Saison 2020 - Chilikostproben


Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
733
Also, erstmal ein Bild vom Dünger, mittlerweile glaube ich nicht mehr dass es daran liegt, so viel Dünger habe ich nicht dran geworfen. Glaube ich zumindest.
IMG_20200825_173004.jpg
Ich habe die Wurzeln freigegraben, Fäulnis habe ich nicht gesehen, aber kleine Tiere ähnlich wie kleine Tausendfüßler, davon waren mehrere gesehen, fressen die Wurzeln? Nicht erschrecken, die Erde sieht sehr Nass aus, ich habe ja gestern 3 Gießkannen durchgejagt, ist schön durch den Terracottatopf durchgelaufen, da die Pflanze gerade offensichtlich nichts aufnimmt und somit nichts über die Blätter abgibt habe ich jetzt evtl das Problem dass das trocknen "zu" lange dauert. So sehen die Tiere aus:
Screenshot_20200825_221307.jpg
Sie sind 5 bis 10mm lang.

So sehen die Wurzeln aus:
IMG_20200825_201008.jpg

Falls die Tiere nicht schuld sind, vielleicht doch zu lange Feuchtigkeit, die Pflanze war evtl länger feucht, aber devinitiv nicht richtig nass, sie hat keinen Untersetzer, durchlässiges Substrat und einen nicht glasierten Terracottatopf.

Vielleicht sind auch andere Tiere schuld. Ich hatte letztes Jahr in Einer Topfpflanzen extrem viele Engerlinge unten drin, die fressen glaube ich auch Wurzeln.

In Kombination mit den Vielen Beeren ist die Situation bestimmt noch schlimmer, will aber auch nicht die ganzen Beeren grün abnehmen.

So sieht sie jetzt aus, gar nicht gut:
IMG_20200825_201432.jpg
 

Biker Bills

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Zur Chupetinha habe ich ein Update:
Hallo Andreas,
ich mache aus den Chupentinas (und auch aus Biquinhos) Marmelade.
Hierzu verwende ich die ganzen Früchte und mische sie mit der halben Menge an Zucker.
Das ganze lasse ich mit etwas Wasser und Zitronen- oder Limettensaft ca. 20 Min köcheln.
Anschliessend mit dem Stabmixer pürieren, durch ein Sieb passieren und mit der gleichen Menge an Gelierzucker 2:1 wie vorher an Zucker zugegeben wurde, noch einmal 2 Minuten aufkochen.
Das Ergebnis passt dann zum Brot, aber auch zu Käse.

Das hat den Vorteil, dass man sich das mühsame Entkernen spart.
Und wenn man die Chupentinas mit Biquinhos mischt, dann wird es etwas weniger scharf...

Gruß Ingo
 

grill-fan

Jalapenogenießer
Beiträge
165
Ich kann nichts Negatives finden,selbst die Wurzelhaare sind schön weiß.
Deinen Grundgedanken mit Umtopfen sehe ich da als einzigen Lösungsversuch.

Es gibt in Baumärkten auch kleinere Mörtelkübel mit 45L Fassungsvermögen.

Davon einen mit der Bohrmaschine im Bodenbereich perforieren,gute Drainageschicht hinein..dann sollte ein Umtopfen recht gut möglich sein.
(Kleiner Schwank aus meiner Ecke:
Drainagen die zusätzlich Holzkohlestücke enthalten ,haben sich -zumindest bei mir - absolut gut bewährt.
Hier mal zur Ansicht bei Porree..

ll


Eventuell hilft es dir weiter..Daumen drück.. .
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
733
ich mache aus den Chupentinas (und auch aus Biquinhos) Marmelade.
Danke für das Rezept und die Idee Ingo, klingt lecker und erspart sicher eine Menge Arbeit.
Ich fang mal an zu entkernen und schau wie lange ich motiviert bin, die Candys würden mir aus den Chupetinhas optisch gefallen. Eingelegte Sweet Drops finde ich auch klasse, man muss sie nicht entkernen und kann sie in kleinen Portionen aus dem Glas nehmen. Falls ich noch welche übrig habe, ansonsten aus anderen Chilis, werde ich auch Marmelade kochen. Ich muss bald wieder ernten, da passt es gerade gut.

Deinen Grundgedanken mit Umtopfen sehe ich da als einzigen Lösungsversuch.
Drainagen die zusätzlich Holzkohlestücke enthalten ,haben sich -zumindest bei mir - absolut gut bewährt.
Hier mal zur Ansicht bei Porree..
Eventuell hilft es dir weiter..Daumen drück.. .
Danke Guido, ich muss den Wurzelballen noch etwas trocknen lassen, sonst bekomme ich ihn nicht unbeschädigt aus dem Topf, mal sehen wie es dann aussieht, ggfls topfe ich anschließend um.
Die Idee mit der Kohledrainage gefällt mir. Passt das von den Nährstoffen, muss man sich keine Gedanken machen, dass die Pflanze durch die Kohle leidet? Porree ist bestimmt sehr unkompliziert.
Danke fürs Daumendrücken.
 

grill-fan

Jalapenogenießer
Beiträge
165
Zwei Anmerkungen zur der Holzkohle als Drainage.
A: Im Kübel/Topf wird es - zumindest im unteren Bereich - luftiger für den Wurzelbereich.

B: Kohle speichert -mit der Zeit -einiges an Nährstoffen , was an Gießwasser dort so vorbei läuft.
(Oder wenn zu viel gegossen + diese in der Pfütze steht) .

Geht ein wenig in Richtung:Terra Preta .. aber eher im Kleinformat.

Ende der Saison zerfällt diese zusehends (wird bröselig) und reichert - zumindest im Freilandanbau - den Humusgehalt im Boden an.

Ergo. Die Pflanzen "leiden" genau so viel wie mit einer Drainage aus Kieselsteinen ,Sand pe pe.
Bei der Aktion kann man nur gewinnen..
 

Biker Bills

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Eingelegte Sweet Drops finde ich auch klasse
Ich habe dieses Jahr insgesamt 9 Pflanzen Chupentinhas/Biquinhos (3 “scharfe“ und 6 „süße“), deshalb hatte ich schon jede Menge Sweet Drops eingelegt und habe nach einer anderen Art der Verwendung gesucht.
Ich komme übrigens nie mehr auf die Idee, solche kleinfruchtigen Sorten mit weitem Blattüberstand ins Beet zu pflanzen; die Ernte
ist so sehr mühsam. Die Pflanzen im Topf stelle ich einfach zur Ernte in entsprechender Höhe auf etwas ab und kann dann von unten ernten.

Ingo

P.S. Die Marmelade schmeckt auch gut mit der Sugar Rush „peach“ von der Chilifee... ;)
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
733
Ich komme übrigens nie mehr auf die Idee, solche kleinfruchtigen Sorten mit weitem Blattüberstand ins Beet zu pflanzen; die Ernte
ist so sehr mühsam. Die Pflanzen im Topf stelle ich einfach zur Ernte in entsprechender Höhe auf etwas ab und kann dann von unten ernten.
P.S. Die Marmelade schmeckt auch peach“ von der Chilifee... ;)
Durch Zufall sind sie in gut greifbarer Höhe :roflmao:
IMG_20200826_184919.jpg
Mal sehen vieviele chilifee SRP zusammen kommen.
Hoffentlich fällt der Wind sie mir nicht, habe sie so gut es auf die schnelle ging mit der Tomatenspirale rechts gesichert.
IMG_20200826_185357.jpg
In einem anderen Topf hat der Wind mir vorhin die Raketenstecken abgebrochen, ist zum Glück nichts passiert.
IMG_20200826_181741.jpg
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
733
Deinen Grundgedanken mit Umtopfen sehe ich da als einzigen Lösungsversuch.
Ich habe sie nun umgetopft. Der Wurzelballen kommt mir für die Pflanzengröße klein vor, hatte einen größeren erwartet. Das Positive, wegen des Perlits ließ sich die Erde sehr gut lösen, die Wurzeln wurden gefühlt relativ wenig beschädigt. Nähe am Wurzelballen habe ich mit der Gießkanne das Substrat abgespült.

IMG_20200826_170536.jpg


IMG_20200826_170626.jpg


IMG_20200826_171436.jpg


IMG_20200826_171742.jpg


IMG_20200826_171750.jpg

In diesem Zustand habe ich sie wieder in frisches Substrat eingetopft, in das abgebildete. Hatte es schon seit ein paar Jahren in der Garage stehen, es fühlt sich sehr fluffig an:

IMG_20200826_171317.jpg

IMG_20200826_171331.jpg


Ich habe sie etwas tiefergelegt und werde sie in den kommenden Tagen schön einsprühen.

IMG_20200826_180951.jpg
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
733
Morgen muss ich dringend ernten, die Pflanzen hängen ziemlich voll. Das gibt Verarbeitungsstress am Wochenende.
Hab mal die geknipst die auf der Terasse keinen Platz gefunden haben.

Fronterra Sweet
IMG_20200910_174802.jpg


Aji Fantasy "white"
IMG_20200910_182043.jpg


Fatalii
IMG_20200910_180808.jpg


Limon x PdN F2
IMG_20200910_181551.jpg


Aji Golden
IMG_20200910_194131.jpg


SRP (Chilifee verkreuzt)
IMG_20200910_180522.jpg


Jamy
IMG_20200910_175720.jpg


Grenada Seasoning orange
IMG_20200910_180151.jpg


Jimmy Nardello's
IMG_20200910_174907.jpg


Aji Cachucha
IMG_20200910_175029.jpg


Das sind gerade mal 10 von 40 Chilipflanzen... :facepalm:
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten