Hyenga 2022


Hyenga

Chillipepper Kai's Coconut-Pepper Pies
Beiträge
1.140
F1 Fish Pepper x Black Pearl
Variante 2 und 3, hoffendlich hat eine die Panaschierung in den Genen versteckt, Violett ist jedenfalls schonmal übernommen worden.
Aussaat der F2er wird bald geschehen.
IMG_20220212_172710_066.jpg
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
8.970
ich wünsch Dir eine schöne ertragreiche Saison.

F1 Fish Pepper x Black Pearl ist ja schon mal richtig hübsch.
 

Hyenga

Chillipepper Kai's Coconut-Pepper Pies
Beiträge
1.140
Sukkulentenfieber
Die ersten Lithops Samen sind vor einigen Tagen eingetroffen, sofort ausgesäht und nun zeigen sich schon die ersten Winzlinge in Pink. :woot:
IMG_20220217_153350_569.jpg

Als Substrat habe ich Carniforenerde mit Sand vermischt, dann die Saat aufgestreut und etwa 1-2mm mit Sand bedeckt, ordentlich eingesprüht und die ersten 2 Tage jeweils einige Stunden auf die Heizung gestellt.
Am 3. Tag kamen sie dann unter die Lampe bei etwa 3000Lux.
 

DrNötigenfalls

Dauerscharfesser
Beiträge
1.108
Huch, was entdecken meine entzündeten Augen hier: Hyenga geht fremd? ;) Lebende Steine also! :wideyed: Hier muss man immer mit Überraschungen rechnen! :D

Karnivorensubstrat? Uuuuhhhh... Also, da bin ich sehr gespannt! 🛋️:cool:🍿🥤

Wat hasse dir denn für Lithopssamen schicken lassen? Spezielle Arten oder bunte Mischung? Bei mir hat´s langfristig nicht hingehauen mit Lithops, Faucaria, Titanopsis und Co. Wünsche dir mehr Glück damit, als ich hatte!

Grüße

Dottore de Lithops massacro
 

Hyenga

Chillipepper Kai's Coconut-Pepper Pies
Beiträge
1.140
Wat hasse dir denn für Lithopssamen schicken lassen?
Insgesamt hab ich 3x bunte Mischung bestellt wo vermutlich viele von den mit gezackten Blättern drin sind und eine Tütchen rein mit den Rundlichen.

Was das Substrat betrifft hab ich gelesen, dass es für die Anzucht gut gehen soll (auch für Ananaspflanzen übrigens, Versuch läuft schon ;)), später werd ich versuchen sie in nährstoffreicheres Substrat zu setzen.
Etwas von der alten Chillierde vermischt mit etwas Lava und Tongranulat, gelbes Lehmpulver und viel Sand. Die anderen Sukkulenten kommen damit bisher gut zurecht. Nur mit dem Giessen muss ich echt aufpassen. :wtf:

Pleiospilos wäre auch noch schön gewesen, am besten gefällt mir die Nelii Royal Flush, doch die sind mir zum austesten erstmal zu teuer, das ist was für später wenn ich damit besser klar komme und weiss wie sie versorgt werden müssen.
 

Hyenga

Chillipepper Kai's Coconut-Pepper Pies
Beiträge
1.140
Neues Grafting Projekt: ("Y" nehm ich hier einfach mal als Trennzeichen fürs Grafting)

Jolokia Y Corno Di Toro Giallo,
Corno Di Toro Giallo Y Jolokia

Diese beiden wurden am Stängel bis zur hälfte ein Stück ausgeschnitten und dann mit den offenen Stellen zusammen geklammert, mit dem Ziel sie zusammen wachsen zu lassen. Wenn die Stängel dick genug sind sollen sie von oben nach unten abgetrennt werden, damit auf diese Weise ein Stängel- bzw. Zweigaustausch geschehen kann.
Nach dem klammern wurde die Stelle eingesprüht und für eine Woche mit Folie umwickelt. :sorry:
IMG_20220218_221940_508.jpg

Bin echt gespannt wie sich das später auf Geschmack, Schärfe und Wachstum auswirkt.
 

Swea

Habanerolecker
Beiträge
373
Wow cool, da bin ich ja auch sehr gespannt wie das klappt. Der Gedanke aus 2 mach 1 spukt ja auch in meinem Kopf rum, aber wirklich wie ich das angehen würde hab ich mich noch nicht so richtig schlau gemacht.
Finde das daher super spannend hier!

Wie alt sind die beiden Pflänzchen denn?
 

VanDoom

It's getting hot in here ...
Beiträge
12.088
Das "Veredeln" von Pflanzen finde ich ja richtig faszinierend.
Hat das bei dir vor allem optische Zwecke oder verfolgst du damit ein anderes Ziel?
Jedenfalls sehr cool wie das bei dir klappt :cool:
 

Hyenga

Chillipepper Kai's Coconut-Pepper Pies
Beiträge
1.140
Das "Veredeln" von Pflanzen finde ich ja richtig faszinierend.
Hat das bei dir vor allem optische Zwecke oder verfolgst du damit ein anderes Ziel?
Jedenfalls sehr cool wie das bei dir klappt :cool:
Fürs erste sind es Experimente um heraus zu finden wie es gut funktioniert und wie es sich auf Geschmack und Wachstum auswirkt. Die Optik dabei finde ich auch interressant.
Das grössere Ziel dahinter wäre eine oder mehrere Pflanzen die mehrere Sorten tragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DrNötigenfalls

Dauerscharfesser
Beiträge
1.108
Hmm... BEMERKENSWERT!!!

um heraus zu finden wie es gut funktioniert und wie es sich auf Geschmack und Wachstum auswirkt.
Das finde ich auch sehr spannend. Grafting war mir bisher in erster Linie aus der Welt der Kakteen bekannt. Bei Obst, meine ich, auch schon mal davon gehört zu haben. Umso faszinierender, dass man bei Chilis auch damit Erfolge feiern kann. Ich freue mich auf die Fotos, wenn die gegrafteten (← sagt man das so?) Pflanzen Früchte tragen. :happy:

Aber sach ma: Was ist denn aus deinen Mittagsblumenaussaaten geworden? Da haben wir ja einen ganzen Monat kein Update mehr gesehen! :sneaky:

Viele Grüße

Andreas
 

Oben Unten