Wissenschaftliche Texte rund um Chili und Co.

oqopoya

Chiligrünschnabel
Beiträge
80
Diese drei Artikel sind m. M. n. auch sehr interessant:
Verbesserte Zeit im 1500 Meterlauf durch Capsaicin-Supplementation
Verbessertet Kraftleistungen bei Capsaicin-Supplementation
(Capsaicin scheint also nach der Einnahme für bessere Körperliche Leistungen zu sorgen wobei der Effekt nicht übermäßig lange anhält und womöglich bei zu häufigem Konsum nachlässt)

Erhöhte Fettverbrennung durch Capsaicin-Supplementation (insbesondere bei übergewichtigen Menschen)
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
1.121
Schade ist nur, dass HPLC bislang für den Hobbymenschen nicht erschwinglich ist, zumindest nicht, wenn man entweder ein eigenes Setup haben oder viele Testexemplare einsenden will. Wäre halt zu schön, wenn man eine definierte Menge Chili in ein erschwingliches Gerät geben könnte und die Scoville oder ppm ablesen könnte ...

Aber da werden wir wohl noch ein paar Jahrzehnte warten müssen. Der Entwicklungsdruck für Schärfemessung für den Privatmann dürfte überschaubar sein :)
 

meteor_andy

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Der Mulch-Artikel ist recht interessant - auch wenn die Nigerianer es nicht so mit Einheiten in Tabellen haben :D.
Weiterhin wundert mich die sehr niedrige Pflanzenhöhe in der Auswertung sowie der Fakt, dass der "Verrotungseffekt" vom organischen Mulch sehr wenig beachtet wird.
Aber: Mulch/Bodenabdeckung taugt für die Pflanzen kann man als Kernaussage mitnehmen.
 

titan

Jalapenogenießer
Beiträge
261
Der Mulch-Artikel ist recht interessant - auch wenn die Nigerianer es nicht so mit Einheiten in Tabellen haben :D.
Weiterhin wundert mich die sehr niedrige Pflanzenhöhe in der Auswertung sowie der Fakt, dass der "Verrotungseffekt" vom organischen Mulch sehr wenig beachtet wird.
Aber: Mulch/Bodenabdeckung taugt für die Pflanzen kann man als Kernaussage mitnehmen.
Mit ordentlicher Inferenzstatistik haben sie es auch nicht so. Eher gar nicht...
 

_hw_

Jalapenogenießer
Beiträge
178
Ja interessanter Artikel :) Das Ergebnis klingt auch einleuchtend.

Das mit den Einheiten in Tabellen: wäre tatsächlich gut um das besser interpretieren zu können. hat wohl nimmer hin gepasst, da in einer Tabelle sogar schon die Schriftgröße verringert wurde. Zweizeilig oder "unit of measurement ..." in die table notes wären da aber eine recht einfache Lösungen gewesen ;)

Und ja, @titan hat da leider nicht unrecht: Sowas wie Signifikanzen (erster Eindruck: da könnte es teilweise "Probleme" geben bzw. einfach insignifikante Unterschiede zwischen den Methoden), methodisch etwas tiefergehende Auswertung oder weniger subjektive Skalen bei Befall und Deseases wären natürlich wünschenswert, zumal mit 3xRCBD ja ne ganz gute Ausgangslage vorhanden zu sein scheint (wobei da auch ein paar Fragen offen bleiben).

Alles in allem aber eine gute Idee, die Ergbenisse sind aber denke ich zum Teil mit Vorsicht zu genießen (wenn aus plausibel). Persönlicher Gedanken: Schaden kann es nicht das selbst mal auszuprobieren. :D
 
Oben Unten