Kurze Frage – kurze Antwort


WeißBlau und heiter

Chiligrünschnabel
Beiträge
51
Hallo,

an meine Rocoto Gelb, die ich mit @Smurrf getauscht habe, wachsen schöne Beeren hin, allerdings sehen die Blätter jetzt immer mehr aus, als ob sie Nährstoffmangel hätten, ich tippe darauf, daß die Früchte Energie aus den Blättern rausziehen weil der Topf doch zu klein ist? Düngen möchte ich jetzt mit den Früchten dran nicht mehr, was meint Ihr, soll ich ihr noch einen größeren Topf (mit Kompost als Substrat) spendieren während die Früchte dran sind?

Gruß

Marcus03082020429.jpg
 

/C18H27NO3\

Romanes eunt domus
Beiträge
788
Ob man jetzt Stickstoff durch Kunstdünger oder Stickstoff durch Kompost hinzugibt, ist sowohl der Pflanze als auch dem daraus erstellten Molekül egal. Letzten Endes würdest du durch einen größeren Topf mit mehr/frischer Erde und Kompost ja auch nur düngen, nur halt durch den Kompost und nicht durch Dünger. Gerade wenn sie Früchte haben brauchen sie ja mehr Nährstoffe.
Aber wenn du organischen Dünger hast und nehmen willst, probiers aus. Im schlimmsten Fall hilft es halt nur wenig, dann kannst du zur Not ja noch mit Kunstdünger nachhelfen, lieber schlechter schmeckende Chillis als keine, weil die Pflanze eingegangen ist ;)
 

Smurrf

Jalapenogenießer
Beiträge
175
Da die Pflanze von mir ist gibt es hier ein Vergleichsbild der gleichen Sorte. (gleicher Anzuchtbeginn, 30l Topf, 90g (3g/l Substrat) Basacote 6M Plus Pufferdüngung, ca. 5 Mal mit Hakaphos 1g/l gedüngt)
chili-forum-19-33.jpg

Vor zwei Jahren habe ich auch die Rocotos Anfangs zu wenig bzw. gar nicht gedüngt. Die haben dann das Wachstum eingestellt und die Blüten abgeworfen. Was nicht bis Ende August / Anfang September an der Pflanze hängt wird vermutlich nicht mehr reif. Deswegen ist es ein schlechter Zeitpunkt um die Pflanze auszubremsen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten