Neuling will chilies Anbauen und braucht Beratung

Weedalf

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Hallo,
seit Jahren will ich schon chilies anbauen in einem Kleinen Balkonkasten an einem Franz. Balkon.
Leider denke ich immer viel zu spät an dieses Vorhaben...

Ist es schon wieder zu spät für einen Anbau?

Wenn nein welchen Balkonkasten/ Erde / Sorte könnt ihr mir Empfehlen?

Ich würde alles bestellen und nächste woche loslegen ^^

LG
 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.190
Ist es schon wieder zu spät für einen Anbau?
Es ist noch nicht zu spät, Capsicum anuum & baccattum sollten noch gut gehen. Es gibt jedoch sehr viel Sorten, und ohne weitere Infos wird empfehlen schwierig.
Vielleicht versuchst du einfach ein paar Cayenne und Thai Chilis.
Saatgut kannst bekommst du in diversen Shops (besser nicht Amazon/Ebay)
Was Balkonkästen angeht kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber Prinzipiell sollten dort kleinere Sorten kein Problem machen.

Solltest du andere Sorten wollen Habaneros (Cap. chinense) kannst du auch noch Pflanzen bestellen, oder im Forum hat jemand welche abzugeben.

Schön wäre wenn du dich noch hier kurz vorstellst, vllt wohnt ja jemand in deiner nähe.
 

xblax

Chiligrünschnabel
Beiträge
2
Hi Weedalf,

ich will dieses Jahr auch erstmals in einem Balkonkasten anbauen, da ich auf meinem Balkon sonst selber kaum noch Platz habe.
Den Volumen mäßig größten Balkonkasten den ich gefunden habe ist der Aqua Flor Plus von Geli: https://www.geli.de/produkte/aqua-flor-plus/

Bei 1m breite, falls man den Bewässerungsboden raus nimmt wären das 30l Erdvolumen. Das soll bei mir für 3 Chilis reichen (Lemon Drop, Jamaican Hot Red, Habanero El Remo).

Mit der Aussaat fange ich auch erst dieses Wochenende an. Ich denke das wird schon noch. Letzes Jahr war ich glaube ich noch später dran. Vorgezogene Setzlinge kaufen wäre sonst auch noch eine Alternative.

Für die Erde hab ich die letzen Jahre keine Probleme mit einfacher Pflanzerde von Bauhaus gehabt https://www.bauhaus.info/pflanzerde/pflanzerde/p/23028142, Gemischt mit ca. 1/5 Perlite und etwas Compo Tomaten Langzeit-Dünger: https://www.compo.de/produkte/dueng...r-obst-gemuese/compo-tomaten-langzeit-duenger

Selbst in 7l Töpfen sind die Chiles riesig geworden - das gießen ist bei den kleinen Töpfen aber immer recht stressig.

Gruß
xblax
 

Marty82

Habanerolecker
Beiträge
507
Also ich hab in meiner ersten Saison mit den genannten Annuums (Cayenne, Thai Dragon) sogar erst Anfang/Mitte April angefangen und konnte immer noch eine schöne Ernte einfahren. Die beiden Sorten kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Sind glaube ich auch wirklich dankbare Anfänger-Sorten.
Ich hatte sie auch nur in 6 bzw. 11L Töpfen und sie wuchsen trotzdem ganz ordentlich!

Also einfach loslegen ;)
 

Oswin

Jalapenogenießer
Beiträge
163
Hallo,
seit Jahren will ich schon chilies anbauen in einem Kleinen Balkonkasten an einem Franz. Balkon.
Leider denke ich immer viel zu spät an dieses Vorhaben...

Ist es schon wieder zu spät für einen Anbau?

Wenn nein welchen Balkonkasten/ Erde / Sorte könnt ihr mir Empfehlen?

Ich würde alles bestellen und nächste woche loslegen ^^

LG

es ist nicht zu spät du hast noch zeit am besten beginnt man sofort mit dem anbau

wenn du chilis im blumenkasten einpflanzen willst dann sind es eher genügsamere sorten ich hatte sweet cayenne letzes jahr in 5 liter erde die wuchs sehr gut und gab ordentlich was her und waren auch 0schnell im wachstum..

auch hatte ich mal eine habanero orange im blumenkasten die chilis waren nicht so groß eher klein und nicht so scharf die pflanze sah aber gut aus in der Sortenbeschreibung für Habanero Orange habe ich ein photo dazu gestellt also selbst sowas ist mit einschränkungen möglich..
 

_hw_

Jalapenogenießer
Beiträge
187
Hi Weedalf, bin zwar auch Anfänger, hier trotzdem mal ein bisschen von dem was ich schon gelernt hab bzw. welche Tipps ich bekommen habe.
Sonst schau auch mal hier fürs Vorgenehen, @Taunuswaldfee hat das in den ersten Beiträgen schön zusammengefasst. :happy: Es führen natürlich viele Wege nach Rom, aber es sind sehr gute Anhaltspunkt.
nun brauch ich allem Anschein nach noch Blumenerde, Dünger und einen Anfängersamen.

Dannach einfach Dünger, Erde, Samen, Wasser rein und los gehts?
Ich denke Samen / Sorten, die Für dich passen könnten wären klein wachsende von der Art c. annuum. Diese sollten einfacher anzubauen sein und wachsen dir nicht "über den Kopf", bzw. fühlen sich auch im Balkonkasten wohl (war ein Tipp an mich, muss mich auch auf kleinere Töpfe beschränken). Für Erde würde ich dir denke ich Tomatenerde empfehlen, das nutzen hier recht viele.
 

Lucifer

Bürochili dude
Beiträge
285
Hey Leute danke schonmal für eure tipps.
Ich habe eben einen 80cm Kasten mit halterungen bestellt. https://www.amazon.de/gp/product/B007445AK0/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

nun brauch ich allem Anschein nach noch Blumenerde, Dünger und einen Anfängersamen.

Dannach einfach Dünger, Erde, Samen, Wasser rein und los gehts?

Nein. Als erstes brauchst du Anzuchterde, in diese machst du dein Saatgut und schaust das die Temperatur zwischen 24 und 28 grad ist. Wenn die Keimlinge etwas größer sind topfst du sie um in kleinere Töpfe 9x9, 11x11 oder 13x13 mit Blumenerde. Aber nicht auf den Balkon! Erst ab mitte Mai wenn die Temperaturen nachts nicht mehr so kalt sind.
Am besten die kleinen Töpfe unter Kunstlicht stellen oder ans Fensterbrett (am besten Südseite).

Düngen erst frühestens 6 Wochen nachdem du sie in Blumenerde gepflanzt hast, z.b. mit Hakaphos Soft Spezial oder Hakaphos Naranja.
Die Blumenerde ist für mehrere Wochen vorgedüngt.
 

Weedalf

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Der Ort wo ich meinen Kasten hängen will blickt Richtung westen. Ich habe nur Ost und Westfenster. Ist das mit dem ankeimen wirklich so notwendig?

Ich wollte eigentlich alles natürlich und komplett draußen machen. Aber ich habe auch keine Ahnung .
 

Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
397
Der Ort wo ich meinen Kasten hängen will blickt Richtung westen. Ich habe nur Ost und Westfenster. Ist das mit dem ankeimen wirklich so notwendig?

Ich wollte eigentlich alles natürlich und komplett draußen machen. Aber ich habe auch keine Ahnung .

Direktsaat ab Mai ins "Freie" wird zu spät. Da kommst du nicht mehr brauchbar zum Ernten, bevor der Frost zuschlägt.
Um ein bisdchen "indoor"-gärtnern kommst du also nicht herum, wenn du aus Samen ziehen willst.
Ich würde das Westfenster wählen.

Alternativ kaufst du dir im Mai fertige Pflanzen.

Beim Düngen kannst du statt der genannten "Profi"-Varianten, prinzipiell auch erstmal nen Tomatendünger nehmen. Etwas niedriger dosieren, als für die Tomaten.
 

Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
397
Taugt das was @Lucifer ?

Bin zwar nicht Lucifer, aber antworte mal trotzdem ;)

Es funktioniert. Vorteil ist, dass man in einem Schwung Töpfe, Unterschale und Deckel hat.
Nachteil ist, dass man die bereits gekeimten Töpfe nicht einzeln kühler stellen kann, sondern nur alle oder keinen. Für den ersten Anlauf geht's aber.
 

Lucifer

Bürochili dude
Beiträge
285
Der Ort wo ich meinen Kasten hängen will blickt Richtung westen. Ich habe nur Ost und Westfenster. Ist das mit dem ankeimen wirklich so notwendig?

Ich wollte eigentlich alles natürlich und komplett draußen machen. Aber ich habe auch keine Ahnung .

Beim keimen ist das Licht nicht wichtig, aber wenn die Keimlinge dann raus sind brauchen sie schon Licht.
Um diese Zeit draußen Anzucht betreiben kannst du vergessen. Ein, zwei Nächte draußen und deine Pflanzen sind hinüber wegen der Kälte.
 

Weedalf

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Ich habe mich für die Sorten habe mich für die Sorten Habanero Red, Glühwürmchen und Thai Dragon entschieden. Diese sollen laut Chiliefee einfach anzubauen sein.

Gibt es einwende? Ich dachte so an drei Pflanzen in einem 80cm Kasten
 
Oben Unten