Neuling will chilies Anbauen und braucht Beratung

Weedalf

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Hey.
Meine Chilis vertrocknen leicht an den Blätterändern. Was ist das?

Wann sollte ich umtopfen? und wie schütze ich die Keimlinge vor meiner Katze wenn der Deckel weg ist?

LG

PS müssten die nicht bei Aussaat am 5.3. größer sein?
 

Anhänge

  • IMG_20210329_090150.jpg
    IMG_20210329_090150.jpg
    138,2 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_20210329_090126.jpg
    IMG_20210329_090126.jpg
    255,7 KB · Aufrufe: 36

Hybi999

Balkongärtner
Beiträge
350
Hi,

also für meinen Geschmack sieht die Erde sehr trocken aus. Ich weiß, ganz viele Leute sagen immer "Nur nicht zu nass!". Aber bei so kleinen Pflanzen ist nach menier Erfahrung zu trocken viel schlimmer, als wenn sie mal nass stehen. Keine Angst davor zu gießen! Sie sollen halt nicht dauernass im Sumpf auswachsen.

Die Größe kann im Zweifelsfall schon hinkommen. Hängt ja immer sehr von allen möglichen Faktoren ab, wie schnell die Pflanzen sich entwickeln.

VG,
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

Weedalf

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Das schreitet halt voran ich habe das Foto vorhin gemacht und heute noch nicht gewässert. Wie viele Spritzer mit der Sprühflasche empfiehlst du denn pro Feld am tag so?

Ich habe auch das Gefühl, das die die Blätter hängen lassen wenn ich längere Zeit den Deckel runter machen...
 

Hybi999

Balkongärtner
Beiträge
350
Ich würde gar nicht sprühen sondern vorsichtig gießen.
Wann und wieviel hängt davon ab, wie trocken deine Erde ist. Da gibt es kein Standardrezept an das man sich halten kann.

Den Deckel würde ich abnehmen! Gekeimte Pflanzen brauchen den normal nicht mehr. Ausser es ist sehr kalt und zugig bei dir.
Ich verwende kleine Töpfe oder Plastik Schnapsgläser um das Dilemma zu vermeiden, dass ein paar Pflanzen den Deckel noch brauchen und ein paar besser keinen mehr haben.
Töpfe haben auch den Vorteil, dass man leichter am Gewicht prüfen kann, ob Gießen notwendig ist, oder ob die Erde noch feucht ist.

Bei mir im Keller hatte ich auch etwas länger den Deckel drauf, aber das lag an der kalten Aussenwand.
 

Weedalf

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Ich habe halt Angst das mein Kater sich an den Pflänzchen zu schaffen macht... Am Fenster zieht es halt manchmal ein wenig beim lüften...
 

Hybi999

Balkongärtner
Beiträge
350
Ich habe halt Angst das mein Kater sich an den Pflänzchen zu schaffen macht... Am Fenster zieht es halt manchmal ein wenig beim lüften...

Kater bin ich raus. ;-) Aber wenn es nur beim Lüften zieht, kein Problem. Dann lieber Deckel runter. wenn es am geschlossen Fenster zieht ist es ehr schlechter.
 

Weedalf

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Moin meint ihr ich kann diesen Dünger später gebrauchen oder ist der Ungeeignet?

IMG_20210403_174717.jpg
 

Joe

Jalapenogenießer
Beiträge
202
8-5-8 ist für Chilis nicht so ideal, die wollen in der Fruchtphase eher mehr Kalium. Also ein Verhältnis von 2-1-3 (oder 4-2-6, 8-4-12).
 

schwoabfranz

Substanz P
Beiträge
330
Richtig. Ideal ist anders, aber wenn du den Dünger schon hast und keine andere Verwendung hast kannst den ruhig nehmen. Bissl Harnstoff dazu oder einen anderen Stickstoffdünger und Kalidung hinzugeben, fertig ist dein 4-2-6. Es gibt hier iwo im Forum auch ne Übersicht von natürlichen Düngern die du beimengen kannst (also wieviel von npk ind zb Mist, Hornspäne ect drin ist)
 

Weedalf

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Moin so langsam ist es an der Zeit Meine Pflänzchen mal umzutopfen. Ich brauche allerdings neue Blumenerde. Die Blumenerde die ich mir bei Globus geholt habe ist scheiße. Da wachsen kleine Pilze drinnen. (Die Punkte in den ersten Bildern sind kein Schimmel sondern Pilzsporen :D)
Es gibt zurzeit überall Geranienerde zu kaufen. Wäre die auch für Chilis geeignet?
 

Lucifer

Bürochili dude
Beiträge
281
Also ich kaufe mir nächstes Jahr die 35L beste Wahl Blumenerde vom Rewe für 5€. NPK Verhältnis ist für den Preis ziemlich gut und es ist eine recht lockere Erde. Aber nicht verwechseln mit dem weißen B1 Sack für 2€ :roflmao:
 
Oben Unten