Hilfe für die erste Anzucht mit Kunstlicht


mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.533
Das Terrarium ist recht klein. Nach 2 Monaten passen vielleicht noch 6 Jungpflanzen rein.

Wenn die LED-Röhren 120cm lang sind würde ich die einfach irgendwo aufhängen. Zuerst reicht 1. Später kannst du ja noch weitere ergänzen.
 

Waldi

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Okay, ja klingt logisch...
Wollte damit nur anziehen, werde auf jeden Fall mal schauen ob sich nicht was größeres auftun lässt, ansonsten stell ich alle an ein Fenster und beleuchte diese zusätzlich, bis es dann nach draußen geht :)
Werde mich auf alle Fälle nochmal melden wie es voran geht, meine Freundin wird mich sicher umbringen, aber hey ich tu allen ja nur was gutes B)

MfG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

nachtbild

Jalapenogenießer
Beiträge
234
Ich bin ebenfalls neu in dem Thema und habe um Weihnachten herum ganz viele verschiedene Sorten Chilisamen in einer Reptilienanzuchtbox "angesetzt" (7 der Sorten sind mir bekannt). Ein paar davon sind nun gekeimt, und ich hab sie mühevoll und sehr vorsichtig vereinzelt. Die wohnen derzeit in einer 40-er Anzuchtpalette, die zum Glück noch nicht voll belegt ist. Sie stecken in durchlässiger, leichter Erde und stehen auf einem Tisch unter einer NHDL, die verdammt viel Licht und eine gute Portion Wärme sowie Stromkosten erzeugt. Ich bin gerade etwas geschockt: Stimmt es, dass die Chilis nach dem Keimen niedrigere Temperaturen brauchen? Ich hege und pflege sie zweimal täglich, gebe ihnen genug Wasser, aber sie stehen da halt sehr hell und eben auch sehr warm. Soll ich etwas ändern? Sie vielleicht weiter von der Lampe wegsetzen, damit es kälter wird? So knapp 28 Grad haben die derzeit schon.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.533
Das mit der Temperatur und dem Licht hängt zusammen. Je höher die Temperatur ist, desto mehr Licht brauchen die Pflanzen. Wenn die Lampe genügend Licht liefert kann es ruhig auch wärmer sein. Dann wächst allerdings auch alles schneller. Oft ist es das Problem, dass die Lampe nicht leistungsfähig genug ist und man deshalb mit der Temperatur herunter gehen muss. Mit einer NDL für eine Anzuchtplatte sollte das Licht eigentlich stark genug sein. Es ist halt nur Stromverschwendung. Wie weit bist du denn mit der NDL weg?
 

nachtbild

Jalapenogenießer
Beiträge
234
Ich versuche das jetzt mal mit den Bildern. Die Qualität ist nicht die beste, aber eben das, was mein Handy hergibt. Die Pflanzenlampe musste ich für die Fotos ausschalten, da sie in eingeschaltetem Zustand ziemliche Streifen auf den Bildern produziert. Einige der Kleinen arbeiten derzeit mit Hochdruck am zweiten Blatt, juchuuu! :-D

Den Abstand der Pflanzenlampe könnte ihr auf diesem Übersichtsbild erkennen, da klebt eine Zentimeter-Folie an der Wand. Ein Block rechts sind jeweils 10 Zentimeter, ein Block links dann ebenfalls usw.. Die Cilis sind in der Anzuchtpalette mittig am nächsten zur Wand und somit auch zur Lampe. Sie haben Gesellschaft von Palmen und Bananen sowie einer Poncirus trifoliata und einem Baum des Reisenden, der aufgepäppelt werden muss. Und nun wisst ihr auch, warum ich unbedingt weitere Pflanzenlampen brauche, ganz abgesehen von dem enormen Stromverbrauch der NDL... :-D
20170111_072214.jpg

Rechts und links sind unbenamselte Chilis von Capsoholiker, bin schon sehr gespannt, was da raus kommt. Mittig jeweils beschriftet die Kaufsamen (das Schildchen oben gilt für die 4 Pflanzen in der Spalte - wie ihr sehen könnt, sind einige davon noch nicht gekeimt). Heute hab ich frei, da werden wieder einige Keimlinge aus der Reptilienanzuchtbox dazukommen. Leider bekommen sie darin nicht genug Licht, sonst könnten sie dort nämlich erst einmal wunderbar wachsen.
20170111_072239.jpg

Hier nochmal in näher ein paar Unbenamselte von Capsoholiker. Wenn man ganz genau hinschaut, kann man sehen, dass die oben links und die zweite von links unten am zweiten Blatt basteln. :)
20170111_072310.jpg
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.533
Kommst du mit den Presstöpfen klar? Ich halte von den Presstöpfen nicht so viel. Die trocknen gerne schnell aus oder schimmeln gerne wenn sie dauernd feucht sind.
 

nachtbild

Jalapenogenießer
Beiträge
234
Das weiß ich noch nicht, Markus. Ich benutze sie dieses Jahr zum ersten Mal. Mein Palmendealer benutzt sie nur, und der hat wunderschöne Pflanzen. Die Palmensämlinge wohnen nun seit ca. einem Monat da drin, und bisher ist nichts geschimmelt. Auch nicht bei denen, die nicht unter der Pflanzenlampe, sondern im Wohnzimmer am Südfenster stehen. Aber mal abwarten. Ich habe sicherheitshalber einen Teil auch in normale Kunststofftöpfchen gepackt. Außerdem habe ich mir abgewöhnt, zu viel zu gießen - dazu neige ich nämlich generell. Die Schimmelbildung passiert mir dann genauso im normalen Kunststofftopf. ;-)

Ich möchte das gerne mal ausprobieren, weil bei empfindlichen Wurzeln der Schock beim Umtopfen extrem vermindert wird. Ab einer gewissen Größe des Wurzelballens dürfte das egal sein, aber anfangs finde ich die Idee der Teile recht gut. Auf dem oberen Bild siehst du vorne mittig in der Anzuchtpalette Bananen, die neigen zu extrem schneller Wurzelbildung. Bei den Presstöpfchen kann ich sehr gut sehen, wann die durchwurzelt sind und ich sie in richtige große Töpfe packen muss (vermutlich früher als erwartet - Platz, komm her!!!).
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.533
Bei den Presstöpfchen kann ich sehr gut sehen, wann die durchwurzelt sind und ich sie in richtige große Töpfe packen muss (vermutlich früher als erwartet - Platz, komm her!!!).
Bei vielen anderen Pflanzen funktioniert das zwar, die Wurzeln von Paprika und Chili wachsen oft nicht richtig bei den Presstöpfen durch.
 

nachtbild

Jalapenogenießer
Beiträge
234
Oh, danke für die Auskunft, das wusste ich nicht, @mph ! Gefällt mir zwar ganz und gar nicht, aber als Dankeschön hab ich selbstverständlich trotzdem auf den Gefällt-mir-Button geklickt. :happy:
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.533
@nachtbild hat allerdings momentan einen Tisch und eine NDL mit 400W, die recht viel Licht bringt. Da werden die Pflanzen zwar nicht schön kompakt heran wachsen aber schon recht schnell groß werden.
 

Oben Unten