu drehen (beim Ausziehen sind sie wohl auf links gekehrt worden.
Beim Schnibbeln der weniger scharfen Kirschchilis hatte ich dann die Handschuhe an und wunderte mich, dass die Hände zu kribbeln anfingen. Ich habe es aber erst am Folgetag gemerkt, dass ich den Handschuh falschrum angezogen hatte, weil die Hände waren rot und deutlich warm waren. Es hat dann auch zwei Tage lang gebrannt, bis die Hände wieder normal waren.

Die Fähigkeit von Capsaicin zu wärmen wird übrigens auch bei Wärmepflaster gegen Verspannungen eingesetzt:
https://www.abc-pflaster.de/seiten/local/abc/Schmerztherapie/wie-wirkt-chili
Schön finde ich den Satz auf der Seite: "Lokal aufgetragen, stimuliert Capsaicin die Wärme- und Schmerzrezeptoren der Haut."

Eine nette Umschreibung des Zustands, den wohl viele von uns schon erlebt haben.
 

Eowyn

Habanerolecker
Beiträge
319
Und auch nicht zu sparsam mit den Handschuhen sein. Ich hatte mal meine Carolina Reaper Ernte verarbeitet und die Handschuhe nicht entsorgt. Beim nächsten Tragen muss ich wohl vergessen haben sie wieder auf rechts zu drehen (beim Ausziehen sind sie wohl auf links gekehrt worden.
Beim Schnibbeln der weniger scharfen Kirschchilis hatte ich dann die Handschuhe an und wunderte mich, dass die Hände zu kribbeln anfingen. Ich habe es aber erst am Folgetag gemerkt, dass ich den Handschuh falschrum angezogen hatte, weil die Hände waren rot und deutlich warm waren.
Bei der Chiliverarbeitung bin ich echt froh berufsgeschädigt zu sein wenn ich hier so lese. Handschuhe fliegen bei mir sofort nach dem tragen in die Tonne und auch ausschliesslich da hin (also nicht auf die Küchenplatte o.ä.)

Und ähnlich wie im Labor kann's auch beim Chiliverarbeiten beim Ausziehen zur Kontamination kommen... deshalb, vielleicht ja doch für irgendjemanden interessant:

Gefahrloses ausziehen von Handschuhen
https://www.bode-science-center.de/center/haendehygiene/handschuhe/detail-handschuhe/article/ausziehen-von-schutzhandschuhen.html
 

dawurzelsepp

Jalapenogenießer
Beiträge
142
Ich kann das nicht verstehen wie man bei einmal Handschuhen so sparsam sein kann?
Beim DM bekommt man 80stück quasi 40 Paar schon für um die 5€ und das sollte einem die Sicherheit schon wert sein. Selbst wenn jemand, beim verarbeiten bei mir klingelt werden diese ausgezogen und danach neue genommen.
Wichtig beim ausziehen immer erst einen ausziehen und den zweiten über den ersten ziehen dann sind alle Flächen was zuvor außen waren innen so kann nichts mehr passieren.
Danke fürs einstellen des links @Eowyn
 

alexx

Milchverkneifer
Beiträge
559
jau, das sind die besten handschuhe dafür :) bloß kein latex verwenden, das geht auf die zeit einfach durch...
die handschuhe gibt's recht günstig in der drogerie: budni, rossmann, dm, etc. ...
Das war mir nicht bekannt. Ich hab immer Latex aus der Apotheke verwendet und auch nach kiloweiser Verarbeitung von Habaneros noch nie Probleme gehabt. Vielleicht sind die Chili aber auch zu "mild" dafür ;)
 

2Beers

Blattlausliquidator
Beiträge
1.826
Naja Latex ist nicht gleich Latex und Nitril auch nicht gleich Nitril. Kommt sicher auch auf die Verarbeitung an.
 

Oben Unten