Sind hier auch Hobbyradler anwesend?

wemu

Dauerscharfesser
Beiträge
955
Ich habe zwei Fahrräder, ein MTB hard Tail und ein Gravel. Ich fahre mit denen auch gerne, wenn auch eher als Mittel zum Zweck und eher selten Touren. Und wenn dann keine sehr ausgedehnten. Ob mich das nun zum hobbymäßigen Radfahrer macht darf jeder selbst entscheiden ;)
Sicher nicht zum Rennradfahrer. Rennrad fahren stelle ich mir irgendwie... eher so mittel vor. Meiner ganz subjektiven Meinung nach, kann das nur als Selbstvermesser Spaß machen. Das ist die einzig logische Erklärung für mich, wie es jemandem Freude bringen kann auf der Straße zu fahren. :whistling:
Es gibt inzwischen soviele gut ausgebaute Radwege die alle Rennradtauglich sind, so kann man viele auch längere Touren fahren die überwiegend auf Radwegen abseits des Autoverkehrs verlaufen.
Übrigens ist der mit Abstand gefährlichste Bereich innerhalb geschlossener Ortschaften, und ein Großteil davon betrifft den Kreuzungsbereich von Radwegen.
Deshalb fahre ich häufig innerhalb von Ortschaften auf der Straße und nicht auf den Radwegen weil mir das mehr Sicherheit bietet.
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
Das ist die einzig logische Erklärung für mich, wie es jemandem Freude bringen kann auf der Straße zu fahren.
kommt ganz drauf an wo man wohnt!
In München würd ich jetzt auch nicht auf der Strasse fahren wollen, ähhh nichtmal auf den Radwegen!

Bei mir auf´m Land ist auf der Strasse fahren überhaupt kein Problem,
man kann sich ja seine Runden so zusammenstellen, dass man vielbefahrene Hauptstrassen meidet

Und was ich auf Radwegen schon alles erlebt und gesehen habe, dann lieber STRASSE!
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
Übrigens ist der mit Abstand gefährlichste Bereich innerhalb geschlossener Ortschaften, und ein Großteil davon betrifft den Kreuzungsbereich von Radwegen.
Deshalb fahre ich häufig innerhalb von Ortschaften auf der Straße und nicht auf den Radwegen weil mir das mehr Sicherheit bietet.
das entspricht auch meinen Erfahrungen👍
 

lighter

Habanerolecker
Beiträge
478
Genau, in der Stadt gar nicht, und auf dem Land nie zu den Zeiten, in denen viel Berufsverkehr herrscht. Ich fahre immer Sonntags in der Früh, dann hat man in der Regel die Landstraße für sich alleine.
Der ein oder andere Depp, der hupend an einem vorbei fährt, existiert trotzdem immer.

Das mit dem Rennrad ist halt eine ganz andere Disziplin. Ein Marathon-Läufer würde auch keinen Spaß an 110m-Hürden haben, und umgekehrt.
Mir persönlich gefällts...
 

baum89

Jolokiajunkie
Moderator
Beiträge
2.668
Ich hatte mit dem Rennrad auch hin und wieder kein gutes und sicheres Gefühl (obwohl ich mich durchaus als sattelfest und technisch fit bewerten würde). Als ich in Freiburg gelebt habe, gab es viele ruhige Ecken im Schwarzwald. Hier im Rhein-Main-Gebiet ist deutlich mehr Trubel auf den Straßen. Mit dem MTB im Wald ist es für mich einfach entspannter mittlerweile und ich habe ein Gefühl der "Erholung". Das mitunter im Wald auf einsamen Trails evtl. die schlimmeren Unfälle passieren, steht wieder auf einem andere Blatt.
 

AndiAmarillo

Jalapenogenießer
Beiträge
129
Und wie es der Zufall manchmal so will, hatte Frau heute Lust auf unsere Gravels mal wieder auszureiten
20210503_163511.jpg
 

AndiAmarillo

Jalapenogenießer
Beiträge
129
was bitte ist ein:

ist das ein Fehler von der Autokorrektur?
Nein, kein Fehler. Selbstvermesser sind so Leute die mit Fitnessuhr oder Tacho ihre Leistung messen. Vielleicht nicht grad ein Wort aus dem Duden :D
Und jetzt folgt eine kleine humoristische Überspitzung: Selbstvermesser sind so Leute die mit Fitnessuhr oder Tacho ihre Leistung messen..... diese dann in ihrem Status posten, in Tabellen eintragen, verbrauchte Kalorien ausrechnen und daraus resultierend die maximal zulässige Buttedicke auf der Stulle, außerdem den nominalen Ritzelverschleis und und Abrieb der Grifftapes :p
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
OK!

kannte ich nicht diesen Begriff

ich muss mal schnell checken was auf mich zutrifft😂🤣😂
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
Fitnessuhr>hab ich nicht (nur herkömmliche Pulsuhr, da ich nach Puls fahre)

Status posten > mach ich nicht, bin in keinem sozialen Netzwerk angemeldet (ausser hier)

Tabelle eintragen > zuviel Arbeit, interessiert im nachhinein sowieso niemanden mehr

verbrauchte Kalorien > werden anschliessend über die Stullenbutterdicke wieder zugeführt

Ritzelverschleiss und Abrieb Lenkerband > sehr wichtig aber ich behersch die Formel nicht


da hab ich ja nochmal Glück ghabt:D:D:D
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
195 wow

bist sicher das der wert stimmt ?
Faustformel 200-Alter ergibt den max Puls

Edit 220- Alter ergibt den max. Puls!
 
Zuletzt bearbeitet:

sebastianblei

🌶️
Beiträge
10.891
195 wow

bist sicher das der wert stimmt ?
Faustformel 200-Alter ergibt den max Puls
Mist. Ich wusste doch, ich bin zu kindlich.
Die Uhr hat's gesagt und knapp über 30 Schläge in 10 Sek. zähle ich auch regelmäßig.

Bürohengst eben. Ich bekomme doch beim Schuhebinden schon 200er Puls. :D

35C4F814-12AE-4D7B-8080-9386E3E6C494.jpeg
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
ist das über einen Fitnesstracker am Handgelenk gemessen oder Brustgurt

Laut der Faustformel 220-Alter wäre mein max Puls 172
das stimmt auch ziemlich genau, im Eigenverauch komme ich auf 178 max (gemessen mit Brustgurt)

Nein ich bin kein Selbstvermesser :whistling: ich fahre nach Drehzahl (Drehzahl gleich Herzfrequenz)
 
Oben Unten