Liz 2024

Liz

Chiligrünschnabel
Beiträge
86
Hallo zusammen,

in den letzten Tagen des Jahres 2023 mache ich auch mal einen Thread für die Saison 2024 auf.
Nachdem mein Chilianbau dieses Jahr leider mit einem eher mittelmäßigen Ergebnis endete, versuche ich es 2024 noch einmal. Wie heißt es so schön: „Neues Jahr, neues Glück!“
Ich hoffe auf viele Tipps und Tricks von euch, dass die Saison 2024 ertragreich(er) wird. :)

Geplant ist der Start Mitte Januar mit folgenden Sorten:
1​
HabanadaCapsicum chinense
2​
Habanero El RemoCapsicum chinense
3​
Habanero Swiss ChocolateCapsicum chinense
4​
Aji CharapitaCapsicum chinense
5​
Omikron Dark F3Capsicum chinense
6​
Hallows EveCapsicum chinense
7​
The DreamCapsicum chinense
8​
Purple Smudge Gold (Paprika)Capsicum annuum
9​
Hot Banana x Count DraculaCapsicum annuum
10​
Sibirischer HauspaprikaCapsicum annuum
11​
Joes Long CayenneCapsicum annuum
12​
Bishops CrownCapsicum baccatum
13​
Sugar Rush StripeyCapsicum baccatum
14​
ZébrangeCapsicum baccatum
15​
Tigerball F4Capsicum baccatum

Sollten einige der geplanten Sorten nicht keimen, habe ich als folgende Sorten als Ersatz geplant:
1​
Large Cherry (Kirschpfefferoni)Capsicum annuum
2​
Devils Tongue RedCapsicum chinense
3​
Yaki Blue FawnCapsicum chinense
4​
Habanero Madame JeanetteCapsicum chinense
5​
Ghostly Jalapeno (Yellow)Capsicum chinense

Aus meinem Vorsatz „2024 mach ich nur 6 bis 8 Sorten“ wird ganz offensichtlich nichts… Werden wohl mindestens doppelt so viele.

Nachdem ich mich hier im Forum angemeldet habe, hatte ich innerhalb kürzester Zeit so viele tolle, für mich ganz neue Chilisorten getauscht und/oder von sehr lieben Leuten aus dem Forum zugeschickt bekommen. Im Jahr 2024 kann ich aus Platzgründen gar nicht alle Sorten aussäen und anbauen. 😅 Der Grundstock an Samen für 2025 ist also auch schon vorhanden...
Bei allen Tauschpartnern und Chilisamen-Spendern möchte ich mich ganz herzlich bedanken! Ich hoffe, ich kann mich (bald) revanchieren! 🤗 Auf eine namentliche Nennung verzichte ich an dieser Stelle, bevor ich jemanden vergesse...

Mitte Januar werde ich mit der Aussaat beginnen. Geplant sind pro Sorte 3 bis 5 Pflanzen. Wobei ich am Ende, je nach Sorte nur 1 bis 3 Pflanzen behalten werde. Die übrigen Pflänzchen werden aber sicher ein schönes neues Zuhause finden. Viele Freunde und Arbeitskollegen haben mich schon gebeten ihnen ein paar Chilipflanzen mit anzuziehen.

Ich wünsche euch allen noch erholsame und besinnliche Weihnachtsfeiertage!
 
Na dann mal viel Erfolg und hoffentlich schmeckt Dir die Habanada. Werde auf jeden Fall mitlesen hier 👍
 
  • Danke
Reaktionen: Liz
Auch von mir Viel Erfolg für die neue Saison :thumbsup:

Aus meinem Vorsatz „2024 mach ich nur 6 bis 8 Sorten“ wird ganz offensichtlich nichts… Werden wohl mindestens doppelt so viele.
Ich denke das Problem kennt so gut wie jeder :whistling:

Sehr schöne Anbauliste hast du da, auch wenn Sie nur auf der Ersatzliste ist, aber die Madame Jeannette hört sich sehr interessant an & einige Sorten wo du auf deiner (Ersatz)Liste hast, baue ich selbst auch an :D
 
  • Danke
Reaktionen: Liz
hoffentlich schmeckt Dir die Habanada
Bestimmt, ich hatte von @onkelsti zwei Früchte geschickt bekommen. Die waren super. Auch prima für Kinder geeignet. Kann die Nachbarskinder ja schlecht an den Superhots knabbern lassen... 😅

auch wenn Sie nur auf der Ersatzliste ist, aber die Madame Jeannette hört sich sehr interessant
Die Madame Jeanette hatte ich 2022 und 2023 im Garten. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob die mir nicht eine Goronong als "Madame Jeanette" verkauft haben (längliche Frucht mit ziemlich vielen "Falten" und teilweise verdreht). 🤔 Auf jeden Fall sehr lecker meiner Meinung nach! Hab sie auch sehr gerne zum Kochen frisch genutzt. Aber da ich so viele interessante Sorten bekommen habe, kommt dieses Jahr auf Empfehlung die Swiss Chocolate als Habanero in den Anbau.

Insgesamt ist meine Liste doch recht "chinense-lastig" geworden. Wollte eigentlich mehr "mittelscharfe bis milde" Chilis anbauen. Aber irgendwie haben es mir die (scharfen) Chinensen angetan. 😅

einige Sorten wo du auf deiner (Ersatz)Liste hast, baue ich selbst auch an
Da bin ich mal gespannt wie sich die Sorten bei dir entwickeln und wie zufrieden du mit dem Geschmack und Verwendungsmöglichkeiten bist. Werde auf jeden Fall bei dir mitlesen!
 
Die Madame Jeanette hatte ich 2022 und 2023 im Garten. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob die mir nicht eine Goronong als "Madame Jeanette" verkauft haben (längliche Frucht mit ziemlich vielen "Falten" und teilweise verdreht). 🤔 Auf jeden Fall sehr lecker meiner Meinung nach
Könnte aus dem Stegreif keinen Unterschied zwischen den beiden erkennen, sind beide länglich & gelb :whistling:
Aber solange sie geschmeckt hat :thumbsup:
Aber da ich so viele interessante Sorten bekommen habe, kommt dieses Jahr auf Empfehlung die Swiss Chocolate als Habanero in den Anbau.
Sieht auch recht schön aus, auch etwas länglicher und dunkler als die normale Chocolate Habanero.
Ich persönlich hab mich von den Habanero's etwas entfernt, da ich das Aroma von der Ghost Pepper mehr mag :angelic:

Insgesamt ist meine Liste doch recht "chinense-lastig" geworden. Wollte eigentlich mehr "mittelscharfe bis milde" Chilis anbauen. Aber irgendwie haben es mir die (scharfen) Chinensen angetan. 😅
Da bist du nicht allein, das Ziel mit den milden Chilis hatte ich mir auch vorgenommen 😅

Da bin ich mal gespannt wie sich die Sorten bei dir entwickeln und wie zufrieden du mit dem Geschmack und Verwendungsmöglichkeiten bist. Werde auf jeden Fall bei dir mitlesen!
Beruht auf Gegenseitigkeit, werd hier ebenso mit lesen & bin auch recht gespannt, wie sie sich bei dir entwicklen und wie zufrieden du bist 😁
 
  • Like
Reaktionen: Liz
Zuerst einmal wünsch ich allen noch ein schönes neues Jahr 2024!
Hoffe, ihr habt das neue Jahr alle gut angefangen!

Mein erster Versuch eine Chilipflanze (Scotch Bonnet) zu überwintern treibt ganz offensichtlich Blüten (und Blätter).
2024-01-08 Überwinterte Scotch Bonnet.jpg

Die Chili steht bei mir im Wohnzimmer, bei rund 20-22 Grad Zimmertemperatur.
Soll/muss ich die Blüten entfernen oder kann ich die Pflanze einfach mal machen lassen?
Brauch die jetzt dann schon Dünger? Und wie empfindlich sind Chilis eigentlich gegenüber Zugluft beim Lüften?
Fragen über Fragen... 🤔
 
Soll/muss ich die Blüten entfernen oder kann ich die Pflanze einfach mal machen lassen?
Die kannst du einfach machen lassen... Die Blüten an sich kosten der Pflanze keine Kraft und vermutlich wird sie die Blüten von alleine abwerfen...
Brauch die jetzt dann schon Dünger? Und wie empfindlich sind Chilis eigentlich gegenüber Zugluft beim Lüften?
Düngen würde ich erst wenn es draußen wärmer und heller wird - Zugluft bei den aktuellen Außentemperaturen kann ich gar nicht empfehlen...
 
Meine erste kleine Chilipflanze ist geschlüpft: Eine kleine Omikron Dark F3 von @Chili Max 67!
Nochmal Danke für das Saatgut Max!
Ein paar Stunden später haben dann auch eine Habanada, eine Habanero El Remo und eine Joe’s Long Cayenne das Tageslicht erblickt.
2024-01-15_Erste_Keimlinge.jpg

Die Chinense-Samen sind am 07.01.2024 für knapp 24h in Kamillentee baden gegangen. Anschließend kamen sie in einer Aufbewahrungsbox für Perlen auf eine Heizmatte mit ca. 28 °C.
Am 12.01.2024 haben sich die ersten Wurzelspitzen bei der Omikron und der Habanada gezeigt. Die entsprechenden sind dann in Samen in Root Riot Tabs versenkt worden.
Ach ja, ein paar Joe’s Long Cayenne sind auch noch mit dazu gekommen. Die sind mir irgendwie schon mit reingerutscht. Die Annuum wollte ich eigentlich erst Anfang Februar säen.

Übers Wochenende haben ein weiterer Omikron-Samen, drei Samen der Aji Charapita und zwei Samen der Habanero El Remo Wurzelspitzen gezeigt. Diese sind dann ebenfalls in Root Riot Tabs gewandert. Leider befürchte ich, die Samen alle etwas zu tief versenkt zu haben. Hoffe, sie kämpfen sich trotzdem ans Licht…

Bei den restlichen Samen tut sich leider bisher nichts. (Einige werden braun-schwarz, ich befürchte, die kann ich entsorgen…)
Bin mir nicht sicher, wie feucht/nass ich die Samen denn halten muss, damit sie keimen? In Wasser „schwimmen“ sollen die Samen ja nicht?!
Jetzt hoffe ich, dass sich im Laufe der kommenden Tage noch ein paar Wurzeln und Keimblätter zeigen… Glaub, ich bin einfach zu ungeduldig...
 
Glaub, ich bin einfach zu ungeduldig...
Ach, das wird schon, das jeder Samen keimt, wäre dann doch zuviel erwartet. Also in Erde dürfen sie schon einen cm tief, wenn sie sich da hinaus kämpfen sind sie wenigstens fit für die Welt. Tabs sind nicht mein Freunde, aber das sieht jeder anders, ich weiche sie 24 Stunden im Kamillenbad vor und dann ab unter die Erde.
 
Hi,

wenn die root Riot Dinger so sind wie easy plugs dann taugen die schon. Aber ich schwöre auf die easy plugs.
 
Übers Wochenende haben ein weiterer Omikron-Samen, drei Samen der Aji Charapita und zwei Samen der Habanero El Remo Wurzelspitzen gezeigt. Diese sind dann ebenfalls in Root Riot Tabs gewandert. Leider befürchte ich, die Samen alle etwas zu tief versenkt zu haben. Hoffe, sie kämpfen sich trotzdem ans Licht…

Bei den restlichen Samen tut sich leider bisher nichts. (Einige werden braun-schwarz, ich befürchte, die kann ich entsorgen…)
Bin mir nicht sicher, wie feucht/nass ich die Samen denn halten muss, damit sie keimen? In Wasser „schwimmen“ sollen die Samen ja nicht?!
Jetzt hoffe ich, dass sich im Laufe der kommenden Tage noch ein paar Wurzeln und Keimblätter zeigen… Glaub, ich bin einfach zu ungeduldig...
Sieht positiv bei manchen braucht die Aji Charapita Wochen bis sie sich zeigt ;)
Wie @AbsoluteBeginner bereits geschrieben hat ein bisschen Tief macht Ihnen nichts.

In Erde bzw. der Quelltab sollte aufjedenfall feucht gehalten werden. Aber allerdings nicht zu feucht, ich mache das nach Gefühl.
Wenn der Quelltab kein Wasser mehr aufnimmt, dann steht er zu feucht & das zu wenig Wasser macht sich an dem leichten Gewicht bemerkbar.
Ich weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll 😅

Bin auch etwas verwöhnt letztes Jahr hat sich nach 3 Tagen die erste Scotch Bonnet gezeigt & jetzt nach ca. einer Woche ist immer noch nichts zu sehen.
Gut oke an einem Tag waren die Tabs auch etwas zu trocken aufgrund privaten Stresses bin ich nicht eher zum gießen gekommen....

Nja muss mich auch noch etwas gedulden :whistling:
 
Zurück
Oben Unten