Info zu unschönen Vorgängen in der letzten Zeit


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Jerry

Ristrafari
Beiträge
3.196
Aber er ist der beste Anbauer und Züchter. Daran besteht kein Zweifel. Er ist der Beste. Immer verständnisvoll, falls es ungerechterweise Kritik gibt.
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Ehrenmitglied
Beiträge
9.657
Dieser Faden soll euch auch bitte nicht davon abhalten daran festzuhalten eure Erfahrungen mit allen im Forum zu teilen! Das wäre das absolut falsche Vorgehen!

Wir wollten euch hiermit nur auf eine unschöne Thematik aufmerksam machen und euch den Rücken stärken, falls auch euch mal eine solche kuriose Mail erreicht.

Wie @Hombre es schon zuvor geschrieben hat ist es schon auffällig welchen Aufwand manche Händler betreiben um durch Bestellungen gesammelte Mails mit hier geposteten Kommentaren zu matchen. Im Zweifelsfall solltet ihr euch das Recht vorbehalten gegen diese Mails vorzugehen, da ihr an dieser Stelle geschädigt seid und nicht die Seite die euch Verleumdnung oder ähnliches nachsagt und/ oder euch persönlich droht!

Bleibt alle so wie bislang!
 
G

Gelöschtes Mitglied 14985

Gast
Rechtliche Drohungen schüchtern natürlich Leute ein die nicht wissen wie die rechtliche Grundlage ist und andere wollen einfach nicht den Konflikt.
Das kann sogar gigantisch nach hinten losgehen, wie dieses sehr eindrucksvolle Beispiel zeigt:


Mit rechtlichen Schritten zu drohen ist im Grunde die Erwachsenenvariante von "Das sag ich meiner Mamma". ;)

Aber mal nüchtern betrachtet: Welcher Samenhändler hat denn die realistische Möglichkeit sein zugekauftes Saatgut einer Qualitätskontrolle zu unterziehen? Das Zeug wird eingekauft und an die Kunden im Webshop verschickt, der Händler vertraut auch nur darauf, das ihm einigermaßen junges Saatgut geliefert wird. Die Qualitätskontrolle macht dann notgedrungen der Kunde und wenn der sich beschwert, dass die Keimrate gegen null geht, dann sollte man sich eben mal Gedanken machen.

Schlechte Erfahrungen habe ich bisher nur mit Amazon-Händlern gemacht und mir bei der Reklamation dummes Gelaber anlesen müssen.

Meine Konzequenz aus einem solchen Verhalten: Für ein paar Euro ärger ich mich nicht mit einer aufwändigen Reklamation rum, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Ich kaufe einfach nichts mehr aus unzuverlässigen Quellen.

Btw. mit den Samen aus dem Hot-Pain shop war ich zufrieden. :happy:
 

Chili Olli

Mitternachtsposter
Beiträge
3.526
Da müssen für manche Händler das Forum hier direkt maßgebend für die Verkaufszahlen sein, wenn bei einzelnen Usern gedroht wird!? :facepalm:
Da kann man viele ausschließen. Anders kann man sich das nicht erklären ... oder doch!? Evtl. verletzter Stolz?
Solche Geschichten sind aber nicht neu hier. Gerade wenn man neu als Händler fungiert, reißt da öfter mal der rote Faden.
Im Grunde "lächerlich" hier Drohungen auszusprechen von Seiten der Händler wenn man nichts zu befürchten hat.
 

Wowa

Chilathustra
Beiträge
56
Ich schätze man könnte dieses "Problem" auch umgehen (wenn man eine Lösung finden will), indem man z.B. einen Beitrag erstellt mit den zuverlässigsten, freundlichsten, und kulantesten tradern, die diese Plattform nutzen. Eine Liste aus der man natürlich auch wieder rausfliegen kann ohne nennung eines Grundes.
Müsste dann nur von jemandem erstellt werden, der ahnung hat, sowohl vom Marktplatz als auch vom Geschehen hier(ich schonmal nicht ;)).
Das wäre dann quasi ein sehr unscharfes* Negativbild und ganz klar im Bereich des erlaubten.

*Nur weil man nicht auf der Liste ist, heißt das nicht, dass man ein verlängerter Rücken, oder ein schlechter Händler ist; Man gehört nur nicht zu den besten / auserkorenen.

Natürlich nur eine von vielen Möglichkeiten
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
507
Tja...

Ich weiss nicht um welchen Händler es geht, aber ich habe meine eigenen Erfahrungen gemacht (und kann es mir deswegen auch denken wer es ist)

Auf die freundliche Nachfrage
Ich: "Die Sorte a b c keimen nicht, haben sie da Rückmeldungen?" kam als Antwort zurück
Händler:"Mit Salpeter behandelt und bei 30° keimen die!"
I: "Nein, tuen sie nicht"
H: "Dann halten sie sich nicht an unseren Lei(d/t)faden und machen was falsch".
I: "Hallo, ich hab hier 20 Sorten im Anbau, von denen alle keimen, nur die genannten nicht"
H: "Ich mache jetzt wegen ihnen keinen Keimtest"

Wofür auch, für den wäre es eh zu spät gewesen.

Kann man so machen.
Ich wollte nur wissen, ob es bekannte Probleme gibt.
Als Antwort werde ich als Idiot beschimpft.
Kann man so machen, wenn man keine Kunden will.
Das war meine letzte Bestellung bei dem ... in den letzten 5 Jahren ca 100 EUR.

Mich sieht dieser Händler als Kunde nie wieder.
Sollte er sich per Mail oder PM melden, gibts die geballte Anwaltspower zurück.
Die Hinweise auf die DSGVO sind ein genialer Ansatz, aber für diesen Fliegenschiss braucht man nichtmal das.

Das das Forum sich da offiziell raushält ist mehr als verständlich.
B2B und B2C ist halt ein grosser Unterschied.
 

Chili Olli

Mitternachtsposter
Beiträge
3.526
@anwe Den Händler kenn ich. :laugh: Das kann ich so raus lesen. Aber ich denke das es bei der "Beschwerde" hier um einen anderen geht - eher aktueller.
 

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
784
Also, ich meine, das ist viel heiße Luft. Außerdem weiß ich ja auch gar nicht, was das Forummitglied im konkreten Fall geschrieben hatte
Wenn ich die Nachricht von @Hombre richtig lese, ist ja von Plural die Rede, also ist dies wohl mehrfach vorgekommen.

Ich hätte nichts dagegen, wenn mich hier ein Händler persönlich anschreibt, wenn er ein Problem mit meinen Nachrichten hat, um das Anliegen zu kläre. Ich schreibe den Händler ja auch an, wenn ich ein Problem mit seiner Lieferung habe. Drohungen auszusprechen/zu schreiben geht jedoch gar nicht. Dadurch verliert er meiner Meinung nach höchstens an Seriösität.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Oben Unten