Kurze Frage – kurze Antwort


timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.955
Kann ich Gartenkalk zur Kalziumaufdüngung nutzen? Wieviel g brauche ich in etwa für 20l Substrat?
Meines wissens ja, jedoch ist die Pflanzenverfügbarkeit, soweit ich es weiß recht langsam. D.h. zum auffrischen alter erde geeignet, für eine schnelle verfügbarkeit nicht.

falls ich falsch liege gerne korregieren
 

sparx

aus Rheinhessen
Beiträge
65
Noch ne Frage:
4EA36773-F824-4A77-866F-F14AAFD325B6.jpeg
2613B181-8009-40CC-8E20-20B7D43D37C1.jpeg


Was sind das für Flecken? Ich bin mir (ziemlich) sicher, dass es keine Blütenendfäule ist. Die Stellen sind hart und Innen ist nichts zu sehen. Zudem sind die restlichen Früchte an der Pflanze nicht betroffen… ist das Sonnenbrand oder ein Hitzeschaden?
 

DrNötigenfalls

Chilitarier
Beiträge
1.215
Moin zusammen,

gibt es hier jemanden, der eine Schildkrötenpflanze (Dioscorea elephantipes) kultiviert und mit der auch schon länger Erfahrung hat? Eine Bekannte von mir hat so ein Teil. Sie findet im Web lauter widersprüchliche Informationen, sagt sie. Zurzeit befindet sich Claudia´s Schildkrötenpflanze im Ruhemodus, an der Unterseite des Caudex zeigen sich feine, weiße Wurzeln. Sie fragt, ob sie die Pflanze schon mal leicht besprühen soll.
Während der Ruhephase soll Dioscorea elephantipes kühl und dunkel gelagert werden. Einen wirklich kühlen Platz kann Claudia nicht zur Verfügung stellen. Wären 20°C noch kühl genug? Claudia bat mich, mich im Chili-Forum doch mal umzuhören. :)

Vielen Dank schon mal im Voraus!

No dottore de Dioscorea elephantipes ^^
 

Hyenga

Mr. Nightshade
Beiträge
1.234
Noch ne Frage:
Anhang anzeigen 293469Anhang anzeigen 293468

Was sind das für Flecken? Ich bin mir (ziemlich) sicher, dass es keine Blütenendfäule ist. Die Stellen sind hart und Innen ist nichts zu sehen. Zudem sind die restlichen Früchte an der Pflanze nicht betroffen… ist das Sonnenbrand oder ein Hitzeschaden?
Sieht für mich wie ein Pilz aus, Hitzeschäden sind meist einseitig wo die Sonne drauf scheint.

Um Pilzinfektionen vorzubeugen sollte die Pflanze luftig gehalten werden. Zu dichte Belaubung und hohe Luftfeuchte oder häufiges einsprühen kann Pilzinfektionen begünstigen.
 

hw2504

Chiligrünschnabel
Beiträge
40
Hallo, ich habe eine Scorpion Trinidad Chocolate - es kann auch eine andere Sorte sein-habe den Überblick leider verloren) auf dem Balkon groß bekommen, eine von ca10 verschiedenen Samen.
Sie hat einige Blüten entwickelt, bisher aber mMn ohne Fruchtansätze. Ist es jetzt Ende Juli nicht schon etwas zu spät?
An den Blätter zeigen sich auch Fraß-Löcher. Ich kann aber keine Schädlinge entdecken.
Gedüngt habe ich sie bisher noch nicht. Es ist seit langem wieder meine erste Chili als Eigenzucht bzw Anfänger/Laie.
Fragen über Fragen welcher mir hoffentlich hier beantwortet werden können.
 

Anhänge

  • 20220731_074558.jpg
    20220731_074558.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 30
  • 20220731_074841.jpg
    20220731_074841.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 33
  • 20220731_074610.jpg
    20220731_074610.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:

Hyenga

Mr. Nightshade
Beiträge
1.234
Hallo, ich habe eine Scorpion Trinidad Chocolate (es kann auch eine Carolina Reaper sein-habe den Überblick leider verloren) auf dem Balkon groß bekommen, eine von ca10 verschiedenen Samen.
Sie hat einige Blüten entwickelt, bisher aber mMn ohne Fruchtansätze. Ist es jetzt Ende Juli nicht schon etwas zu spät?
An den Blätter zeigen sich auch Fraß-Löcher. Ich kann aber keine Schädlinge entdecken.
Gedüngt habe ich sie bisher noch nicht. Es ist seit langem wieder meine erste Chili als Eigenzucht bzw Anfänger/Laie.
Fragen über Fragen welcher mir hoffentlich hier beantwortet werden können.
Bis Oktober/November kann da noch einiges an Früchten ausreifen, das wird bestimmt noch was. :thumbsup:
Die Chinensen gehören meist zu den etwas schneller reifenden und ertragreichen Sorten.

Sollten sie lange zum Abreifen brauchen, kann es helfen ein paar der grösseren Früchte zu entfernen.
Diese können auch grün schon gegessen werden, wenn sie lange genug gereift sind. (zu unreif sind sie meist bitter)

Sollten sie bei Kälteeinbruch nicht ausreichend gereift sein, kann die Pflanze auch in der Fensterbank Südseite meist gut, oder Nordseite vermutlich zeitlich begrenzt eine ganze Weile noch überleben.

Was den Fressfeind betrifft, die Raupen können recht klein sein und verstecken sich gern auf der Blattunterseite.
Zum finden also gut absuchen. :whistling:
 

hw2504

Chiligrünschnabel
Beiträge
40
Danke für die zuversichtlichen Zeilen.
Zum Überwintern ist der Topf zu groß H 31cm Durchm. 38 cm und die Pflanze zZt 40 cm hoch.
Einige Blüten keine Fruchtansätze.
Auf dem Balkon wird sie wohl auch keine Chance zum Überwintern haben.
Grüße an alle Helfenden
 

Anhänge

  • IMG_20220803_074700.jpg
    IMG_20220803_074700.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 17

Goya

Green Tubthumping
Beiträge
258
Kann mir jemand sagen was das für ein Schadbild ist? Ist eine unbekannte Baccatum Sorte
Nur die neusten Triebe sind betroffen
IMG_20220803_134110.jpg
 

Hyenga

Mr. Nightshade
Beiträge
1.234
Kann mir jemand sagen was das für ein Schadbild ist? Ist eine unbekannte Baccatum Sorte
Nur die neusten Triebe sind betroffen
Anhang anzeigen 293896
Meiner Erfahrung nach sieht das nach etwas zu viel Kalium aus, im Verhältnis zu Stickstoff, dann wölben sich die Blätter nach unten. Braune Blattränder können ebenfalls ein Zeichen für zu viel Kalium sein.

Meine Empfehlung, erstmal nur mit Wasser giessen, ggf. auch das Substrat durchspühlen damit Überschüssiger Dünger ablaufen kann. Erstmal einige Male nicht Düngen und später dann etwas weniger geben.
Falls möglich etwas weniger Kalium als bisher bzw. mehr Stickstoff um das Mischverhältnis an zu passen.

Eventuell könnte auch etwas Magnesium beim Stofftransport helfen.
 

Goya

Green Tubthumping
Beiträge
258
Meiner Erfahrung nach sieht das nach etwas zu viel Kalium aus, im Verhältnis zu Stickstoff, dann wölben sich die Blätter nach unten. Braune Blattränder können ebenfalls ein Zeichen für zu viel Kalium sein.

Meine Empfehlung, erstmal nur mit Wasser giessen, ggf. auch das Substrat durchspühlen damit Überschüssiger Dünger ablaufen kann. Erstmal einige Male nicht Düngen und später dann etwas weniger geben.
Falls möglich etwas weniger Kalium als bisher bzw. mehr Stickstoff um das Mischverhältnis an zu passen.

Eventuell könnte auch etwas Magnesium beim Stofftransport helfen.
Ich habe seit 2 Wochen nicht gedüngt, einfach noch ein Paar Wochen warten? Ansonsten ist die Pflanze gesund und hat auch erste Fruchtansätze
 

hw2504

Chiligrünschnabel
Beiträge
40
Welchen Dünger würdet ihr denn für meine Scorpion Trinidad Chocolate empfehlen. Wurde von mir, wie schon geschreiben noch nie gedüngt.

Ich denke das ich mit dem "Hakaphos Soft Spezial" nicht viel falsch machen kann oder?
Wo kaufe ich den am günstigsten und wie lange ist der haltbar?
 
Zuletzt bearbeitet:

schwoabfranz

Substanz P
Beiträge
818
Welchen Dünger würdet ihr denn für meine Scorpion Trinidad Chocolate empfehlen. Wurde von mir, wie schon geschreiben noch nie gedüngt.

Ich denke das ich mit dem "Hakaphos Soft Spezial" nicht viel falsch machen kann oder?
Wo kaufe ich den am günstigsten und wie lange ist der haltbar?
Bei kalkarmen Wasser und der angabe des Herstellers folgend kann kaum was schlimmes passieren.
Haltbarkeit ist stark von den äusseren Umständen abhängig.
Ich habe 25kg gekauft, Stammlsg gefertigt und den Rest einvakuumiert verpackt und im Keller aufbewart. Denk mal das das MHD so gegen zehn oder mehr Jahre geht
 

Oben Unten