Inas Chilis zum ersten Mal in der Öffentlichkeit

Trauermücken sind jetzt in dem Stadium kurz vorm Auswildern nicht mehr schlimm... was schlimmer ist jetzt bei der Abhärtung draussen, das jetzt durch das mildere Wetter nun die Blattläusearmee und die roten BAumwanzen im Anmarsch sind..die sind mir unlieber als die kleenen Trauermücken
 
Nächstes Mal ziehe ich mir den Basilikum selbst, lerne gerade im Faden von @_hw_ wie das geht 😃.
Ist super simpel, aber kann auch mal zwischendurch Probleme machen wie man sieht. ;)
Viel Erfolg beim bekämpfen der TM und Thripse! Bei TM mach ich mir inzwischen auch nur noch mäßig Sorgen. Mit Thripsen hab ich üble Erfahrungen gemacht und neige inzwischen zu schweren Geschützen falls die Pflanzen nicht direkt raus können. Mit milden Methoden hatte ich da wenig Erfolg, einfach dauerhaft rausstellen (war im Sommer) hat das Problem aber schnell behoben.

edit: Und falls es nicht zugrunde geht, bringt ich auch zum Tauschtreffen welches mit. :happy:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ina
Ist super simpel, aber kann auch mal zwischendurch Probleme machen wie man sieht. ;)
Viel Erfolg beim bekämpfen der TM und Thripse! Bei TM mach ich mir inzwischen auch nur noch mäßig Sorgen. Mit Thripsen hab ich üble Erfahrungen gemacht und neige inzwischen zu schweren Geschützen falls die Pflanzen nicht direkt raus können. Mit milden Methoden hatte ich da wenig Erfolg, einfach dauerhaft rausstellen (war im Sommer) hat das Problem aber schnell behoben.

edit: Und falls es nicht zugrunde geht, bringt ich auch zum Tauschtreffen welches mit. :happy:
Oh man, ja, ich habe es erst danach gesehen! Ich wünsche alles Gute für die neu Anzucht! Aber die restlichen Pflänzchen sahen ja noch top aus!

Ich bin ganz ehrlich bei den Trauermücken ist die größte Gefahr, dass die Menschen die hier leben, denen kontinuierlich Mücken in die Nase fliegen, die Chilis nach draußen versetzen. Ist ihnen nicht zu verübeln.

Thripse hatten es dieses Jahr beinahe geschafft meine riesige Monstera zu ruinieren und ich bin sie einfach nicht mehr los geworden. Deshalb bin ich da auch sehr vorsichtig. Meinst du mit schweren Geschützen Neem oder etwas ähnliches @_hw_ ? Das wäre jetzt nämlich mein nächster Schritt gewesen.

Und ja vor den Blattläusen graust mir auch schon @Asturiano 🙄.
Letztes Jahr bin ich so gut ohne davon gekommen. Ich hoffe sehr, dass das wieder klappt !
 
Wie zufrieden bist du eigentlich mit der SF300?
Sind alle LEDs gleichmäßig hell? Wie reagieren die Pflanzen?
 
Geplantes Sonntagsupdate etwas verspätet 😆:
20230416_101434.jpg
20230416_101429.jpg

Es wächst. Allerdings bin ich nicht so richtig zufrieden, die Blätter sind recht schmal und mache Pflanzen rollen die Blätter etwas ein. Der Gelbstich hat sich etwas gebessert.
Ich bin immernoch unschlüssig ob es eher ein Problem mit der Erde oder mit dem Licht ist.

Wie zufrieden bist du eigentlich mit der SF300?
Sind alle LEDs gleichmäßig hell? Wie reagieren die Pflanzen?
Ich finde die Lampe bisher- eigentlich- top, alles gleichmäßig hell, wird nicht heiß o.ä. Allerdings habe ich keine Vergleichswerte. Dass ich mit dem Kunstlicht grade Probleme habe liegt definitiv an mir. Ich habe einfach keinerlei Erfahrung damit.
Die Pflanzen unter Kunstlicht wachsen sehr viel schneller als die am Fenster. Die am Fenster sehen nicht besonders gut aus, weshalb ich auch dazu tendiere, dass ich dieses Jahr einfach Pech hatte mit der Erde. Eventuell war die Kokosfaser auch Mist.
Ich messe gerade ca. 250 PPFD und beleuchte nur noch 12h/d.

Good news:
Seit ich die Sugar Rush Peach Stripey von @PicaPica bekommen habe, hat sich bei meiner auch endlich was getan. Konkurrenz belebt das Geschäft, anders kann ich es nicht erklären. 😂
20230417_100751.jpg
 

Anhänge

  • 20230416_101434.jpg
    20230416_101434.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 58
  • 20230416_101429.jpg
    20230416_101429.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 60
Oh man, ja, ich habe es erst danach gesehen! Ich wünsche alles Gute für die neu Anzucht! Aber die restlichen Pflänzchen sahen ja noch top aus!
Danke dir!

Thripse hatten es dieses Jahr beinahe geschafft meine riesige Monstera zu ruinieren und ich bin sie einfach nicht mehr los geworden. Deshalb bin ich da auch sehr vorsichtig. Meinst du mit schweren Geschützen Neem oder etwas ähnliches @_hw_ ? Das wäre jetzt nämlich mein nächster Schritt gewesen.
Mit Neem hatte ich es versucht, bei Thripsen hat das aber nicht viel gebracht, nur die Population temporär etwas zurückgeworfen. Mit Raubmilben hat es (vorrübergehend) ganz gut funktioniert, aber nur wenn man davor den Befallsdruck runterreduziert. Mein aktueller Ansatz - obwohl ich da sonst gar kein Fan bin - ist was systemisches. Als letzte Option, da alles sonst auf Dauer nicht gewirkt hat. Ansonsten musste ich die nähmlich schon mehrfach am Ende doch entsorgen (obwohl ich mehrfach zwischendurch dachte übern Berg zu sein). Was aber auch bei Thripsen gut funktioniert: Auspflanzen! Eine stark Befallene Chili hab ich testhalber mal in den Hinterhof gestellt letzten Sommer und nach 2 Wochen hatte sich das Problem von selbst praktisch erledigt. In der Natur lockt ein reichliches Vorkommen wohl eben auch natürliche Feinde an bei Thripsen.
 
Wie schön ist es denn bitte nach dem Urlaub nach Hause zu kommen und mal mit anderen Augen zu sehen wie die kleinen Pflanzen in einer Woche explodieren können!
Die Gorria von @_hw_ ist die Erste mit einer Knospe 😁
Ihr geht's gut hier !
20230429_194055.jpg


Aber auch die anderen entwickeln sich ganz prächtig. Ich bin inzwischen ganz zufrieden. Es haben sich alle irgendwie berappelt nachdem ich nochmal in richtig gute Erde umgetopft habe, als ich endlich welche gefunden hatte.
20230430_071207.jpg

Heute gab es ein kleines (Sonnen) Schattenbad für die Kleinen. Aber nur kurz und als die Sonne richtig raus kam ging es wieder rein.


Sorgen machen mir gerade diese 2 mit harten, krumpeligen kleinen Blättern, die sich einrollen. Ich hatte hier im Forum gelesen, dass es sich hier um ein Problem mit zu vielen Nährstoffen/ Dünger handeln könnte. Es sind beide annum, die jeweilige Schwesterpflanze wächst astrein. Komisch, oder?
20230429_190807.jpg
20230429_190846.jpg


Ach ja und die Vier Überwinterten habe ich schon fast abgeschrieben 😪. Die Thripse haben Ihnen so übel mitgespielt. Heute sind sie nach draußen gezogen. Viel schlimmer kann es nicht werden und ich hoffe jetzt einfach, dass die Natur eine Wunderheilung vollzieht. Stehen natürlich jetzt auch im Schatten.
20230430_111513.jpg

Frohe Walpurgisnacht !
 
Am Samstag und Sonntag haben mich ca. die Hälfte der Pflänzchen verlassen und sind zur Familie und Freunden umgezogen.
20230514_174515.jpg
Außerdem war Alex @Wild Boar Garden letzte Woche so lieb und hat mir eine wunderschöne, riesengroße Rocoto gelbe Riesen vorbei gebracht 😍.
Sie bekommt einen dicken 60l Topf und ich hoffe sehr, dass es ihr hier gefällt 😁
20230516_113850.jpg
Leider muss sie gerade bei diesem Wetter etwas draußen abhärten, aber da müssen jetzt alle durch.

20230516_113853.jpg


Wie man auf dem Bild sehen kann, habe ich am Samstag außerdem alle noch fehlenden Pflanzen bei der Gärtnerei Jahn besorgt. Die haben echt tolle Tomaten, Gurken, Auberginen und auch richtig viele Sorten Chilis (die waren auch schon doppelt so weit wie meine 😅)
Ich freue mich auf nächstes Wochenende, denn wenn es etwas wärmer ist, kommen die Pflanzen jetzt endlich raus. Ich hoffe wirklich sehr, dass es dann nachts nicht mehr so kalt sein wird.
 
Ohje, da hab ich ja lange nichts geschrieben.
Jetzt aber mal wieder zumindest ein kurzes Update.
Ich fange mal an mit meinen Tausch- und Schenkpflanzen.
Die Rocoto Gelbe Riesen von @Wild Boar Garden wächst unglaublich toll. Mit Topf ist sie jetzt so groß wie ich. Damit sie nicht alleine ist, hat sie ein bißchen Basilikum dazu bekommen. Die war unten rum so nackig! Außerdem futtern die Kinder dann den Basilikum und nicht die Pflanze.
Leider hängt bisher keine einzige Beere dran. Sie mehr tolle große Blüten und schmeißt alles wieder ab 😭
Sie steht aber auch in 60l und eventuell fördert das eher das Blattmassewachstum.
Sie ist auf jeden Fall eine Augenweide und ich frage mich wie ich bisher ohne Rocoto auskommen konnte.
20230712_090424.jpg

20230712_090440.jpg


Meine zweite Lieblingspflanze ist die Sugar Rush Peach Stripey von Janos @PicaPica . Sie wächst stetig ist schön buschig und lässt sich durch nichts beirren. Sie hat jetzt sogar schon einige Fruchtansätze 😍
Leider sind die Bilder ein ganz schönes Blättergewirr. Ich musste bei der Hitze für den Gartensitter wieder mal das Planschbecken aufstellen. Wir waren 2 Wochen im Urlaub. Die Pflanzen lieben es aber wirklich sehr.
Ist mein Geheimtipp für alle Urlauber.

20230712_090517.jpg


20230712_090523.jpg


Und zuletzt noch Bilder von der Gorria von @_hw_ . Die hat einen großen Topf - 30l bekommen und freut sich darüber. Sie hat schon einige Früchte dran hängen und ich warte schon sehr gespannt auf die erste Ernte!
20230712_090938.jpg

20230712_090957.jpg
 
Total überrascht bin ich von meinen überwinterten Pflanzen. Die waren ja zuletzt eher totgeglaubt. Aber siehe da - sie bei 10 Grad raus zu stellen hat sie gerettet.
Natürlich hatten sie es am Anfang nicht einfach aber inzwischen sehen alle zumindest einigermaßen aus.
Notiz für mich: Die Pflanzen sollten vielleicht besser bis zum Auspflanzen im Keller bleiben.
Tabasco sieht toll aus - ich denke aber nicht, dass sie nochmal überwintert wird. Letztes Jahr hatte ich gerade mal 100g Tabasco und hatte gehofft, dass sie Pflanze dann früher und damit vielleicht 2 mal trägt. Leider habe ich einfach keinen Platz für noch mehr Pflanzen.

20230712_090702.jpg


Die Biquinho wächst super schön, aber definitiv auch kein Kandidat zum überwintern.

20230712_090304.jpg


Die 7 pot bubblegum hatten die Thripse am schlimmsten erwischt. Sie bekommt unglaublich viele Blüten aber schmeißt alle ab. Seit Januar sind das inzwischen Hunderte. Und Blattmasse kommt auch nicht so viel nach. Ich muss hier evtl etwas mehr Dünger geben. Mal sehen ob dieses Jahr eine reife Frucht dran hängt.
20230712_090256.jpg


Und zuletzt die Habanero Cappucchino.
Sie hat sich zu meinem Erstaunen wirklich gut berappelt.
Sie bildet sogar schon einige größere Früchte. Ist aber auch kein Kandidat fürs Überwintern. Letztes Jahr zur gleichen Zeit war sie auf dem gleichen Stand. Da fange ich nächstes Jahr lieber etwas zeitiger mit der Aussaat an.
20230712_091123.jpg
20230712_091115.jpg
 
Und dann noch ein paar Pflanzen die mir sehr gut gefallen und die ich auch gerne wieder Pflanzen möchte - falls sie auch schmecken 😂!
Pimenta de Neyde (will ich früher aussäen)
20230712_091218.jpg


Buena mulata
20230712_091152.jpg
20230712_091201.jpg
20230712_091210.jpg


Thunder Mountain Longhorn
20230712_090209.jpg


Köpük
20230712_090640.jpg


Leutschauer Paprika
20230712_090233.jpg


Kashmiri Mirch
20230712_090315.jpg


Bolivian bumpy ( auch früher aussäen!)
20230712_090455.jpg
 
Sehr gut sehen sie aus! Mich wundert nur etwas, daß Du relativ wenige oder keine Früchte an einigen Pflanzen hast (die wirklich top dastehen). Aber die werden schon loslegen, sobald ihnen die Bedingungen behagen.

Freut mich, daß sich die Sugar Rush PS so gut bei Dir macht. Meine hat viele Blüten abgeworfen, mittlerweile aber so einige Fruchtansätze dran, zwei Früchte sind wohl ausgewachsen. Bei einer dachte ich heute schon, sie färbt sich um, ist aber wohl Sonnenbrand. :sour:

Die 7pot Bubblegum von Dir wächst sehr schön, reagiert aber sehr empfindlich auf volle Sonne/Hitze. Nach zwei Stunden auf dem Fensterbrett sieht sie aus wie tot, alle Triebe hängen Richtung Erde und die Blätter senkrecht nach unten. Erholt sich aber sehr schnell wieder. So extrem hatte ich das noch nie, mache bei Gelegenheit mal ein Vorher/Nachher-Bild.
Fruchtansätze hat sie noch nicht, blüht aber fleißig vor sich hin.

Sonnige Grüße, pica
 
  • Like
Reaktionen: Ina
Zurück
Oben Unten