Zitrusfreunde unter uns?

Chili-Rene

Chiligrünschnabel
Beiträge
33
Ein paar schöne Zitrusbäumchen habt ihr...
Ich hab mir dieses Jahr ein paar Zitronenkerne aus einer Bio-Zitrone aus dem Supermarkt geschnappt und sie eingepflanzt.
Das ist bis jetzt das Ergebnis. 20200627_100055.jpg
Komischerweise sind genau in der Mitte zwei gekeimt, somit hat sich das pikieren für mich erledigt, oder ist die mehrtriebig?
Würde mich interessieren wie lang ich warten muss bis ich die ersten Blüten erwarten kann.( hab was von 7 Jahre gelesen)
Und sollte ich mein Zitronenbäumchen düngen? Wenn ja mit was und ab welcher Größe ?

Hoffe ich bin für meine Fragen hier richtig.

Gruß Rene
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin.M

Dauerscharfesser
Beiträge
1.197
Korrektur v. meiner Frau (der Topf war unbenannt, nur Preis drauf), = Korrektur.

Das ist kein Calamansi sondern ein Calamandin. Die beiden sind küchenidentisch. Calamansi ist aber gelb mit etwas grün, während Calamandin orange abreift.
Richtig sauer sind sie beide, keine Nasch-Citrus. Ich hab den gestern gekauft, zusammen mit Topf, Erde und Untersetzer. Er wurde sofort umgetopft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
650
Huhu, ich hab einen Steckling der derzeit etwas traurig ausschaut.

Ich hatte das Problem in einer Zitrusgruppe gepostet, es wurde da aber leider gelöscht (keine Ahnung wieso). Kann ich hier mal um Ideen bitten was dem kleinen fehlt?
 

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
784
In einer Zitrusgruppe gepostet, es wurde da aber leider gelöscht (keine Ahnung wieso).

Ich würde davon ausgehen, dass du dort auch keine fotos gepostet hast. Ich kann auch sagen "meinen Chilis" geht es nicht gut. Aber ohne Fotos kann mir keiner sagen, ob es sich um Schädlinge handelt, Mineralmangel oder Überwässerung.

Also:
1. Fotos
2. Wie alt ist der Steckling?
2.1 wie bist du heran gegangen?
2.2 Wurzelungshomon verwendet?
3. Schon in Erde?
3.1 Wenn ja - in welcher?

Weitere Fragen werden folgrn^^
 

Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
650
Doch ich hatte Fotos gepostet. War aber ein Missverständnis. :)

Ich hatte gestern noch einen Termin weswegen ich hier nicht mehr zum ausführlicheren Schreiben gekommen bin.

Zwischenzeitlich habe ich den Steckling in unsere örtliche Gärtnerei gebracht und die Diagnose dort war Nährstoffmangel wegen ungeeignetem Substrat. Die Pflanze wurde dann vor Ort direkt umgetopft und der freundliche Mitarbeiter hat sich mit mir zusammen die Wurzeln angeschaut um auszuschließen dass die was haben. Da war aber alles IO.

Durch das nicht so tolle Substrat hat sich die "Feinbewurzelung" mit den Mikroorganismen nicht so richtig ausbilden können weswegen der Steckling die mageren Nährstoffe der Erde auch nicht richtig ziehen konnte.

Fotos mache ich nochmal neue, auf den alten konnte man die Chlorosen ganz gut sehen. Jedenfalls ist die Pflanze schon in einem besseren Substrat und wenn das in 3-4 Wochen keine Besserung bringt soll ich mit der Zitrone nochmal rumkommen.
 

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
784
Pflanzen und geeignetes subtrat ist generell ein Thema, welches immer wieder diskutiert wird. Ich nutze total gerne Erde von Floragard. Damit bin ich bislang immer sehr gut gefahren. Meine Zitronen habe ich aus einem Kern gezogen und in der floragard wachsen sie von Anfang an besser als in der Billigerde von Glubus. Keines Falls sollst du nun aber wieder umtopfen, sofern die Pflanze nun noch geschwächt ist.

Wenn sie nun im geeigneten subtrat steht, sollte sie nach zwei Wochen eigentlich wieder deutlich besser aussehen. Aber bitte nicht düngen, da neues Subtrat in der Regel gut vorgedüngt ist.
 

Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
650
Ich hatte den Steckling halt so bekommen wie er war.

Der Kollege von dem MA wo ich war meinte schon vor ein paar Wochen dass das Substrat nicht geeignet ist, man aber warten sollte bis er neue Blätter treibt weil man daran sieht, dass die Bewurzelung klappt.

Das war nun der Fall aber er sah insgesamt sehr traurig aus. Deswegen wurde nun umgetopft. Ich soll jetzt erst mal nicht düngen und schauen obs besser wird (und wenn nicht nochmal vorbei kommen) und ihn bis Mitte nächster Woche nicht direkt in die Sonne stellen. Wurde mir auch gesagt.

Sie steht jetzt in einem gewisch aus Torffreier Erde und etwas Sand.
 

Mütze

Dauerscharfesser
Beiträge
1.195
Muß mich auch hier mal wieder zu Wort melden. Meine bestellten Zitruspflanzen sind nun Corona bedingt gar nicht mehr gekommen, hab aber mein Geld wieder.
Dafür aber immer noch keine Kaffir Limette:unsure:
Naja, nächste Woche geht's nach Italien vll. finde ich da eine, sonst wird nächstes Jahr nochmal bestellt.

Meine Billig-Krüppel-Buddhashand


Hier meine Buddhashand im GWH
DSC_0231.JPG


Hab sie in dem schlechten Zustand für 9€ im holländischen Gartencenter gekauft.
Wenn die anderen beiden da sind wird nochmal neu getopft.

sieht nach dem Umtopfen in Basissubstrat und zweimal wöchentlichem Flüssigdünger nun so aus:
IMG_20200822_124412.jpg

IMG_20200822_124419.jpg



Letzten waren wir noch zu Besuch bei den Schwiegereltern und da im Pflanzencenter, man nennt es da nur "Der Inder" :).
Da hab ich noch diese beiden kleinen gefunden. Kann man für 9,50€ auch nicht stehen lassen.
IMG_20200822_124436.jpg

Hab sie auch direkt in Basissubstrat gesetzt. Wobei das Ursprüngliche bei denen gar nicht mal so schlecht schien, nicht diese Lehmpampe.

Beim rausgehen hab ich den Chef da noch gefragt ob er eine Kaffir Limette hat. Sagt der: "Da vorne steht eine zwischen den Zitronen. Er mit mir da hin, weg!
Er: "Vor ner Stunde war die noch da." Ich: "Kommen die wieder rein?" Er:"Eher nicht, hab übers Jahr drei geliefert bekommen"
Vor ner Stunde :banghead: der hat drei im Jahr und ich verpass die um ne Stunde:banghead::banghead::banghead:
 
Oben Unten