Kaffeesatz als Langzeitdünger

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
982
Der pH-Wert kann also sinken, kann sich aber auch nicht verändern. Da aber getrockneter oder frischer Kaffeesatz bei mir immer schimmelt (Phosphathaltig daher von Pilzen gern besiedelt) gebe ich ihn immer in den Kompost, und nach einem Jahr wirkt sich das dann im Beet nicht mehr so auf den pH-Wert aus, unter anderem durch Zugabe von puffernden Zusatzstoffen wie Kalk, Gesteinsmehl oder Holzasche
so mach ich das auch, Kaffeesatz kommt auf den Kompost, ohne die Pufferzutaten
 

Wolle

Jalapenogenießer
Beiträge
267
Der Ph Wert könnte sich also durch Zugabe von Kaffeesatz durch irgendwelche Prozesse im Boden ausgelöst durch Microorganismen ect. nicht nur nach sauer sondern auch nach basisch verschieben?
Eher unwahrscheinlich. Zum einen da Kaffesatz Phosporsäure enthält die etwas hartnäckiger ist (liegt daran das es 3 H-Atome abgeben könnte) zum anderen bevorzugen die meisten Mikroorganismen die man im Garten hat einen wenn dann saureren Boden, also eher unter 7 als über 7.
 
Oben Unten