Nerd F3 (Annum X Chinense)


Philipp_Haecki

Don Limón
Beiträge
2.179
Liebe Verrückte

Ich habe dieses Jahr drei Pflanzen der Sorte «Mazaroni Rain Forest of Guyana» angepflanzt. Interessanterweise hatte ich mich auf diese Sorte besonders gefreut, obwohl es eher eine einfache Annum handelt. Das Saatgut war Originalsaatgut aus der Christopher Phillipps Rare Seeds Collection aus den USA. Zwei Pflanzen hatten sich wie erwartet entwickelt, bei der dritten Pflanze hat sich früh gezeigt, dass die Früchte sich anders entwickeln.

Hier einige Bilder der merkwürdigen Pflanze mit noch unreifen Früchten.





Ich hatte natürlich schon bald die Vermutung, dass hier Chinense-Gene im Pool sind.

Nun sind endlich die ersten Früchte abgereift. Ich musste nur an der Frucht riechen und dann war klar, dass sich hier eine Chinense eingekreuzt hat. Hier ein Vergleichsbild der echten «Mazaroni Rainforest of Guyana» und der verkreuzten Mazaroni:



Schnell biss ich in das Ding rein. Das Aroma ist super! Milde Schärfe (ca. 5/10) – stellenweise sehr mild aber partiell auch wieder ordentlich Bums. Für meinen Geschmack hat sie die optimale Schärfe. Ich konnte eine ganze Chili zum Nachtessen verputzen, ohne dass es gleich Atembeschwerden oder Schweissausbrüche gab.

Natürlich werde ich nun Saatgut sichern und die Sorte wird 2017 wieder angebaut.

Grüsse aus Zürich
Philipp
 
Zuletzt bearbeitet:

Zackorz

Datet Datils
Beiträge
1.974
Liebe Verrückte

Ich habe dieses Jahr drei Pflanzen der Sorte «Mazaroni Rain Forest of Guyana» angepflanzt. Interessanterweise hatte ich mich auf diese Sorte besonders gefreut, obwohl es eher eine einfache Annum handelt. Das Saatgut war Originalsaatgut aus der Christopher Phillipps Rare Seeds Collection aus den USA. Zwei Pflanzen hatten sich wie erwartet entwickelt, bei der dritten Pflanze hat sich früh gezeigt, dass die Früchte sich anders entwickeln.

Hier einige Bilder der merkwürdigen Pflanze mit noch unreifen Früchten.





Ich hatte natürlich schon bald die Vermutung, dass hier Chinense-Gene im Pool sind.

Nun sind endlich die ersten Früchte abgereift. Ich musste nur an der Frucht riechen und dann war klar, dass sich hier eine Chinense eingekreuzt hat. Hier ein Vergleichsbild der echten «Mazaroni Rainforest of Guyana» und der verkreuzten Mazaroni:



Schnell biss ich in das Ding rein. Das Aroma ist super! Milde Schärfe (ca. 5/10) – stellenweise sehr mild aber partiell auch wieder ordentlich Bums. Für meinen Geschmack hat sie die optimale Schärfe. Ich konnte eine ganze Chili zum Nachtessen verputzen, ohne dass es gleich Atembeschwerden oder Schweissausbrüche gab.

Natürlich werde ich nun Saatgut sichern und die Sorte wird 2017 wieder angebaut.

Grüsse aus Zürich
Philipp
Schöne Sorte, hoffe du kannst den Geschmack in den kommenden Generationen konservieren. Finde es immer recht schwer bei Chinense x Anuum aus beiden Welten das beste zu bekommen. Das scheint bei deiner ja gut geklappt zu haben. ;)
 

Nikel

Habanerolecker
Beiträge
398
Aber wenn ich das richtig verstanden habe kommen aus einer gekreuzten Sorte doch dann im Folgejahr nicht die exakten Beeren wieder dabei heraus ? Sprich es kann sein dass dann 75% der einen und 25% der anderen Sorte dabei rauskommen ?
 

Zackorz

Datet Datils
Beiträge
1.974
Aber wenn ich das richtig verstanden habe kommen aus einer gekreuzten Sorte doch dann im Folgejahr nicht die exakten Beeren wieder dabei heraus ? Sprich es kann sein dass dann 75% der einen und 25% der anderen Sorte dabei rauskommen ?
Ja, darum baut man ja mehrere Pflanzen an und hofft eine gute Variante dabei zu haben.
 

Philipp_Haecki

Don Limón
Beiträge
2.179
Heute gab es eine ordentliche Portion des Mazaroni Hybrids zum Mittagessen. Das Aroma gefällt mir gut – nicht so fruchtig und exotisch wie beispielsweise die Golden Limón – aber top. Besonders gut gefällt mir der Schärfegrad. Ich habe zwei ganze Schoten zu Mittag verputzt und es war genau so viel Schärfe vorhanden, wie es eben braucht. Nach dem Essen hat es zwar noch ordentlich im Magen gebrannt. Hier noch ein paar Schoten-Bilder von heute:

 

Philipp_Haecki

Don Limón
Beiträge
2.179
So, der Annum x Chinense-Bastard wurde natürlich weitergezogen. Ich nenne sie «Nerd» habe 3 Pflanzen davon angebaut:

Pflanze Nr.1
– hat die kleinsten Früchte


Pflanze Nr.2 – diese Früchte haben wieder diesen Knick wie bei der F1


Pflanze Nr.3 – diese Pflanzen haben definitiv die grössten Früchte
 

Philipp_Haecki

Don Limón
Beiträge
2.179
Super siehts aus! Ich finde alle Formen sehr schön, aber besonders die 2. :thumbsup:
Danke, Patrick!

Sehr schön die Nerd's:)
Fruchtform von Pflanze 2 bekommt die Daumen hoch von mir. :thumbsup:
Thanx! Ich denke, bei der Nr.2 ich der Chinense-Genanteil am höchsten. Bei den anderen hat wohl die Annum stärker durchgeschlagen, vermute ich mal. Ich bin wahnsinnig gespannt auf das Aroma der Früchte der drei Pflanzen. Ich werde weiter berichten.
 

Oben Unten