Senecas 2022 - wöchentliches Update Teil 2

  • Ersteller Ersteller Gelöschtes Mitglied 2073
  • Erstellt am Erstellt am
Hmmm, Entfernung ist mir relativ egal. Aber es ist natürlich schön wenn auch mal etwas in der Nähe stattfindet😊🙏👍.
 
Gestern wurde mit Alfa Boost benetzt und auch die im Coco haben ein Schlückchen bekommen. Mindestmenge versteht sich. Hier und da zeigen sich bei den Chinensen auch Wurzeln. Temp ist bei konstant 27°C. Bei den Ecuadorian Sweet kommen die ersten echten Blättchen hervor. Coco wurde bereits vorsorglich "gebacken". Da kommt heute auch eine Lösung mit Alfa dazu, dann wäre alles bereit. Die kommen dann auch direkt in 10er Töpfe rein. Von den Chinensen nur je 1 Pflanze. Kommen ja noch reichlich annuum später hinzu.

P1110277.JPG


vlnr 2x SRPS (haben jetzt überholt), 3x Ecuadorian Sweet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
@DerBrenner vielen dank für die guten Wünsche.

Kürzlich gab es Zuwachs: Ich habe von Thilo @timmey einige Samen seiner F2 Kreuzungen erhalten. An dieser stelle ein herzliches Dankeschön.
Da ich noch kaum Baccatum habe wurden Aji White Fantasy x Little Bird of Guyana und Lemon Drop x Ajy Crystal in die Box gesperrt. Spannende Geschichte !!!
 
Es geht nur langsam voran. Die ersten echten Blätter entwickeln sich nur langsam. Entweder werden da Wuzeln gebildet, oder ich hätte doch CalMag geben sollen. Ich muss doch Rootjuice ordern, da weiss ich dass es hilft. Ich buddle in der Phase ungern rum. Die Frage ob das Alfa Boost gut ist kann ich also nicht beantworten für mich selbst. Werde wohl noch etwas investieren müssen.
 
Meinst du diese Sorte Root-Juice, oder nutzt Du da etwas anderes?
Ich möchte diese Sorte dieses Jahr auch zum ersten Mal einsetzen, bin mir aber noch etwas unsicher im Umgang damit.
Daher meine Frage wann, wie oft und in welcher Dosierung Du das ggf. nutzt.
Ich lege ja erst übermorgen mit meinen Pubescens und Chinensen los, der Rest folgt dann später☺️✌️

Dir weiterhin gutes Gelingen und „Happy Rooting“😉💪👍
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    134,6 KB · Aufrufe: 66
Meinst du diese Sorte Root-Juice, oder nutzt Du da etwas anderes?
Ich möchte diese Sorte dieses Jahr auch zum ersten Mal einsetzen, bin mir aber noch etwas unsicher im Umgang damit.
Daher meine Frage wann, wie oft und in welcher Dosierung Du das ggf. nutzt.
Ich lege ja erst übermorgen mit meinen Pubescens und Chinensen los, der Rest folgt dann später☺️✌️

Dir weiterhin gutes Gelingen und „Happy Rooting“😉💪👍
Na dann sind wir ja noch gerade richtig nicht wahr ?
Ich benutze ihn wie alle Biobizz-Dünger nach Herstellerangabe. Zudem ist das Zeug ja nicht gerade billig.
Eigentlich nur bei Bedarf. Wenn die Pflanzen den Anschein machen nicht aus dem A.... zu kommen wirkt der Wunder.
Ich denke falsch machen kann man mit dem nicht viel. Ist glaub kein Stickstoff drinne. Theoretisch kannst du den von Anfang an geben.
Ich mache das nicht mehr, weil ich sehen will welche Pflanze gute Anlagen hat. Naja mittlerweile sortiere ich aus. Früher habe ich das nicht fertig gebracht.
Obwohl ich den aktuell nicht hier habe, gehört er bei mir zum Standard-Sammelsurium. Ist eben organisch wie der Fish-Mix auch. Habe gerade in einem Thread
einen Thread von 2012 verlinkt. Da war das ein Thema bzgl Blattdüngung. Liebe Kinder, bitte macht das nicht zuhause nach :D. Aber das Zeug ist eben so ergiebig und potent.
Wenn man mal was braucht zum Nachhelfen oder die Pflanze einen Schubs braucht empfehle ich das. Immer erst den rootjuice. Den Fish-Mix gerne bei so mind. 2 Internodien.
Wenn du voll organisch bleiben willst nehme den weiter oder was Anderes von Biobizz. Vielleicht nicht gerade deren Blühdünger. Müsste nachgucken welcher da richtig ist.
Bei der Anzucht ist Vorsicht geboten. Nicht zuletzt weil das Zeug echt stinkt. Hoffe das beantortet deine Frage.

Da fällt mir gerade noch was ein: Irgendwer hier im Forum hat bei der Gelegenheit mal erzählt, dass seine Oma in Sizilien oder so vor dem Pflanzen einer Pepperoni im Freiland immer eine Sardine ins Pflanzloch gegeben hat.
 
Da fällt mir gerade noch was ein: Irgendwer hier im Forum hat bei der Gelegenheit mal erzählt, dass seine Oma in Sizilien oder so vor dem Pflanzen einer Pepperoni im Freiland immer eine Sardine ins Pflanzloch gegeben hat.
Das war ich aber nicht meine Oma, habe es auch irgendwo im Tomaten Forum gelesen.
 
Och mein Lieber Werner @Capsium du siehst mir ja auch so garnet Sizilianisch aus. Auch wenn ich dich nicht in jünger kenne. Ich habe davon nie wieder gehört oder gelesen. Ich würde auch lieber einen anderen Dünger verwenden wenns denn Biobizz sein soll vielleicht BioGrow. Der Fischi ist eben extrem Stickstofflastig und eine Pflanze braucht schon mehr.
 
@Seneca, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Diese hat mir sehr geholfen und ich denke nun das die Richtung in der Handhabung dieses „Gebräus“ für mich grundsätzlich klar ist.

Da ich selbst für 2022 eine Änderung in dem Ablauf meiner Anzucht haben werde, kommt es der Sache insofern entgegen, als das ich nach der Keimphase zum ersten Umtopfen die Jungpflanzen von der Wohnung ins beheizte Gewächshaus verschieben werde. Somit werde ich ab dann erst die Root-Juice nutzen, weil auch ich dieses Jahr zum ersten Mal versuchen werde zu selektieren. Damit kommen dann tatsächlich nur „die harten in den Garten“ und im Gewächshaus darf es dann auch gerne etwas müffeln.
Ich habe mir zudem noch diesen Dünger hier zugelegt, weil ich diesen als am passendsten von allen fand.

BADF8878-71FA-4184-B87C-F75139E3E6BF.jpeg


Aber beide kommen halt erst nach dem ersten Umtopfen im Gewächshaus zum Einsatz, ansonsten darf ich direkt mit den Jungpflanzen zusammen ins Gewächshaus einziehen😂😂😂.
Nein im Ernst, ich hoffe nun die richtigen Dünger am Start zu haben und werde sicherlich in meinem Anbaufaden von den Erfahrungen damit berichten.

Eins ist mir noch eingefallen als ich das mit der Sardelle gelesen habe. Ein guter Chili Kumpel von mir nutzt wohl beim ersten Umtopfen immer Hühnerkacke Dünger und dieser soll seiner Aussage nach sehr effektiv sein. Das werde ich sicherlich beizeiten auch einmal ausprobieren, denn wir haben hier um die Ecke Düsseldorfs größten Hühnerhof, die haben sowas bestimmt im Überfluss😉✌.

In diesem Sinne einen guten Übergang ins neue Jahr und man liest sich dann spätestens im nächsten Jahr☺️👍.
 
Intressante Sorten und toller Anbau-Thread!
Auf deine Erfahrung mit dem Dünger bin ich schon gespannt.
 
@Munki Also Hühnermist ist ja zeimlich scharf. Da kommts auf die Dosierung an bzw die Größe der Pflanze.
Mittlerweile haben sich Huckel beim Caramello und Aji Verde gezeigt. Bei den retlichen Rocoten ist noch nix gekeimt. Vielleicht nochmal Baden.
Heute gehts nochmal in den Garten. Denke da steht noch irgendwo ne Flasche Calmag. Ansonsten veruche ichs bei den SRPS und Ecuadorian Sweet mal mit leichter Hakaphos Düngung.
 
Heute Morgen war es endlich soweit. Bei den Rocoto Cuzco Manzano Amarillo haben sich Keime gezeigt. Da bin ich echt froh. Die Rocoto Ecuadorian Sweet machen echt Schwierigkeiten: Von 3 Stück hat nur eine erste Blättchen nach über einer Woche. Die stagnieren total. Denke ich schaue heute mal nach den Wurzeln und vereinzele sie. Vielleicht mische ich dann etwas Biobizz-Erde dazu und dünge mit Hakaphos. Obenauf eine Schicht Coco pur. Die zwei SRPS sehen auch nicht besonders glücklich aus. Mit denen werde ich wohl ebenso verfahren. Also kommt die zweite Heizmatte dazu. Mal sehen wie sich die Anderen in dem Coco so machen, ob da das selbe passiert. Komisch hatte mit dem Substrat eigentlich immer gute Erfahrungen gemacht. Die Lampe hängt ungünstig so ganz links. Da muss ich wohl nochmal bohren. Blöd an der Schräge

Die Lemon Drop x Aji Crystal F2 von Thilo @timmey ist auch 1x bereits gekeimt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
P1110291.JPG

Rocoto Cuzco Manzano Amarillo.... endlich. Mein Schatzzzz

P1110295.JPG


Lemon Drop x Aji Crystal F2 ging echt fix :)

P1110298.JPG

vlnr 2x SRPS, 3x Rocoto Ecuadorian Sweet

P1110300.JPG

2x Rocoto Ecuadorian Sweet. Mit der Wurzelentwicklung darf ich wohl zufrieden sein. Die Rechte hat echte Blätter.
Mal sehen, wie sie sich im Coco-Biobizz Gemisch machen. Könnte sein, dass die Entwicklung zugunsten der Wurzeln oberhalb stagniert ist.
Egal, umgetopft müssen sie eh werden. Ich werde wohl je eine in Coco pur setzen, wobei ohne CalMag der Vergleich nicht passt.

P1110302.JPG



P1110303.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zurück
Oben Unten