Samen einfrieren - Das Experiment + Exkurs: Opt.Samenlagerung: Beitrag 22 + 35


Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.395
Wenn man Samen länger als 4 bis 5 Jahren aufheben möchte kommt man nicht darum es den Samenbanken gleich zu tun und den Samen einzufrieren. Die Frage ist nur wie? Und klappt das auch mit Hausmitteln?

Im Internet findet man sowohl die Aussage „geht nicht“ als auch „geht, wenn die Feuchtigkeit im Samen unter 5 % liegt“. Die Frage ist nur, wann hat ein Samen 5 % Restfeuchte?

Ich wollte es genau wissen!

Versuchsaufbau:

Samen: Spitzpaprika Rot, Handelsname: Latuya, Marokko
Trocknung fand im Wohnzimmer offen im Schatten liegend statt bei einer Luftfeuchtigkeit, die zwischen 50 und 60% schwankte; Temperatur 20 bis 23 Grad.
  1. 1 Woche getrocknet, dann eingefroren
  2. 2 Wochen getrocknet, dann eingefroren
  3. 3 Wochen getrocknet, dann eingefroren
  4. 4 Wochen getrocknet, dann eingefroren
  5. 4 Wochen getrocknet, davon die letzten zwei Wochen mit ST-Trockenperlen (Silicagel) , dann eingefroren.
  6. 4 Wochen getrocknet (Kontrollgruppe)
 chilis-einfrieren-1.jpg
Um den Samen möglichst schnell abzukühlen (es bilden sich dann kleinere Eiskristalle, welche die Zellwände zerstören können) habe ich eine Keramikschüssel 24 Stunden vorher in den Tiefkühlschrank gestellt. Die getrockneten Samen wurden breit gestreut in die Schüssel gegeben und konnten so sehr schnell abkühlen. Nach 24 Stunden wurden sie in bereits tiefgekühlte Glasflaschen gefüllt. Trichter und Löffel waren natürlich auch tiefgekühlt.
chilis-einfrieren-2.jpg

Warum Glasflaschen: Das Glas speichert die Kälte sehr gut, daher ist ein kurzes Anfassen möglich, ohne dass der Samen auftaut. Zipbeutel sind ungeeignet, da bereits eine kurze Berührung mit der Hand dafür sorgt, dass der Samen auftaut.

Keimprobe 20 Samen, 3 Tage getrocknet: Keimquote: 100%, Keimdauer: 5 bis 14 Tage
5T: 2x / 6T: 2x / 7T: 4x / 7T: 6x / 9T: 3x / 10T: 1x / 11T: 0x / 12T: 1x / 13T: 0x / 14T: 1x

Keimprobe: Je 40 Samen

chilis-einfrieren-3.jpg

240 Samen sind am Start! Welche werden es schaffen?

PS: Die Länge des Einfrierens ist nicht von Bedeutung, wichtig ist, dass die Samen das einfrieren überstehen. Wenn sie das geschafft haben, ist die Dauer erst ab vielen Jahren relevant.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

C18-H27-N-O3

Jalapenogenießer
Beiträge
103
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Hört sich interessant an und bin schon auf die Ergebnisse gespannt.

Ich glaube aber, dass man ein Dörrgerät oder ähnliches benutzen muss, um die Restfeuchtigkeit auf unter 5% zu bringen.

Bei Keimraten von weit über 50% selbst nach vielen Jahren werden sich die wenigsten die Mühe machen, selbst wenn es klappt, denke ich. Aber als Projekt auf jeden Fall interessant!
 

futurbo

Chilitarier
Beiträge
1.583
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Mit einem Dörrgerät würden die Samen zu stark erhitzt werden, das wäre keine gute Idee.
Samenbanken verwenden für Pflanzensamen die Trocknung via Silicagel o.ä., ich schätze, dass die Gruppe 5 die besten Ergebnisse zeigen wird.
 
S

Semillas

Gast
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Die Restfeuchte von Samen läßt sich ganz leicht bestimmen, in dem man eine getrocknete Samenprobe wiegt, dann im Backofen bei 120°C 1h trocknet und dann wieder wiegt.

Chilisamen haben ca. 5% Restfeuchte wenn man alles freie Wasser durch Trocknung entfernt hat.
Der Rest ist chemisch gebunden und für das Überleben der Saat essentiell.

5% Restfeuchte lassen sich unter normalen Bedingungen nur durch Trocknung mit Silicagel erzielen.

Nach meinen Erfahrungen haben einfach getrocknete Samen (Raumtemperatur, normale Zimmerluft) 7-10% Restfeuchte. Beim Einfrieren mit so hoher Restfeuchte kann es zu Zellschäden kommen.

Ich bin mal gespannt, was bei Deinem Versuch heraus kommt.

Gruß

Peter
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.395
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Semillas schrieb:
Die Restfeuchte von Samen läßt sich ganz leicht bestimmen, in dem man eine getrocknete Samenprobe wiegt, dann im Backofen bei 120°C 1h trocknet und dann wieder wiegt.
Theoretisch ganz einfach, praktisch aber für Nichtprofis nicht umsetzbar. Uns fehlt sowohl die nötige Menge an Samen als auch die präzisen Waagen.
Bei 10 Gramm Samen benötigt man immer noch eine auf 0,1 Gramm genaue geeichte Waage. Und wer kann schon 10 Gramm Samen opfern?

Semillas schrieb:
5% Restfeuchte lassen sich unter normalen Bedingungen nur durch Trocknung mit Silicagel erzielen.
Mich würde sehr interessieren wie lange man mit Silicagel trocknen muss um auf 5% Restfeuchte zu kommen.

Wie lange dauert es bis man mit Silicagel den Samen übertrocknet hat, so dass er nicht länger keimfähig ist?
 

futurbo

Chilitarier
Beiträge
1.583
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Wie lange es dauert würde mich auch interessieren.

Ich finde diesen Artikel ganz hilfreich. Darin wird auch gezeigt, dass Samen in Behältern zusammen mit Silicagel gelagert werden. Ich schließe daraus, dass man mit Silicagel Samen nicht zu stark trocknen kann; wie Peter (Semillas) schon schrieb ist der Rest chemisch gebunden.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.395
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Dissertation: Langzeitlagerung von Saatgutproben in „ultra dry seed storage“ zur Lagerung pflanzengenetischer Ressourcen in Genbanken
http://d-nb.info/1027353592/34?

Seite 31: Nach langer Trocknung (über 150 Tage) war der abschließende MC (= durchschnittlichen Samenfeuchtigkeitsgehalts) von Naturastor (Weizensorte) nahe 0 %, von Triso (Weizensorte) ca. 0,4 %.

Man kann also mit Trockenperlen Samen übertrocknen! Zumindest bei einigen Samensorten.
 

Dr. Manhattan

Dauerscharfesser
Beiträge
826
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Hallo

Ich habe mal ein komplettes Samenarchiv aus Spanien gekauft.
Das war im Jahre 2007 oder 2008.
Tomatensamen habe ich 2005 in der Schweiz bestellt.
Diese Samen habe ich in einem Plastikgefäß, in meinem Nachttischt.

Auch heute liegt die Keimrate bei den Chili´s, sowie bei den Tomaten noch bei ziemlich 100%.
Das mit dem Einfrieren.. naja, ich persönlich halte nichts davon.

Kühlt, trocken und dunkel lagern reicht für meine Verhältnisse vollkommen aus.
 

chris58

keingärtnermeister
Beiträge
618
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Anfänger2013 schrieb:
240 Samen sind am Start! Welche werden es schaffen?

PS: Die Länge des Einfrierens ist nicht von Bedeutung, wichtig ist, dass die Samen das einfrieren überstehen. Wenn sie das geschafft haben, ist die Dauer erst ab vielen Jahren relevant.
warum sollten die Samen das Einfrieren mit normaler Restfeuchte nicht überstehen? Das kommt doch in der Natur regelmäßig so vor. Gibt es dazu gerade für Chili gesicherte Erkenntnisse?

Einfach Einfrieren und Auftauen beweist noch nicht, ob dadurch die Keimfähigkeit verlängert werden kann. Darüber sollten wir dann in frühestens 10 Jahren wieder diskutieren ;)
 

clappingmarkey

Klatscheäffchen
Ehrenmitglied
Beiträge
11.049
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Interessanter Versuch! Ich bin gespannt! :)

chris58 schrieb:
warum sollten die Samen das Einfrieren mit normaler Restfeuchte nicht überstehen? Das kommt doch in der Natur regelmäßig so vor. Gibt es dazu gerade für Chili gesicherte Erkenntnisse?

Einfach Einfrieren und Auftauen beweist noch nicht, ob dadurch die Keimfähigkeit verlängert werden kann. Darüber sollten wir dann in frühestens 10 Jahren wieder diskutieren ;)
Beim Einfrieren mit zu hoher Feuchte können die Zellwände durch die entstehenden Eiskristalle (größer als flüssiges Wasser) zerstört werden.
In der Natur frieren die Samen zum Teil auch ein, richtig. Dabei gibt es Sorten, die den Vorgang überstehen (zum Teil auch brauchen (Frostkeimer) und Sorten, die kaputt gehen.

Ihm geht es wohl auch erstmal nur darum, ob die Samen das Einfrieren (je nach Restfeuchte) überhaupt überstehen. Die eigentliche Lagerung (unter den richtigen Bedingungen) kann dann natürlich länger dauern.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.395
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Die Ersten sind heute gekeimt!!

Die Ergebnisse:

5T: 2x => 2 von 40 // 1 Woche getr., dann eingefroren
5T: 2x => 2 von 40 // 2 Wochen getr., dann eingefroren
5T: 1x => 1 von 40 // 3 Wochen getr., dann eingefroren
5T: 3x => 3 von 40 // 4 Wochen getr., dann eingefroren
5T: 2x => 2 von 40 // 4 Wochen getr., 2 Wochen mit Silicagel, dann eingefroren
5T: 5x => 5 von 40 // 4 Wochen getrocknet (Kontrollgruppe)

5T: 2x = nach 5 Tagen sind 2 gekeimt
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.395
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Chili-Samen verträgt das einfrieren besser als ich erwartet habe!

5T:2x 6T:8x .=> 10 von 40 // 1 Woche getr., dann eingefroren
5T:2x 6T:11x => 13 von 40 // 2 Wochen getr., dann eingefroren
5T:1x 6T:8x .=> 09 von 40 // 3 Wochen getr., dann eingefroren
5T:3x 6T:10x => 13 von 40 // 4 Wochen getr., dann eingefroren
5T:2x 6T:6x .=> 08 von 40 // 4 Wochen getr., 2 Wochen mit Silicagel, dann eingefr.
5T:5x 6T:8x .=> 13 von 40 // 4 Wochen getrocknet (Kontrollgruppe)

5T:2x = nach 5 Tagen sind 2 gekeimt
 

60N

Permakultur Landei
Beiträge
1.274
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Erstaunlich :) und gut zu wissen. Auch wegen Saatgut verschicken wenn es frier
Nur... ;) ich glaub jetzt wird es Zeit sich zu überlegen wohin mit den ganzen Pflanzen wenn die tatsächlich alle keimen ;)
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.395
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

60N schrieb:
Erstaunlich :) und gut zu wissen. Auch wegen Saatgut verschicken wenn es friert
Daran habe ich noch gar nicht gedacht! Das werde ich auch noch ausprobieren.
Bisher gehe ich davon aus, dass die bisher guten Ergebnisse durch das schnelle Abkühlen der Samen erzielt worden sind.

Habe gerade ein klassisches ZIP-Beutelchen mit Samen doppelt in Luftpolsterfolie eingewickelt und dann in einen wattierten Umschlag gegeben. Diesen habe ich zusätzlich mit drei Lagen Zeitungspapier eingewickelt und so im TK-Schrank platziert, dass möglichst wenig Kontakt mit den Wänden und anderen TK-Produkten besteht.
Viel langsamer und ungünstiger kann man Samen nicht einfrieren!
Samen wurde 17 Tage mit (Perlite) FALSCH! natürlich ST-Trockenperlen (Silicagel) getrocknet und dürfte damit professionell getrocknetem Samen entsprechen.

Mal sehen was passiert!
 

futurbo

Chilitarier
Beiträge
1.583
RE: Samen einfrieren, dass große Experiment!

Anfänger2013 schrieb:
Samen wurde 17 Tage mit Perlite getrocknet und dürfte damit professionell getrocknetem Samen entsprechen.
Mit Perlite getrocknet?
Kannst Du dazu bitte ein paar nähere Infos geben? Davon habe ich bisher noch nicht gehört.
 

Oben Unten