The DoctorÂŽs great Chili Horror Picture Show!!! đŸ€­


VanDoom

It's getting hot in here ...
BeitrÀge
12.088
Hier hab ich ja auch einiges verpasst!
Neue Kamera, schicke BlĂŒtenbilder, grosses Umtopfen, BienenkostĂŒmfetisch đŸ˜± und einiges mehr 😊
Aber den Pflanzen scheint es bei dir gut zu gehen und das ist es ja was zĂ€hlt 👍
Aber nach dem Bild mit dem BienenkostĂŒm lĂ€uft hier dass Kopfkino đŸ˜łđŸ˜„đŸ€Ł
 

DrNötigenfalls

Dauerscharfesser
BeitrÀge
1.108
This is how you remind me of what I really am... đŸŽ¶đŸŽ”đŸŽ¶đŸŽ”

Good evening ladies and gentlemen und solche, die es noch werden wollen... ^^

Also spiel mal bitte 🐝 , denn ich will mal schöne Bilder von den FrĂŒchtchen der Trifetti sehen :D

DAS bitte auch Fotodokumentieren đŸ€Ł

:shifty:

Das BienenkostĂŒm war nicht mehr erhĂ€ltlich, das HummelkostĂŒm ist mir, obwohl es mir sehr gut gefĂ€llt, zu teuer! Ich habe nun ohne KostĂŒm Bienchen gespielt. Janet wollte das gerne dokumentiert haben. Was tut man nicht alles, um die Kollegen/-innen zu bespaßen... Bitte sehr:

030422_Bienchen-1.jpg

Hier entnehme ich mit einem Aquarellpinsel der BirdÂŽs Eye Baby Pollen.

030422_Bienchen-2.jpg

Da schautÂŽs amoi: Ordentlich fett Pollen von `ner ChiliblĂŒte! :D

030422_Bienchen-3.jpg

Der Pollen wird nun an einer BlĂŒte von der zweiten BirdÂŽs Eye Baby auf dessen Narbe abgestreift. :)

030422_Fruchtelt_es_schon.jpg

Wenn ich mich ein wenig geschickt angestellt haben sollte, was man eigentlich ausschließen kann :( , gibt es bald Babys! ÄÀÀÀÀÀÀhhhh.... bekommen die BirdÂŽs Eye Babys etwa schon Babys? ↑ đŸ€” Wer hat die BlĂŒten denn bestĂ€ubt? Ich warÂŽs nicht! :cautious: Und die PflĂ€nzle waren noch nicht draußen bis jetzt.

030422_BEB_I_whole.jpg
BirdÂŽs Eye Baby wird seinem Namen mehr als gerecht! :laugh:
Die Pflanzen sind so 20 cm hoch.

030422_BEB_flowers-quadro.jpg

Verschiedene BlĂŒten von BEB - manche mit fĂŒnf, manche mit sechs Petalen (KronblĂ€ttern).

Und bei den Trifetti machen wa das gleiche Prozedere auch noch mal:

030422_Bienchen-5.jpg

Das ist jetzt ĂŒbrigens ein anderer Pinsel. ;)

030422_Bienchen-4.jpg

Und eine andere Trifetti bekommt den Pollen ab. Gut, ich hĂ€tte jetzt natĂŒrlich nicht auf eine andere Pflanze ausweichen mĂŒssen zum BestĂ€uben. Eine andere BlĂŒte an der selben Pflanze hĂ€ttÂŽs sicher auch getan. Aber ich will ja ein bisschen zur genetischen Vielfalt beitragen! :D

030422_Trifetti-flower-quadro.jpg

Trifetti Trifetti Trifetti Trifetti ^^

WĂŒrde mich nicht wundern, wenn ich nach Naschzipfel-AlbtrĂ€umen auch noch Trifetti-AlbtrĂ€ume bekommen sollte! :cautious: Am besten noch Trifetti und panaschierte Tomaten zusammen - dann könnse mich in die Klappse einweisen... :arghh:

030422_Trifetti-flower.jpg

So, von Trifetti-BlĂŒten haben jetzt sicher alle ein fĂŒr alle Mal genug! :hilarious:

030422_PdN_I_height.jpg

Pimenta da Neyde & Dulce Luna glauben, sie wĂ€ren Wolkenkratzer. Von letzterer habe ich bisher aus ZeitgrĂŒnden noch kein Foto machen können. Ich hoffe nur nicht, dass sie bis ĂŒber den Balkon der Nachbarn ĂŒber mir wachsen... :wideyed:

030422_PdN-IuII.jpg

Beide PdN nebeneinander. Die mit dem Zollstock im Foto darĂŒber ist die grĂ¶ĂŸere der beiden, rechts. Die dunkle FĂ€rbung der BlĂ€tter hat schon wieder nachgelassen, wie man sehen kann. Ein bisschen was davon ist bei den Ă€lteren BlĂ€ttern noch vorhanden. Die neuen BlĂ€tter vor allem an den Verzweigungen sind (nahezu) komplett grĂŒn. GoanÂŽs Worte hallen mir noch in den Ohren. [Hinter Glas hat man an dunkellaubigen Sorten keine Freude!] :(

030422_PdN_I_twigged.jpg

DafĂŒr gibtÂŽs bald BlĂŒten. Sind die bei der PdN nicht auch lila? :woot:

030422_PdN_I_-leafdetail.jpg


030422_PdN_I_tip.jpg


Also, die Bilder, welche meine neue (gebrauchte) Kamera fabriziert, stellen mich ĂŒberhaupt nicht zufrieden! @Lederhose ist es auch schon aufgefallen, dass die Fotos recht grobkörnig sind - vergleichbar mit einem hochempfindlichen Kleinbildfilm. Da gab es ja eine Zeit lang auch Filme mit 1600 ASA, im Schwarzweiß-Bereich (Kodak T-Max) sogar bis 3000 ASA. (FĂŒr den normalsterblichen Kunden, wohlgemerkt; natĂŒrlich gabÂŽs auch noch empfindlichere Spezialfilme fĂŒr Profis.) Dieses Bildrauschen stört mich schon ziemlich. Zum Einen tritt es beim Heranzoomen auf, wenn ich einen relativ kleinen Ausschnitt aus dem eigentlichen Bild nehme. Zum Anderen haben unscharfe Bildbereiche dieses starke Rauschen. Was das Rauschen zusĂ€tzlich verstĂ€rkt, ist das manuelle Abblenden beim Fotografieren. Bisher neigen alle Digital-Kompaktkameras, die ich je in den Fingern gehabt habe, von Haus aus dazu ĂŒberzubelichten! :mad: Das heißt, die Fotos werden (viel) zu hell, was ohnehin schon helle Motivteile wie etwa weiße BlĂŒten zu einer weißen FlĂ€che ohne Zeichnung darin macht! Ich muss also technisch gesehen unterbelichten, indem ich bei der Einstellung "Helligkeit" oder "Blende" -1/3 oder -2/3 oder -1 Blende (geht in Drittelschritten weiter bis -2) herunterstelle, um ein Überstrahlen heller Bildbereiche zu verhindern. Da gehen gleichzeitig dann wieder in den Tiefen Informationen verloren. Eben dieses Abblenden oder Unterbelichten verstĂ€rkt die Körnigkeit bzw. das Rauschen im Bild. Es gibt in Photoshop natĂŒrlich einen Filter, mit dem das Rauschen reduzieren kann. Dann mĂŒsste ich das eigentliche Motiv maskieren, um den Filter davon auszunehmen. Denn sonst bewirkt der Anti-Rauschenfilter, dass das ganze Bild ein wenig unscharf wird. Da kommt dann eine Menge Arbeit zusammen! Ich denke, ich werde mich demnĂ€chst allerdings doch lieber fĂŒr mehr Klasse statt Masse entscheiden! Dann kann ich auch mehr Zeit in die digitale Bildoptimierung investieren.

Inzwischen hat Martin @VanDoom einen Kommentar hinterlassen. Was schreibt er denn so?

Hier hab ich ja auch einiges verpasst!
Warst du so lange fort? :D

BienenkostĂŒmfetisch đŸ˜±
Na na na, nun mach mal aus einem Elefanten keine... đŸ€” ...nee, umgekehrt: aus einer MĂŒcke keinen Elefanten! :hilarious: Fetisch! Also... Ich dachte nur darĂŒber nach, meine Chilipflanzen mit dem KostĂŒm tĂ€uschen zu wollen! ;)

Aber nach dem Bild mit dem BienenkostĂŒm lĂ€uft hier dass Kopfkino
đŸ€­ Wer mit einer blĂŒhenden Fantasie gesegnet ist... *pfeif, pfeif*

Das war es mal wieder von meinen Chilis und meinen KĂ€mpfen mit der Technik...

Ich wĂŒnsche einen kopfkinofreien Abend und eine ebensolche Nacht! :D

Andreas (naschzipfelgeschÀdigt)
 

Lederhose

Dauerscharfesser
BeitrÀge
1.088
Was tut man nicht alles, um die Kollegen/-innen zu bespaßen... Bitte sehr:
So gefÀllt mir das und mit welcher Hingabe befruchtet wird :thumbsup::D
@Lederhose ist es auch schon aufgefallen, dass die Fotos recht grobkörnig sind
Ja, ich fand die Aufnahmen aus der NĂ€he von der Medion Kamera einfach besser :thumbsup: , aber schön sind diese natĂŒrlich auch! Am besten bei diesem Update gefĂ€llt mir das von den beiden PdN mit dem Zollstock 😍 ...wie aus dem Lehrbuch.
Aber schon krass, dass sich die bei Dir nicht eher verzweigen wollen :wideyed: . Die grĂ¶ĂŸere PdN hat es dann bei 37cm doch getan, wurde auch langsam Zeit :shifty:
GoanÂŽs Worte hallen mir noch in den Ohren. [Hinter Glas hat man an dunkellaubigen Sorten keine Freude!] :(
Aber die kommen doch auf den Balkon raus spĂ€ter, oder? Dann können die schön dunkel werden đŸ€ž

Ich wĂŒnsche einen kopfkinofreien Abend und eine ebensolche Nacht! :D
Ebenso! Dir vor allem einen "Naschzipfelfreien" Schlaf :laugh:
GN8
 

chillax

Jalapenogenießer
BeitrÀge
174
Da kann ich nur Staunen, welch eine Hingabe.ohne worte
 
Zuletzt bearbeitet:

Wild Boar Garden

Chilitarier
BeitrÀge
1.284
Puhh Andreas! Ich habe hier schon echt lange nicht mehr vorbei geschaut! Schande ĂŒber mein Haupt! :sorry:

Bei dir geht es mittlerweile ja richtig ab. BlĂŒtenaction und auch schon FrĂŒchte habe ich gesehen :woot: Und deine PDN wollen auch hoch hinaus. Am Wochenende, falls die Chinensen ĂŒberhaupt dran sind, zeigt ich dir mal meine zwei Pflanzen. Eine stand unter Kunstlicht, eine am Fenster. Eine davon schaut auch wie ein Wolkenkratzer aus :D

Die Birds Eye Baby gefĂ€llt mir immer noch richtig gut und BlĂŒten hat sie ja auch schon ohne Ende. Richtig toll machen sich deine PflĂ€nzchen :thumbsup:

Und die BestÀubungsbilder sind auch super. Da könntest du ja gleich auch mal ein paar Kreuzungsversuche starten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

_hw_

Anbau Improvisateur
BeitrÀge
1.052
Spoiler: Nicht lesen, wer sich nicht fĂŒr Fotografie interessiert, Gefahr fĂŒr verschwendete Lebenszeit :laugh:

Also, die Bilder, welche meine neue (gebrauchte) Kamera fabriziert, stellen mich ĂŒberhaupt nicht zufrieden!
Versteh ich, vor allem bei der Leidenschaft und Aufwand die du reinsteckst. :) Wenn dann die Kamera so limitiert ist das immer Àrgerlich. Ich hÀtte da ein paar Punkte zu den Bildern, ich hoffe das ist okay
:)


Die H-300 kann nicht zufÀllig in einem raw-Format aufnehmen? Da ist meist mehr drin in der Nachbearbeitung.

Dann zu den von dir angesprochenen Szenarien: Dass das beim Zoomen auftritt und im Bokeh (den unscharfen Bereichen des Bildes) macht Sinn. Genauso durch das Unterbelichten (das manuelle sollte nichts machen, das unterbelichten schon). Meist gilt, dass dunklere Aufnahmen das Bildrauschen begĂŒnstigen, auch in dunkleren Stellen des Bildes ist das Rauschen meist stĂ€rker.

Zum Bokeh: Macht absolut Sinn, da diese Bereiche oft dunkler sind und "smoother", da fÀllt es einfach auch mehr auf und wird körniger durch den hervorgehobenen Kontrast. Wenig zu machen.

Zum Zoom: Oft ist bei lĂ€ngeren Brennweiten eines Zoomobjektivs, also beim rein-zoomen, die maximale Offenblende - d.h. die Menge des Lichts das es ins Objektiv rein und auf den Sensor schafft - geringer (ausgenommen die Profi-Teile natĂŒrlich). Weniger Licht, dh. dunkler, dh. mehr Rauschen.
Außerdem geht dadurch die ISO-Zahl oft nach oben, heißt auch mehr Rauschen. ich hab mal nachgeschaut in den Exif-Daten (sorry, ich war so frei, hoffe das ist okay), bei deinen Aufnahmen liegt die bei ISO-400. FĂŒr den kleinen Sensor der H-300 schon sportlich. Wenn du mehr Licht im Raum hast (fĂŒr Menschen sichtbares Licht ist nicht das gleiche wie fĂŒr die Kamera - Tageslicht ist hier am besten), kannst du mit der ISO-Zahl runter auf 100 oder so, das verringert das Rauschen fĂŒr gewöhnlich massiv.

Zum (manuellen) Unterbelichten: Wenn du bewusst Unterbelichtest um ein Ausbrennen der BlĂŒten zu verhindern (mach ich auch oft, fotografiere fast nur komplett manuell bei Fokus, Belichtung usw.), wird das Bild dunkler und es rauscht mehr, vor allem wenn du in der Nachbearbeitung Teile wieder heller machen musst. Hier wĂŒrden 2 Dinge helfen:
1) Wenn deine Kamera einen HDR Modus hat. Dadurch könnte sie die BlĂŒte und den Rest unterschiedlich belichten und die Bilder automatisch zusammensetzen. So ist nichts ĂŒber- oder unterbelichtet. Das ganze geht auch "von Hand" indem du ein Bild machst in dem die BlĂŒte perfekt belichtet ist und eins in dem der Rest perfekt belichtet ist. Am PC kannst du das dann zusammensetzen. Wichtig wĂ€re dabei, dass die Bilder perfekt ĂŒbereinander ausgerichtet sind (also Kamera auf ein Stativ oder Stapel BĂŒcher legen und nicht bewegen zwischen den Bildern oder so). Programme die das können sind u.a. das erwĂ€hnte Photoshop oder Aurora HDR.
2) wĂŒrde das raw-Format helfen. Dort sind die ausgebrannten Teile auch oft ohne Information (oder mit wenig), vor allem die dunklen werden aber nicht einfach zu schwarz komprimiert, sondern dort sind noch informationen, die man wieder holen kann. Auch funktionieren Filter meist besser auf raw, da dort mehr Informationen enthalten sind.

Du hast auch verschiedenes Rauschen drin, manches wÀre einfacher, manches schwerer zu entfernen.

Um deine Bildbearbeitung ggf zu verkĂŒrzen: Es gibt teils die Möglichkeit, bei Lightroom und glaub auch Photoshop ĂŒber Motiv erkennen" ein Motiv automatisch auswĂ€hlen zu lassen. Wenn man die Auswahl dann umkehrt, hat man nur den Hintergrund ausgewĂ€hlt und kann bspw. darauf Filter anwenden. Ansonsten wĂŒrde ich versuchen eine automatische Maskierung nach Farbauswahl zu treffen - da dein Hitnergrund meist deutlich anders ist von den Farben her könnte das die Sache beschleunigen. Ich arbeite aktuell wenig mit Photoshop und nur beding mit Lightroom (hĂ€ng noch an Capture One fest), genauer kann ich dir da wenig sagen, auf Youtube gibts aber massig Videos dazu.

Wenn du aber zum Rest meines Geschreibsel Fragen hast, kannst mir gern auch einfach kurz ne PN schreiben. Ich merke das wĂ€re hierfĂŒr wohl auch schon sinnvoll gewesen.. naja, egal jetzt ;)

VG Hannes
 

DrNötigenfalls

Dauerscharfesser
BeitrÀge
1.108
Guten Morgen Hannes,

vielen Dank fĂŒr deine MĂŒhe, ausfĂŒhrlich zu meinen fotografischen Problemen Stellung zu beziehen. Ich habe inzwischen sĂ€mtliche Einstellungen der Kamera durchforscht und es sieht da sehr mau aus, was meine Einflussmöglichkeiten angelangt. :inpain: JPEG ist das einzig mögliche Bildformat. RAW wĂ€re schon eine kleine Sensation gewesen.

Dass das beim Zoomen auftritt und im Bokeh (den unscharfen Bereichen des Bildes) macht Sinn.
Den optischen Zoom verwende ich gar nicht - der schnitt bei Testberichten grottig ab und ich weiß auch schon, warum (SchĂ€rfeverluste ohne Ende, Artefakte...). Ich gehe lieber im WW-Modus möglichst nah an mein Motiv heran. Ich kann verschiedene Bildauflösungen wĂ€hlen und habe da immer 20 Megapixel eingestellt. Ich erhalte dann Bilder mit 5152 x 3864 px bei 350 ppi Auflösung. In Photoshop wĂ€hle ich dann aus diesem Format meinen Bildausschnitt - das meinte ich mit Heranzoomen. Jener Bildausschnitt wird dann auf eine Breite von 1200 px und 72 dpi herunter gerechnet. Dann kommen die Dunkelkammertechniken (Abwedeln / Nachbelichten) sowie Tonwertkorrektur und evtl. noch NachschĂ€rfen zum Einsatz. Etwaige inhaltliche Bildmanipulationen (Stempeln) oder Bildbereiche maskieren, um nur partielle Bildbereiche wie auch immer anzupassen, erfolgt noch in der Originalauflösung. Tonwertkorrekturen machen vor dem Herunterrechnen keinen Sinn - da kommt dann nachher ganz was anderes raus, was ich eigentlich beabsichtigt hatte. ;)

FĂŒr die Ergebnisse, die mir eigentlich vorschweben, brĂ€uchte ich eine KameraausrĂŒstung von mind. 3500.- EUR. Eine digitale Spiegelreflex - gibt es schöne Spielzeuge von Nikon oder auch Canon. ;) Ich mĂŒsste alles manuell einstellen können ĂŒber die simulierte Filmempfindlichkeit (ISO) hin zu Brennweite, Blende und Verschlusszeit. Am besten hĂ€tte ich noch einen externen Punktlichtmesser. ;) Ich habe vor gut 30 Jahren eine Berufsausbildung zum Werbefotografen angefangen, aber die Chemie zwischen der Chefin und mir stimmte nicht und ich habe sehr schnell dem Betrieb wieder den RĂŒcken gekehrt. Na ja, gut, damals stand die Digitalfotografie noch in den Kinderschuhen. Wir haben mit Plaubel Großformatkameras und Zenza Bronica Mittelformatkameras gearbeitet und das Ganze natĂŒrlich noch ANALOG. ;)

Wenn du mehr Licht im Raum hast (fĂŒr Menschen sichtbares Licht ist nicht das gleiche wie fĂŒr die Kamera - Tageslicht ist hier am besten), kannst du mit der ISO-Zahl runter auf 100 oder so, das verringert das Rauschen fĂŒr gewöhnlich massiv.
Ja, diese schönen Studioaufnahmen mit dunklem Hintergrund und auch noch "Durchlicht" sind bei Tageslicht nicht mehr zu bekommen. Das Fiese ist, wenn ich die Funzel (LED, 11 Watt oder wie viel die hat) nah an das Motiv heranstelle, bekomme ich selbst mit 1 Blende oder meinetwegen auch 2 Blenden abgeblendet immer hoffnungslos ĂŒberbelichtete Fotos! đŸ€Šâ€â™‚ïž Bei Tageslicht könnte ich nur bei diffusem Licht fotografieren. Bei Sonnenlicht ist es absolut zwecklos! Ich habe so das komische GefĂŒhl, dass die Sensoren fĂŒr die Helligkeit der zu fotografierenden Szene falsch eingestellt sind. Normalerweise habe ich im MenĂŒ als ISO-Zahl 80 eingestellt. Da ich sowieso vom Stativ aus und meist auch noch mit Selbstauslöser arbeite, darf die Kamera gerne mit 2 Sekunden Belichtungszeit arbeiten, wenn es sein muss. Ah, okay, dann kommt schon wieder ein wenig der Schwarzschildeffekt ins Spiel - das wird bei den Fotozellen einer Digitalkamera nicht viel anders sein. Anscheinend wird meine ISO-Einstellung von der Kamera ignoriert! 2 Sekunden Belichtungszeit - das frisst natĂŒrlich Strom... Wenn ich mit meiner analogen Kamera Pflanzen fotografiert habe, lagen die Belichtungszeiten bei 30 bis 60 Sekunden (Schwarzschildeffekt nach Datenblatt des Filmherstellers einkalkuliert). Eine Ersatz-Batterie war immer griffbereit. ;) Wegen der SchĂ€rfentiefe habe ich mit Blenden von 11 oder auch 16 gearbeitet (die kleinste Öffnung war die 22). Wir reden da von einer Kleinbildkamera (24 x 36 mm).

Äh, ich muss es so deutlich sagen: Diese Sony DSC H-300 bietet mir schlichtweg nicht, was ich brauche, um jene QualitĂ€t von Fotos zu erreichen, die meinen Kenntnissen gerecht werden wĂŒrde. đŸ€·â€â™‚ïž

Wenn ich mit welchen Lampen auch immer mehr Licht auf mein Motiv gebe, erhalte ich immer krass ĂŒberbelichtete Fotos! Zu den manuellen Einstellungen dieser Kamera: Ich habe nur zwei Blendenstufen zur Auswahl: Die 3,0 und die 7,7! Dann kann ich mit einem virtuellen Ring andere Zahlen hoch und runter drĂŒcken, die mein Bild heller oder dunkler machen. Manuell kannste bei dieser Kamera knicken und Programmautomatik - sie nennen das "intelligente Automatik" - habe ich noch nicht gewagt auszuprobieren. Vielleicht ist das die einzige Einstellung, die nicht total ĂŒberbelichtet?

Diese Kamera verfĂŒgt ĂŒber kein HDR.

Ich sollte vielleicht darĂŒber nachdenken, keine Fotos mehr zu schießen! :D :whistling: Dann hagelt es hier Proteste... :laugh:

Ja, mir sind die HĂ€nde gebunden. Ich kann einfach nicht mehr machen, als ich mache!

Ein dauerfrustrierter Fotograf ;)
 

ToTy

HobbygÀrtner
BeitrÀge
8.970
bald Babys! ÄÀÀÀÀÀÀhhhh.... bekommen die BirdÂŽs Eye Babys etwa schon Babys?
Chilis bestĂ€uben sich selber, ein Luftzug oder etwas schĂŒtteln oder ein vibrierender BestĂ€uber tut das auch
Die neuen BlĂ€tter vor allem an den Verzweigungen sind (nahezu) komplett grĂŒn.
Warte wenn sie im Sommer draußen stehen, da werden sie ganz dunkel...
 

_hw_

Anbau Improvisateur
BeitrÀge
1.052
Guten Morgen Hannes,
Morgen der Herr Dottore :)

vielen Dank fĂŒr deine MĂŒhe, ausfĂŒhrlich zu meinen fotografischen Problemen Stellung zu beziehen.
gerne doch

Ich habe inzwischen sÀmtliche Einstellungen der Kamera durchforscht und es sieht da sehr mau aus, was meine Einflussmöglichkeiten angelangt. :inpain: JPEG ist das einzig mögliche Bildformat. RAW wÀre schon eine kleine Sensation gewesen.
Schade, das hÀtte echt viel bringen können, hab ich aber auch schon vermutet.

Den optischen Zoom verwende ich gar nicht - der schnitt bei Testberichten grottig ab und ich weiß auch schon, warum (SchĂ€rfeverluste ohne Ende, Artefakte...). Ich gehe lieber im WW-Modus möglichst nah an mein Motiv heran.
Klingt sinnvoll. Wie gesagt, Zooms sind da oft problematisch (zumindest in der Preisklasse). Die haben meist einen sweet spot (meist sehr weitwinklig) und sind sonst sehr "suppig", da ist das sicher noch die Möglichkeit am meisten rauszuholen.

Ich kann verschiedene Bildauflösungen wÀhlen und habe da immer 20 Megapixel eingestellt. Ich erhalte dann Bilder mit 5152 x 3864 px bei 350 ppi Auflösung.
Es kann bei dunklen LichtverhĂ€ltnissen und höheren ISO-Zahlen fĂŒr weniger Rauschen sogar sinnvoll sein mit weniger MP zu arbeiten (als Beispiel: die zum Filem geachte Sony a7s mit 12MP). Wird bei dem Sensor aber denke ich wenig ausmachen denke ich..

In Photoshop wÀhle ich dann aus diesem Format meinen Bildausschnitt - das meinte ich mit Heranzoomen. Jener Bildausschnitt wird dann auf eine Breite von 1200 px und 72 dpi herunter gerechnet. Dann kommen die Dunkelkammertechniken (Abwedeln / Nachbelichten) sowie Tonwertkorrektur und evtl. noch NachschÀrfen zum Einsatz. Etwaige inhaltliche Bildmanipulationen (Stempeln) oder Bildbereiche maskieren, um nur partielle Bildbereiche wie auch immer anzupassen, erfolgt noch in der Originalauflösung. Tonwertkorrekturen machen vor dem Herunterrechnen keinen Sinn - da kommt dann nachher ganz was anderes raus, was ich eigentlich beabsichtigt hatte. ;)
Klingt gut, aber auch nach rect viel Aufwand, da verstehe ich deine Frustration noch besser..

FĂŒr die Ergebnisse, die mir eigentlich vorschweben, brĂ€uchte ich eine KameraausrĂŒstung von mind. 3500.- EUR.
Klar, da gibt es immer besser. Aber meine Erfahrung ist, dass 90% der Leute mit eine KameraausrĂŒstung fĂŒr 1000,- oder 5000,- etwa gleich gute Bilder hinbekommen. Zum einen weil auch der Fotograf viel ausmacht (und da wĂŒrde ich dich deiner Erfahrung nach und der Bilder hier eher im oberen Bereich mal einsortieren), vor allem aber weil die heutigen 1000,- Kameras besser sind als 95% der Kameras vor 10-20 Jahren. Da hat sich echt viel getan. In meinen Augen kann man mit einer AusrĂŒstung fĂŒr 500,- schon sehr viel machen. Wenn man manuell Fokusieren usw. kann spart das zusĂ€tzlich, wenn man sogenannte Legacy Objektive verwendet.

ch habe vor gut 30 Jahren eine Berufsausbildung zum Werbefotografen angefangen, aber die Chemie zwischen der Chefin und mir stimmte nicht und ich habe sehr schnell dem Betrieb wieder den RĂŒcken gekehrt. Na ja, gut, damals stand die Digitalfotografie noch in den Kinderschuhen. Wir haben mit Plaubel Großformatkameras und Zenza Bronica Mittelformatkameras gearbeitet und das Ganze natĂŒrlich noch ANALOG. ;)
In der Werbefotografie die Mittel- und Großformatkameras, das ist schon was tolles. Letztere ist ja schon ein kleiner Klassiker. Fuji hat das noch "gĂŒnstige" aber fĂŒr die Topmodelle, bspw. eine Phase One, mĂŒsstest allein fĂŒr den Sensor noch ne 0 dranhĂ€ngen an deine Summe.. :)

Normalerweise habe ich im MenĂŒ als ISO-Zahl 80 eingestellt. Da ich sowieso vom Stativ aus und meist auch noch mit Selbstauslöser arbeite, darf die Kamera gerne mit 2 Sekunden Belichtungszeit arbeiten, wenn es sein muss. Ah, okay, dann kommt schon wieder ein wenig der Schwarzschildeffekt ins Spiel - das wird bei den Fotozellen einer Digitalkamera nicht viel anders sein. Anscheinend wird meine ISO-Einstellung von der Kamera ignoriert! 2 Sekunden Belichtungszeit - das frisst natĂŒrlich Strom...
Stativ dachte ich mir schon. Die Exif-Daten hatten bei mir ISO-400, -0.7 EV Lichtwert , Blende F/3 (bei max. Blende 3,17 o_O), Brennweite 4mm und Belichtung 1/13s angezeigt (pdN I tip) sowie 1/20s (bienchen 3) angezeigt. Ich glaube die irgnoriert seine Anweisungen zum Teil! :grumpy:

Wenn ich mit meiner analogen Kamera Pflanzen fotografiert habe, lagen die Belichtungszeiten bei 30 bis 60 Sekunden (Schwarzschildeffekt nach Datenblatt des Filmherstellers einkalkuliert). Eine Ersatz-Batterie war immer griffbereit. ;) Wegen der SchĂ€rfentiefe habe ich mit Blenden von 11 oder auch 16 gearbeitet (die kleinste Öffnung war die 22). Wir reden da von einer Kleinbildkamera (24 x 36 mm).
ja, bei Kleinbild geht das deutlich besser.

Äh, ich muss es so deutlich sagen: Diese Sony DSC H-300 bietet mir schlichtweg nicht, was ich brauche, um jene QualitĂ€t von Fotos zu erreichen, die meinen Kenntnissen gerecht werden wĂŒrde. đŸ€·â€â™‚ïž
Versteh ich. :(

Ich habe nur zwei Blendenstufen zur Auswahl: Die 3,0 und die 7,7!
Wow. Das ist ja praktisch ich fahr mit dem Auto 30 oder 180. Dazwischen gibts nichts... das macht es dir echt nicht einfacher..

Ich sollte vielleicht darĂŒber nachdenken, keine Fotos mehr zu schießen! :D :whistling: Dann hagelt es hier Proteste... :laugh:
Ja, mir sind die HĂ€nde gebunden. Ich kann einfach nicht mehr machen, als ich mache!
Jedes Bild ist besser als kein Bild!! Also bitte weiter machen! :)

Ein dauerfrustrierter Fotograf ;)
Das kann ich sehr gut nachvollziehen.

So, das war des OT jetzt aber genug, sorry - wir sind ja der Chilis wegen hier in erster Linie und nicht der Fotografie wegen!
 

DrNötigenfalls

Dauerscharfesser
BeitrÀge
1.108
:wideyed: Was es alles gibt, wovon ich nix weiß! Hast du so ein Teil im Einsatz, Gabi? :sneaky: Entschuldige bitte, falls meine Frage zu indiskret sein sollte... :whistling: Leider ist es nicht mehr lieferbar.
Aber Spaß beiseite, dass Chilis auch oder vielleicht sogar vor allem durch Wind und LuftzĂŒge bestĂ€ubt werden, ist mir natĂŒrlich bekannt. Es sind bei den BirdÂŽs Eye Baby ein paar dieser rudimentĂ€ren FruchtansĂ€tze abgefallen. Na ja, ist wohl noch nicht ganz die Zeit fĂŒr Beerchen. Zumindest nicht unter meinen derzeitigen Bedingungen.

An einer Trifetti hĂ€ngt ja auch schon so ein Fruchtansatz. Ich will mal nicht allzu große Hoffnungen in diese ersten "Versuche" FrĂŒchte zu bilden setzen. ;)

Warte wenn sie im Sommer draußen stehen, da werden sie ganz dunkel...
Kommt wahrscheinlich auf den Sommer an. :cautious:

Heute Nacht, bevor ich mich hier noch OT-mĂ€ĂŸig ausgelassen habe, :D war ich unfreiwillig noch mal mit Fotografieren beschĂ€ftigt. Es gibt Beunruhigendes von der Tomatenfront zu berichten. Aber die Fotos zu bearbeiten habe ich nicht mehr geschafft. Irgendwann fordert der Körper ja seine Ruhezeit ein. (Es wird immer spĂ€ter bei mir bzw. immer frĂŒher - wie manÂŽs nimmt! ;) )

Bis spÀter dann...
 

DrNötigenfalls

Dauerscharfesser
BeitrÀge
1.108
NÂŽAbend,

unfassbar, schon wieder ist ein Tag fast herum! o_O

Eine ausrangierte elektrische ZahnbĂŒrste!
Ich hatte mal eine vor ĂŒber zehn Jahren. Da ist mir zwei Mal innerhalb kurzer Zeit der Stift abgebrochen, der den BĂŒrstenkopf hĂ€lt! :wideyed: Die erste el. ZahnbĂŒrste hatte ich noch reklamiert. Bekam also das GerĂ€t umgetauscht. Als das Gleiche noch mal passiert ist, habe ich die ZahnbĂŒrste in den MĂŒll geworfen und mir gedacht: Lecko mio! Entweder fehlt mir das FeingefĂŒhl fĂŒr die sachgemĂ€ĂŸe Anwendung einer el. ZahnbĂŒrste :sneaky: oder das GerĂ€t war wirklich einfach nur unterirdischste QualitĂ€t. Putze seitdem wieder manuell! ;)

Verflixt, ich nĂ€here mich unaufhaltsam der 1000 BeitrĂ€ge-Marke! *Schock!* :jawdrop: Ich wollte eigentlich zu meinem EinjĂ€hrigen (hier auf Hot Pain - ist am Ende dieses Monats) meinen 1000. Beitrag verfasst haben. Da habe ich jetzt nur noch 7 StĂŒck frei! đŸ˜± Muss mich dann wohl mal fĂŒr zweieinhalb Wochen zurĂŒckziehen und meine Klappe halten! WĂ€r vielleicht auch gar nicht mal so verkehrt! Der eine oder andere braucht sicher mal Erholung von mir... đŸ€­

In meinem Tomaten-Thread muss ich mich gleich aber noch mal ausgiebig bei euch ausheulen und wehklagen! In meinem Terrarium stehen nun nur noch drei Chilis! Es ist die geköpfte CGN 21500, die fĂŒr den einen verlorenen Kopf mal gleich drei neue gebildet hat. Die anderen sind auch CGN 21500. Die entwickeln unter dem Kunstlicht wunderschön dunkel gefĂ€rbte BlĂ€tter. Das heißt, eine von meinen NachzĂŒglern von der Fensterbank (ohne Kunstlicht) habe ich erst heute Nacht ins Terrarium gestellt, weil ich ToTyÂŽs Cocktailtomate da nicht lĂ€nger drin lassen kann! :facepalm: Oh jaaa.... bööööööse Überraschung gabÂŽs da fĂŒr mich!

06042022_CGN21500_I-double.jpg

CGN 21500 mit drei neuen Haupttrieben

06042022_CGN21500_III-double.jpg

CGN 21500 III

06042022_CGN21500_I-three_crowns.jpg

CGN 21500 I - hÀtte ich gar nicht erwartet, dass diese Chili-Sorte auch solche BlÀtter bekommt wie Pimenta da Neyde! :happy:

Always look on the bright side of life đŸŽ”đŸŽ¶đŸŽ”đŸŽ¶ :whistling:

Doctor If-Necessary
 

Onni

Jalapenogenießer
BeitrÀge
158
The Doctor? Doctor Who?

Ich habe die letzten Tage damit verbracht immer mal wieder ein StĂŒndchen in deinen Faden zu investieren.

So schöne Pflanzen und wie ich finde wunderschöne Bilder. Trotz der TiefschlĂ€ge, wie du sie gerne bezeichnest, bist du doch auf einem Superweg! So toll wie gedrungen die gewachsen sind. Ich hĂ€tte das auch so gerne, aber bei meinen Möglichkeiten ist es einfach zu warm hier. Aber so wie die aussehen wĂŒrde ich im Laden dafĂŒr bezahlen^^

Du hast es wirklich drauf mit den Worten zu spielen und ich folge sehr gerne deinen AusfĂŒhrungen.

Gerne weiter so schöne Bilder, nette Texte und viel Doktor Wer?!

Weiter so!

VG
Onni
 

DrNötigenfalls

Dauerscharfesser
BeitrÀge
1.108
The Doctor? Doctor Who?
Doctor Alfred Necessiter officially! IÂŽm also called il dottore, dottore de massacro, doctor if-necessary, docteur sinecessaire and 1000 further names... :roflmao: Was habe ich hier bloß fĂŒr einen Schwachsinn ins Leben gerufen! đŸ€Šâ€â™‚ïž Liegt wohl daran, dass ich dermaßen hartnĂ€ckig vom Unheil verfolgt werde, dass ich das Leben kaum noch ernst nehmen kann! ;)

Ich habe die letzten Tage damit verbracht immer mal wieder ein StĂŒndchen in deinen Faden zu investieren.
Das finde ich eine sehr sinnvolle Zeitgestaltung.... :smug: (War die ganze MĂŒhe wenigstens nicht umsonst! ;) )

So schöne Pflanzen und wie ich finde wunderschöne Bilder.
Danke schön. Ich wĂŒnschte, ich könnte das ĂŒber meine Pflanzen und Bilder auch sagen! "Sie haben aber sehr hohe AnsprĂŒche, Herr Doktor!" Öööööhhh... das köööönnnnte sein, ja! :whistling:

Trotz der TiefschlÀge, wie du sie gerne bezeichnest, bist du doch auf einem Superweg!
Wirklich wissen werde ich das wohl erst am Ende der Saison, wenn alle PflĂ€nzle voller, leckerer FrĂŒchte hĂ€ngen! :drool: Oder eben nicht! :arghh:
Es sieht im Moment gar nicht so schlecht aus, das stimmt wohl, ABER allein das ist schon verdÀchtig! :laugh:

Du hast es wirklich drauf mit den Worten zu spielen und ich folge sehr gerne deinen AusfĂŒhrungen.
Oh, danke schön fĂŒr die netten Komplimente! :shamefullyembarrased: Wenn man schon so viel labert wie ich, sollte es wenigstens interessant und unterhaltsam sein. Sonst liest ja keiner die Texte! :D

Gerne weiter so schöne Bilder, nette Texte und viel Doktor Wer?!
Ich sage es mal mit den Worten von Pete Townshend:


Danke sehr. Ich versuche weiterhin mein Bestes! ;)

Den neuesten Stand ĂŒber meine Chilis habe ich, glaube ich, schon in meinem "Savage Garden"-Thread erwĂ€hnt. Ich will die Pflanzen schon mal so langsam an die harte Welt da draußen gewöhnen, wobei ich denke, dass die Welt hier drinnen in Wahrheit hĂ€rter ist... :smuggrin: Die Chilis und Tomaten verbrachten die letzte Nacht wieder draußen. Meine Wetterstation vermeldete 6,6°C Tiefsttemperatur. (Bei 6°C geht der Temperaturalarm los, der mich notfalls auch aus dem Schlaf reißt! Nur kein unkalkulierbares Risiko eingehen! ;) ) Gestern Abend habe ich versucht, wieder einmal unter Kunstlicht meine TomatensĂ€mlinge, die ich diese Tage in grĂ¶ĂŸere Töpfe verpflanzt habe, zu portraitieren... đŸ€Šâ€â™‚ïž 60 Aufnahmen fĂŒr die Katz! Bei so mickrigen Objekten kriegt es der fĂŒr die Scharfstellung zustĂ€ndige Sensor nicht hin, auf genau das Blatt scharf zu stellen, auf das ich den Fokus gerichtet habe. Aufnahmen im Dunkeln machen mit dieser Kamera wirklich keinen Sinn! Werde Hannes Rat befolgen und lieber bei Tageslicht fotografieren. Mal sehen, ob ich da heute irgendwas zustande bekomme...

Ferner habe ich gestern festgestellt, dass ich mit 200 Litern Tomatenerde (fĂŒr den gesamten Anbau) nicht hinkomme und ich noch einen 40 Liter-Sack organisieren muss! :rolleyes:

Also ich hatte KEINE FEIERTAGE! Bin nur in Action!

GrĂŒĂŸe

Dottore della sfiducia
 

Oben Unten