Kartoffelbauern, zeigt wie es um euch steht!


60N

Permakultur Landei
Beiträge
1.274
Der Kartoffelturm ist noch ein Prototyp und ich hab die restlichen Kartoffleln eifach rein. Mal schauen was draus wird.

Mittlerweile hab ich schon den 2. Sack Blumenerde drauf. Leider habe ich kein Stroh mehr für die Seiten.
Ich mulche meine Kartoffeln im Beet ja mit Rasenschnitt... Falls du das Stroh nicht rechtzeitig bekommst könntest du an den Seiten bestimmt auch angetrockneten Rasenschnitt nehmen. Ohne Aufsammler mähen, ein paar Stunden liegen und trocknen lassen und dann mit Aufsammler am Mäher drüber fahren zum einsammeln.
Frisches Gras kann heiß werden, das hab ich vorsichtshalber nicht probiert weil ich die Pflanzen nicht verbrennen will.

Hier Konventionell
Auf anraten meines Nachbarn aus Kasachstan hab ich gleich einen Hügel gemacht und die Kartoffeln unten rein gesetzt.
Ich setze auch gleich in Hügel, da wird die Erde im Frühjahr schneller warm. Und die Ernte im Herbst wird einfacher :thumbsup:
Muss man nur im Sommer etwas aufpassen das nichts austrocknet oder Knollen raus schauen und grün werden. Nochmal anhäufen oder mulchen ist da wichtig.

Mehr Blümchen, diesmal Blå Congo oder Blaue Schweden wie sie außerhalb Schwedens genannt werden :laugh:
 

Jurben

Habanerolecker
Beiträge
409
Auch wenn ich derzeitig auf "Low Carb" Diät bin...
Nächstes Jahr muss ich das probieren.
Das ist doch der Hammer schlechthin.

Gruß,
Jurben
 

60N

Permakultur Landei
Beiträge
1.274
Hier die Linda
...
Sehr unspektakulär :)
Hee! Was heißt hier unspektakulär ;) das sind hübsche, gesunde, grüne Pflänzchen!
DIE Linda :inlove: ein wichtiger Meilenstein zum Patentierungswahnsinn bei Lebensmitteln.
Außerdem wer baut schon Kartoffeln an, die kann man doch billig kaufen :cautious: Das ist zumindest die Reaktion die ich oft bekomme in meinem Umfeld. Seufz.
 

DerWobbler

Nachbrenner
Beiträge
143
Deshalb bau ich eine Kartoffel an die ich nicht überall bekomme. Die Sieglinde ist eine hervorragende Salatkartoffel, schön speckig. Kostest auf unserem Stadtmarkt richtig Geld.
 

2Beers

Chilitarier
Beiträge
2.010
Die meisten Leute kennen die Unterschiede der einzelnen Sorten nicht. Kartoffeln sind Kartoffeln. Genauso wie Milch Milch ist usw. Hauptsache billig! Da braucht man sich auch nicht wundern wenn die Konventionelle Land und Viehwirtschaft immer mehr abnimmt und viele Bauern auf Biomassekraftwerke umsteigen. Aber ich schweife etwas ab

Alles was ich selbst Pflanze weiß ich hald wo es herkommt, habs wachsen sehen, hab mich drum gekümmert und der subjektiv bessere Geschmack ist ein netter Bonus oben drauf. Bei unseren Eiern ist es ähnlich, da geht's hald auch ein Stück weit um das gute Gefühl.

Mein Bruder hat die gleichen Sorten wie ich angebaut, allerdings konventionell und die doppelte Masse. Werd bei Gelegenheit auch Mal Fotos machen. Mal abwarten wie sich die Erträge unterscheiden.
 

MrKaplan

Chilitarier
Beiträge
2.482
4-5 Knollen pro Eimer, als Substrat habe ich meine alte Chilimischung von letztem Jahr genutzt, etwas aufgedüngt und mit eigenem Kompost vermischt
 

60N

Permakultur Landei
Beiträge
1.274
Blue Congo im Eimer ist eine gute Wahl :D hab ich dieses Jahr auch gemacht. Die sind einfach zu schwer zu finden bei der Ernte.
Jedes mal wenn ich die Sorte im Beet hatte sind lang nach der Ernte, bei der letzten Bodenbearbeitung im Herbst, nochmal welche aufgetaucht :hilarious: Nachschlag ist ja willkommen... aber wer weiß wie viel ich noch übersehen habe :unsure:
 

Jalapeno-Audy

Dauerscharfesser
Beiträge
720
Hab das die letzten Jahre auch versucht mit den Erdäpfeln. Hatte aber immer komische Weiße Würmchen unter die Pötte. Deshalb hab ichs dieses Jahr gelassen.
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.993
Das Thema Kartoffeln interessiert mich immer mehr! Angebaut habe ich jedes Jahr ein paar, immer aus Stücken keimender alter Kartoffeln.
Hier gibt es leider nur rote, gelbe und weisse Kartoffeln. Nicht mal Namen haben die... tja :thumbsdown:
Sammelt denn auch jemand von euch Samen von Kartoffeln? Ich glaube Doro @60N sammelt auch Kartoffel Saatgut?
Gelegentlich gibt es hier einen Mix aus kleinen roten, gelben und purple farbigen Kartoffeln zu kaufen.
Interessant, sind das wohl junge einjaehrige "Saatkartoffeln" oder nur klein ausgelesene Kartoffeln? :D
 

2Beers

Chilitarier
Beiträge
2.010
Kartoffeln hab ich bis jetzt nur vegetativ vermehrt. Bei mir haben die Kartoffeln noch nie Samen gebildet... Die Blüten werden braun und fallen ab...

Bin mir nicht sicher, aber als Saatkartoffel, dürfen glaub ich nur registrierte Sorten verkauft werden. Daher sind das vermutlich Speisekartoffeln ;)

Wobei man beide natürlich auch für den jeweils anderen Zweck verwenden kann ;)

Es gibt auch einige Sorten die nur sehr kleine Knollen bilden.
 

Oben Unten