Süd-Nord Gefälle - Letzte Ernte und Saison Ende - satte Kilos


alexx

Tabascoschwitzer
Beiträge
920
Ich hatte in vielen Jahren Chili Anbau unter dem Münchner Südbalkon mit Glasdach tatsächlich noch nie eine so große Ernte. Und das obwohl die Habanero mit einem Kilo sehr wenig hatte. Die hatte 2016 glaub 2.5kg.

Die Stangen sind aus dem Gartencenter. Grün mit Plastik ummantelt. Für die großen Gestelle dürften sie so etwa 170cm lang sein. Seit Jahren im Gebrauch aber noch nie verbogen.
Allerdings hat es mit auch bei 2 Pflanzen due mittlere Stange aus Bambus direkt über der Erde abgebrochen - vergammelt. Muss nächstes Jahr viel Ausrüstung neu kaufen. Auch bei der Bewässerung fürchte ich - und da gibt's Probleme im Programm von Gardena.
 

chrisi

Jalapenogenießer
Beiträge
121
Verwendest du die Stangen rein vorsorglich oder würden das die Pflanzen nicht aushalten? Ich frag deswegen weil ich grundsätzlich keine Stangen verwende, außer Bambusstäbchen wenn sie noch klein sind. Wenn ich sie ins Freie setze sind sie meistens ca 30cm groß, da brauchen sie anfangs noch das Stäbchen, kennen ja noch keinen Wind, aber dann werden die so kräftig dass der Wind noch nie ein Problem für sie war...
 

alexx

Tabascoschwitzer
Beiträge
920
Die Cristal und die Lemon waren um die 170cm hoch und hatten mehrere Kilo Chili dran - auch an den oberen Enden.
Die Pflanzen würden somit noch nicht mal die eigenen Chili aushalten, sondern auch keinen starken Wind, geschweige Sturm.
Die 20 Liter Töpfe stehen in 40 Liter "Übertöpfen", die 20 Kilo Steine beinhalten zur Stabilisierung. Selbst mit all dem wurde eine Pflanze in einem Sturm umgeworfen.
Tl;dr
Das ist nicht nur prophylaktisch ;)
 

alexx

Tabascoschwitzer
Beiträge
920
Danke, danke.. Und das nach den Sorgen über den kalten Norden.
Und der Sommer war hier wirklich sehr viel kühler und angenehmer als in Süddeutschland.
Anscheinend ist der Platz auf der Terrasse mit bis zu 10 Stunden Sonne wohl wichtiger als reine Wärme.
 

alexx

Tabascoschwitzer
Beiträge
920
Großteil der letzten Ernte verschenkt. Von den so la la Reifen Manzano dann noch ein Habanasco angesetzt. War beim Pürieren schon eine Herausforderung - die Nase war frei hinterher ;)

Nachdem der letzte Ansatz mit Lemon Drop erst sehr spät zu gären begonnen hatte, hat der aktuelle Ansatz eine wenig Sauerkraut Saft als Starter drin. Mal gespannt, wie schnell es dann geht.

Leichte Bedenken habe ich, ob das Glas zu voll ist
IMG_20191023_134431.jpg
 

TrinkJoghurt

Jalapenogenießer
Beiträge
257
Jo hatte ich gesehen und die Banausen aus deiner Nachbarschaft haben sich nicht getraut zu klingeln :roflmao:
Ich hätte sofort geklingelt xD

Haha und die Lunge hat sicher auch gekratzt, Augen tränen ist auch immer ein gutes Zeichen :D

Ouh, an das vergären habe ich mich noch nie rangetraut, vielleicht nächste Saison wenn alles so fruchtet wie ich mir es erhoffe. Hast du Bedenken, dass das Glas platzen könnte?
 

alexx

Tabascoschwitzer
Beiträge
920
Hast du Bedenken, dass das Glas platzen könnte?
Nein, denn Twist Off Gläser lassen Druck von innen entweichen.
Für weiter Infos zum allgemeinen fermentieren kann ich dir diesen Thread hier empfehlen, denn es gibt hier so einige, die alles fermentieren, was nicht bei drei auf den Bäumen ist

Spezifischer für Soßen ist der hier

Und da kein Chili Bauer komplett ist ohne Trockenfleisch noch den hier ;)
 

Oben Unten