Wie winterhart ist C. eximium?


Fritz

***
Beiträge
160
Könnte nicht einfach mal jemand seine Eximium in eine Kühlkammer stellen, dann muss man nicht erst auf strengen Frost warten. :D
 

Jolokiachello

Chinensen Verdampfer
Ehrenmitglied
Beiträge
5.008
Das wäre ja nicht Real... So ein Test müsste man schon Outdoor machen.
Wegen den ganzen Verhältnissen.. Wind, Schneeregen usw.
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.469
Bei meiner C. eximium habe ich das Gefühl, daß die jetzt schon Kälteschäden hat, während alle anderen Arten noch gut aussehen, sofern sie überhaupt noch aussehen.
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.469
Ich habe gerade mal nachgeschaut und muß sagen, daß das C. eximium doch schon sehr schwächelt. Ganz anders verhält sich bei mir das C. rhomboideum. Das blüht noch.
Ich muß allerdings sagen, daß C. rhomboideum weiter unter dem Vordach steht als C. eximium und daher etwas mehr geschützt ist.
 

60N

Permakultur Landei
Beiträge
1.274
Bei meiner Eximium war die Toleranz von kühlen Nächten schon äußerst begrenzt.
Die erste Frostnacht bei knapp unter 0 (im GWH und recht trocken) hatte sie dann nicht überstanden.
War eine CGN19198 meine ich, ist lang her, glaube ~2014.
 

Hubert

Jalapenogenießer
Beiträge
287
Meine Erfahrungen im Kurzbericht:
Wenn die Pflanzen im Herbst schon weniger mit Stickstoff gedüngt wurden und relativ trocken stehen sind bei C.eximium durchaus ein paar Minusgrade drin.
Zahlen kann ich hier aber auch nicht liefern.

Gruß
Hubert
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.469
Ich habe mich entschlossen alle Pflanzen diesen Winter draußen unter dem Terrassenvordach stehen zu lassen. Das hat auch was mit Faulheit zu tun. :sorry: Dann werde ich mal schauen, wie die sich im Winter verhalten. Ich glaube kaum, daß eine überlebt, aber man hat bekanntlich schon Pferde k****** sehen vor der Apotheke. Es kommt ja auch auf den Winter an.
 

Chil-Ing.

Trauermückenzüchter
Beiträge
889
Also wenn ich da so auf meine Terrasse schaue, dann sieht das schlecht aus, was da noch "lebt" stand nahe an der Hauswand und in großen Töpfen/Kübeln. Der Rest ist gleichmäßig hinüber. Die Jalapeños im Foliengewächshaus könnten auch noch am Leben sein.
 

Oben Unten