Meteora´s BBQ: Gebrintes Kikok mit Salbei, Honig und Knoblauch


Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
Ich habe mich letzte Woche mal an einer BBQ- Soße versucht. Habe mir einiges an Rezepten angeguckt und am Ende entschieden, einfach mal loszulegen und zu schauen, was dabei rauskommt.

Für fast alle BBQ-Soßen ist Ketchup die Basis und da ich von einem Arbeitskollegen über 1 kg Tomaten geschenkt bekommen habe, wurde erstmal ein Ketchup gekocht. Hier habe ich mich grob an mein Rezept vom Bacon- Chili- Ketchup gehalten, aber die Menge verringert. Zubereitet wurde übrigens im Thermomix- Klon vom Aldi:

1 EL Öl
1 Zwiebel
1/2 TL Ingwerpulver
2 Knoblauchzehen
1 TL Senfsaat
1/2 TL Piment
1 TL Chilipulver (Ich habe Joes Long genommen)
60 gr. Tomatenmark
ca. 1 kg Tomaten
60 gr. Brauner Zucker
45 ml Apfelessig
1 EL Zuckerrübensirup
1 1/2 TL Salz
1 TL geräucherte Paprika

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch würfeln und mit den frischen Chilis anbraten und anschließend das Ingwerpulver, Senfsaat, Piment, Chilipulver und Cayenne- Pfeffer hinzufügen und 1 Minute mit anrösten. Dann das Tomatenmark und die Tomaten hinzufügen.
full


full


Nun den braunen Zucker, Essig, Sirup, Salz und geräucherte Paprika hinzufügen. Alles kochen lassen bis die Konsistenz passt und anschließend pürieren.

Der Ketchup ist fertig und nun soll eine BBQ- Soße draus werden:

Dazu fügen wir folgendes hinzu:
800 ml Apfelsaft
200 ml Apfelessig
150 gr. Brauner Zucker
10 EL Worcestershire- Sauce
1 Zwiebel (grob gehackt)
Cumin
Chipotle in Adobo
full


Hier steht zwar Salsa drauf, war aber Adobo- Sauce :)
full


Und nun lassen wir die ganze Suppe schön einkochen und pürieren zum Schluss nochmal. So sah es am Ende aus:
full


full


full


Fazit:
Mir gefällt die Soße wirklich gut, aber perfekt ist sie noch nicht. Sie schmeckt noch schön tomatig und wirklich super zu gegrilltem, allerdings möchte ich eine Soße, die ich auch zum bepinseln von Ribs und Co. verwenden kann und da bin ich mir bei dieser noch nicht so sicher, ob sie dafür taugt, da der typische BBQ- Touch noch fehlt.
Aaaber, das werde ich am nächsten Wochenende mal testen :) (oder @Samuiolli ?)
 

SneakyPete

Chiliinfiziert
Beiträge
2.566
Hört sich lecker an deine Soße!
Wie immer sehr schön dokumentiert und bebildert!:thumbsup:
Ist bestimmt nicht einfach, auf anhiebt genau das hinzubekommen wie man es sich vorstellt.
Aber du sagst ja das sie dir bereits so schon gut gefällt jetzt fehlt dann eben noch das Feintuning :D

Ich habe mal vor einer Weile aus einem Schichtfleischrezept die Soße nachgemacht und die fand ich echt lecker.
Auch wen das Rezept sehr simpel ist...

BBQ- Sauce
• 50 ml Tomatenmark
• 50 ml Tomatenketchup
• 30 ml Balsamico
• 30 g Zucker, braun
• 10 g Honig
• 1 TL Rauchsalz
• nach Bedarf Pfeffer
• nach Bedarf Knoblauchpulver
• nach Bedarf Worcestersauce

Ich hatte eigentlich alles wie im Rezept gemacht glaube nur etwas weniger Zucker, mit gekauftem Ketchup und statt Rauchsalz zwei Pumpschübe von meinem Australian Hickory Maple Liquid Smoke.
War sozusagen die Schnellversion, ich hatte damals festgestellt keine fertige Soße mehr da zu haben und die Zutaten waren eigentlich alle im Haus.
Dann habe ich auch festgestellt, das es eigentlich total einfach ist zumindest auf diese Art und weise.

Natürlich nicht damit zu vergleichen was du gemacht hast ;)
Das Grundrezept ist aber sehr solide und ich bin mir sicher du hast mehr Erfahrung hast Raucharoma einzubringen und die Aromen hinzuzufügen wie du es dir vorstellst :)
Nur falls du evtl. noch weitere Rezepte probieren möchtest.
 
Zuletzt bearbeitet:

schalabenjo

Chilitarier
Beiträge
1.903
Wenn ich einen Rezept-Vorschlag für eine Glaze geben darf, dann ist es definitiv eine selbstgemachte Jack-Daniels Sauce.
Einfach in google eingeben, gibt genug Varianten. ;)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
Hört sich lecker an deine Soße!
Wie immer sehr schön dokumentiert und bebildert!:thumbsup:
Ist bestimmt nicht einfach, auf anhiebt genau das hinzubekommen wie man es sich vorstellt.
Aber du sagst ja das sie dir bereits so schon gut gefällt jetzt fehlt dann eben noch das Feintuning :D

Ich habe mal vor einer Weile aus einem Schichtfleischrezept die Soße nachgemacht und die fand ich echt lecker.
Auch wen das Rezept sehr simpel ist...

BBQ- Sauce
• 50 ml Tomatenmark
• 50 ml Tomatenketchup
• 30 ml Balsamico
• 30 g Zucker, braun
• 10 g Honig
• 1 TL Rauchsalz
• nach Bedarf Pfeffer
• nach Bedarf Knoblauchpulver
• nach Bedarf Worcestersauce

Ich hatte eigentlich alles wie im Rezept gemacht glaube nur etwas weniger Zucker, mit gekauftem Ketchup und statt Rauchsalz zwei Pumpschübe von meinem Australian Hickory Maple Liquid Smoke.
War sozusagen die Schnellversion, ich hatte damals festgestellt keine fertige Soße mehr da zu haben und die Zutaten waren eigentlich alle im Haus.
Dann habe ich auch festgestellt, das es eigentlich total einfach ist zumindest auf diese Art und weise.

Natürlich nicht damit zu vergleichen was du gemacht hast ;)
Das Grundrezept ist aber sehr solide und ich bin mir sicher du hast mehr Erfahrung hast Raucharoma einzubringen und die Aromen hinzuzufügen wie du es dir vorstellst :)
Nur falls du evtl. noch weitere Rezepte probieren möchtest.

Vielen Dank für deinen Beitrag, bin für jede Anregung dankbar! :)
Habe auch schon überlegt, Knoblauch zu räuchern und den dann in die Soße zu geben! Gibt bestimmt eine tolle Geschmacksnote!
Werde meinen Vorrat jetzt erstmal aufbrauchen und dann gehts in die nächste Runde!


Wenn ich einen Rezept-Vorschlag für eine Glaze geben darf, dann ist es definitiv eine selbstgemachte Jack-Daniels Sauce.
Einfach in google eingeben, gibt genug Varianten. ;)

Habe mal gegoogelt und da gibts wirklich feine Sachen! Ich denke, das wird in die nächste Version meiner Soße mit einfließen, bis ich das für mich perfekte gefunden habe :D
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
11.923
Svend da hast du wieder was gezaubert, alleine der Tapas Abend war mit Sicherheit ein voller Erfolg. Bei dir geht es deinen Freunden richtig gut :thumbsup:
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
Bevor es letzte Woche nach Wacken ging, gabs noch einmal ein schönes Flanksteak :)
Ich wollte mal das mexikanische Carne Asada testen. Dazu gab es einen Feta- Salat mit gegrilltem Mais und Bake Roll Knödel. Die Bake Roll Knödel sind natürlich nicht sooo mexikanisch, aber ich wollte das Rezept schon lange mal testen!

Erstmal das US Flank Steak von etwas Fett befreit
full


Dann die Marinade gemacht:
80 ml Olivenöl
60 ml Sojasauce
2 EL frischer Limettensaft
2 EL Apfelessig
1 EL brauner Zucker
1 TL schwarzer Pfeffer
1 TL Cumin
3 Zehen Knublauch
1 Jalapeno
1/2 Bund Koriander
full


Die Zutaten habe ich alle mit dem Stabmixer zu einer Marinade verarbeitet und das Flanksteak ca. 5 Stunden mariniert.
Anschließend die Marinade leicht abtupfen und mit ordentlich Power anbruzzeln!

full


full


full


Im indirekten Bereich gings auf 55°C KT
full


full


Hier nun das Rezept für den Maissalat:

2 Maiskolben (ich habe vorgegarte genommen, soll aber auch mit rohen Maiskolben klappen) kräftig anrösten und abkühlen lassen:
full


Dann die Körner runter schneiden
full


full


Und mit folgenden Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken:
1 EL Mayonnaise
1/2 Paket Fetakäse, zerkrümelt
1/4 Tasse Frühlingszwiebeln
1 kleine Jalapeno
1 Knoblauchzehe
Chilipulver nach Wahl
1 El Limettensaft

full


Und weiter gehts mit Beilage Nr. 2:
Bake Rolls- Knödel

Zutaten für 6 große oder 12 kleine Knödel:

250 gr. Bake Rolls (1 Packung)
250 ml lauwarme Milch
100 gr. Zwiebeln in Würfel geschnitten
2 Eier
50 gr. Butter
full


Als erstes werden die Bake Rolls in einer Schüssel zerkleinert. Nun kommen die Eier in die warme Milch und werden verquirlt. Dann die Zwiebeln in der Butter anschwitzen, und mit der Eier- Milch- Mischung zu den Bake Rolls geben. Dann ca 1 Stunde ziehen lassen.
Ich habe die Knödel nun so gelassen, geschmacklich bleibt am Ende allerdings echt wenig von dem über, was auf der Packung der Bake Rolls steht. Daher sollte hier nochmal mit Kräutern, Pfeffer, etc. gewürzt werden.
full


Nun zu Knödeln formen und ca. 30 Minuten bei 180°C in den Ofen.
full


Und so sieht das dann vereint aus :)
full


Mein Fazit:
Das Fleisch, klasse!!! Mariniertes Steak ist wirklich mal was anderes. Klar geht der Steak- Geschmack etwas unter, bei dieser Marinade kam er aber noch gut durch und wurde mit der würzigen und leicht süßen Marinade unterstützt.
Der Mais- Salat hat dem Fleisch fast noch die Show gestohlen! Geschmacklich der Hammer, besonders die Mischung aus dem Feta und der Majo mit Limette und Frühlingszwiebeln. Wirklich zu empfehlen!!
Die Knödel waren auch gut, allerdings recht pfad, da ich erwartet habe, dass da mehr Geschmack von den Bake Rolls durchkommt.
 

Kali F. Storch

dem das Fensterbrett zu klein wurde
Beiträge
1.380

mir läuft das Wasser im Munde zusammen!

Alles ist tau-frisch, bis auf diese "Bake Rolls" - ein Fertig-Produkt. Sowas wie Zwieback nehme ich mal an.
Warum benutzt du stattdessen nicht lieber "Emmi´s oder Henglein´s Kloßmasse Thüringer Art"
und verfeinerst diese Masse dann al gusto?
 

DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Beiträge
3.125
Warum benutzt du stattdessen nicht lieber "Emmi´s oder Henglein´s Kloßmasse Thüringer Art"
und verfeinerst diese Masse dann al gusto?
Bake Rolls sind Brotchips. Der Gedanke dahinter war wohl deren Geschmack in Kloßform zu bekommen.

Ich frage mich eher, ob die Klöße nicht recht trocken waren aus dem Ofen? Und dann auch noch ganz ohne Sauce.

Das Fleisch sieht aber super aus und der Maissalat auch! Ich würde nur bei Marinaden immer das Öl weglassen. Dann ziehen die Gewürze besser ins Fleisch ein. Stattdessen dann kurz vor dem grillen kurz etwas Öl ans Fleisch geben :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
Warum benutzt du stattdessen nicht lieber "Emmi´s oder Henglein´s Kloßmasse Thüringer Art"
und verfeinerst diese Masse dann al gusto?

Ganz einfach, weil es ein Rezept war das interessant klang und ich es einfach mal testen wollte :) Es sollten keine normalen Klöße
werden, sondern eben so wie im Rezept. War ein Versuch :)


Schaut super aus!
Und sehr appetitlich präsentiert!

Vielen Dank!! :)


Ich frage mich eher, ob die Klöße nicht recht trocken waren aus dem Ofen? Und dann auch noch ganz ohne Sauce.

Das Fleisch sieht aber super aus und der Maissalat auch! Ich würde nur bei Marinaden immer das Öl weglassen. Dann ziehen die Gewürze besser ins Fleisch ein. Stattdessen dann kurz vor dem grillen kurz etwas Öl ans Fleisch geben :)

Im Gegensatz zu normalen Klößen waren die tatsächlich etwas trocken. Es war von der Konsistenz eher eine große Krokette :D
Und Soße fehlte da definitiv! Mit Soße kann ich sie mir gut vor, würde allerdings Laugenknödel immer den Dingern vorziehen! :)
Aber wollte das Rezept mal testen...

Gut zu wissen mit dem Öl! Habe selber bisher kaum eigene "nasse" Marinaden gemacht.
 

Martini1710

Jolokiajunkie
Beiträge
3.356
Toll, jetzt sabber ich wieder den ganzen Tag... ;)
Super Ideen, den Maissalat muss ich mal ausprobieren, und die Tapas reizen mich auch sehr, ich mag das viele Kleinigkeiten :)
Sag mal der Salzstein, ist der extra zum Grillen? Wie macht man den wieder sauber?
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
Toll, jetzt sabber ich wieder den ganzen Tag... ;)
Super Ideen, den Maissalat muss ich mal ausprobieren, und die Tapas reizen mich auch sehr, ich mag das viele Kleinigkeiten :)
Sag mal der Salzstein, ist der extra zum Grillen? Wie macht man den wieder sauber?

Hey, der Maissalat ist wirklich sehr sehr lecker! Unbedingt testen :)
Der Salzstein ist speziell zum grillen, genau. Der kommt in den heißen Grill und heißt sich dann auf. Anschließend kann man darauf grillen.
Bei Fleisch habe ich da nicht so den Mehrwert ausmachen können, aber Fisch und Garnelen sind darauf klasse :thumbsup:
Ich reinige den immer mit Wasser und einer Bürste.


Lecker Schmecker, und was gabs beim Wacken? Dosenfutter?

Nee, da gibts jede Menge leckere Stände und Foodtrucks. Mein Favorit ist Langos!
Und im Mittelalter- Bereich aufm Wacken gibts lecker Flammkuchen und Entenkeulen :drool:
 

Oben Unten