Kartoffelbauern, zeigt wie es um euch steht!


2Beers

Blattlausliquidator
Beiträge
1.826
Servus Zusammen,

da mein Opa schon seit Jeher Kartoffeln angebaut hatte und ich davon überzeugt bin, das die eigenen doch am besten schmecken, hab ich mich vorletztes Jahr dazu entschlossen erstmals selbst Kartoffeln anzupflanzen. Die Ausbeute war ganz Ok und ich war mit dem Ergebnis zufrieden :)

Letztes Jahr hats dann leider nicht geklappt, da ich meine Beete für meine Wachtelfoliere geopfert hatte und noch mein Gewächshaus dazu kam.

Da nun dieses Jahr keine so großen Umbauaktionen im Garten geplant sind, habe ich wieder etwas Platz für Kartoffeln.


Da ich ein Fan von außergewöhnlichen, alten und seltenen Sorten bin, hab ich mir ein "Testpaket" Speisekartoffeln bestellt.

Somit hatte ich dann die Möglichkeit 14 Sorten zu testen:

Medium 18413 anzeigen
Um mir ein möglichst umfangreiches Bild von der Eignung der Kartoffel für verschiedenste Anwendungen in der Küche zu machen, habe ich von jeder Sorte Kartoffelchips, gedämpfte Kartoffeln und Bratkartoffeln gemacht.

Leider hab ich nicht alles fotografiert, hier aber nach dem Schälen und Schneiden für die Bratkartoffeln (ist jedoch auch nur ein Auszug):

Medium 18414 anzeigen
Ursprünglich hatte ich mir überlegt ein oder zwei Sorten rauszusuchen und dann anzubauen, da ich mich aber nicht entscheiden konnte, werd ich alle Sorten gemischt in einen Kartoffelturm anbauen und zwei weitere Türme dann mit Ackersegen und Linda aufbauen.

Was mich jetzt interessieren würde, gibt's noch weitere Kartoffelbauern unter euch?

Wenn ja, würde ich hier gerne auch den Raum bieten über das Thema Kartoffelpflanzen und -anbau zu reden und zu diskutieren, welche Favoriten ihr habt usw.

Vllt. gibt es auch den ein oder anderen der schon mal einen Kartoffelturm gebaut hat oder Kartoffeln auf dem Balkon gezogen hat ;)
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.245
Interessant - ich werde es mal verfolgen. Ich habe immer ein paar Kartoffeln im Eimer im Garten, leider ohne Namen.

Wo gibt es den Kartoffeltestsets und was ist ein Kartoffelturm? Hast du ein Bild davon?
 

Günter

Globaler Moderator
Beiträge
17.734
Ich habe immer ein paar Kartoffeln im Komposthaufen. Und Du hast Recht 2Beers, nicht schmeckt besser, als die Eigenen! :thumbsup:
 

2Beers

Blattlausliquidator
Beiträge
1.826
Es gibt zwei Onlineshops, die eine sehr gute Auswahl haben. Preislich können diese zwar nicht mit herkömmlichen Bezugsquellen mithalten, dafür haben sie ein einzigartes Angebot an Form Farbe und Geschmack. Das wäre zum einen http://kartoffelvielfalt.de/ und https://www.erlesene-kartoffeln.de/, wobei ich bei letzterem letztendlich bestellt habe.

Ein Kartoffelturm ist eine Schilfrohrmatte oder auch eine Estrichmatte die zu einem Zylinder geformt wird und dann abwechselnd mit einer Schicht 20cm Erde einer Schicht Kartoffeln bestückt wird, bis man oben angelangt ist.

Angeblich lässt sich so ein Ertrag von rund 40kg erzielen (was ich erst glaube wenn ich es sehe) auf minimalster Fläche.

Bilder kann ich leider keine liefern, da ich noch nie einen Turm hatte und Bilderklau nicht schön ist ;)
jedoch werden bei den geläufigen Suchmaschinen unter dem Suchbegriff Kartoffelturm einige angezeigt. ;)
 

2Beers

Blattlausliquidator
Beiträge
1.826
Entweder die Turmvariante oder klassisch als "Biefing" keine ahnung wie der hochdeutsche begriff dafür ist... ;)

Einen 10-20cm tiefen Graben ausheben, ggf mit hohrnspähnen leicht einstreuehenb muss aber nichtb Kartoffeln sind meines wissens nach sehr Anspruchslos. Die vorgekeimten Kartoffel im Abstand von 20cm legen und dann zuschütten, in regelmäßigen Abständen aufhäufeln (wenn die Pflanze 10-20cm aus der Erde schaut) und möglichst Beikräuter entfernen.
 
Beiträge
7.387
Bei Kartoffelvielfalt habe ich vorheriges Jahr ebenfalls bestellt. War alles super.

Da ich grad den Garten-Umzug vorbereite, werde ich dieses Jahr vermutlich nur welche im Frischbeet anbauen, da sich Kartoffeln gut als Initialpflanzen dort machen.
Letztes Jahr hatte ich etwa 12 Sorten a ~ 7 Pflanzen mit etwa zwei Zentnern Ertrag auf ~ 20qm.
 

2Beers

Blattlausliquidator
Beiträge
1.826
Ich baue dieses Jahr auch erstmalig Kartoffeln an.
Ich habe mir diese https://www.poetschke.de/Pflanzen/Gemuese/Gemuesepflanzgut/Kartoffeln/Franzoesisches-Gourmet-Kartoffel-Set-15-Stueck-3-x-5-Knollen.html
bestellt.
Mal schauen ob das etwas wird.
Wie bereitet ihr die Beete vor bzw wird Dünger eingearbeitet?
Was definitiv nicht schadet sind Hornspähne, ob die jedoch was bringen kann ich dir nicht sagen, hatte sie bei meiner ersten saison mit in den "Graben" gestreut, Kartoffeln rein und zu.

Hab auch schon gelesen das manche im Vorjahr schon vorbereiten und frischen darin zu verteilen und dann im Frühjahr setzen.

Pferdemist tut sich auch gut allerdings niemals frisch!
 

2Beers

Blattlausliquidator
Beiträge
1.826
...frischen darin zu verteilen ...
Da fehlt das Wort Kompost bzw. Bioabfall...


So nachdem ich meinem Bruder die hälfte der Bunten Kartoffeln gegeben habe, haben wir ein bissl geplaudert und wir werden beide ab Mitte April damit beginnen die Kartoffeln unter die Erde zu bringen. Mein Bruder wird die Kartoffeln klassisch anbauen und ich in den oben beschrieben Türmen. Mal schaun ob wir vom Ertrag her ungefähr gleich viel rausbekommen und ob es ggf. Größenunterschiede gibt.
 
Beiträge
7.387
Mai kann ich auch empfehlen. Wenn der Boden schon ein bisschen erwärmt ist, dauert es nur ein paar Tage, bis die ersten Spitzen aus der Erde kommen.

Duke Of York war bei mir vorheriges Jahr die schnellste von zwölf Sorten.
 

Oben Unten