Ab in die Dörte - Rezeptesammlung rund ums Dörren


alfiwe

Chilitarier
Beiträge
2.464
Getrocknete Limon / Honig Bananen


Link Stimmt. Anzeige Falsch.

 
Zuletzt bearbeitet:

alfiwe

Chilitarier
Beiträge
2.464
Scharfe getrocknete kandierte Äpel.

Link Stimmt. Anzeige Falsch.

 
Zuletzt bearbeitet:

AlbChili

Ghost-Scorpion-Junkie
Beiträge
60
Ich mache gerne Beef-Jerky in meinem Dörrgerät. Ist auch ganz easy. Rouladenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, 24h einlegen in Marinade/Sauce eurer Wahl (ich nehme gern meine Reaper Cherry BBQ Sauce) und dann 24h Stunden bei 70 Grad dörren. Deutlich leckerer und vor allem günstiger als Jack Link & Co ;)
 

Patrick83

Jolokiajunkie
Beiträge
3.328
Ich nehme an wenn sie halbreif getrocknet werden sind sie dann nicht so pappsüß? Bei wieviel Grad trocknest du? Bekommt man dann auch keinen pelzigen Mund beim Essen?
Ich hab das letztes Jahr zum ersten Mal gemacht, zuerst mit wenigen Kilo.
Kumpel von mir hat nen Baum, der trägt unwahrscheinlich viel.
Er mag Kaki normal auch nicht und hat mir Tipps bzgl trocknen gegeben.
Früchte waren fast reif, also voll orange, aber noch nicht weich.
So lassen sie sich sehr gut schneiden.
Temperatur weiß ich nicht mehr, schätze mal 50-60°, sonst dauert es ewig.
Zu trocken dürfen sie nicht werden, sonst werden sie zäh.
Geschmack ist wirklich ausgesprochen gut, süß, aber nicht zu süß. (Hab gestern getrocknete Ananas gekauft, konnte ich kaum essen, so süß waren die...)
Pelzigkeit = Null ;)

LG, Patrick :)
 

Mathilda

Dauerscharfesser
Beiträge
1.013
Ich mach ganz gerne Fruchtleder. Dafür legt man die Dörrte mit Backpapier aus und streicht Fruchtmus darauf. Gerne etwa 1-1,5cm dick. Bei etwa 50°C so lange trocknen, bis es sich am Stück vom Papier abziehen lässt. Aufrollen oder direkt in Stücke schneiden, fertig.

Als Basis bietet sich Apfelmus an - ich mach das gerne stückig. Dazu geben kann man auch anderes Obst wie Brombeeren, Himbeeren oder Kirsche. Das Mus kann man nach Belieben würzen. Die Varianten sind also unzählig.

Hierzu noch ein Nachtrag. Meine Variante mit Brombeeren zog Wasser. Apfel und Quitte kann ich in ein Tuch einschlagen und für alle Ewigkeit aufheben. Apfel mit Brombeere wird immer wieder matschig. Ich kann mir nicht erklären, woran das liegt.
 

Chilensa

Chilitarier
Beiträge
2.233
Super Idee, @trekkinggips, diesen Thread zu erstellen! Ich werd dann auch immer mal wieder meinen Teil dazu beitragen.

Ich nutze derzeit zwei Discounter Geräte (Ambiano) namens Dörrte und Dööörrk, da mir vor ein paar Jahren mein Stöckli leider keine Dienste mehr erweisen wollte.

Klassisch gibt es hier neben den Chilis recht regelmäßig Apfelchips. Hier nutze ich gerne Jonagold oder Gala, ich mag lieber süße Äpfel. Werden in etwa 3 mm dicke Scheiben geschnitten und knackig getrocknet.

Zuletzt neu ausprobiert habe ich dann noch folgende Dinge:

Lachsschinken
Schicke Bilder gibt's hierzu leider noch nicht. Auch wenn ich den Schinken in den letzten Jahren zunehmend nicht mehr so gern mochte wie früher, musste ich das ausprobieren. Heraus kamen super leckere knackige Schinkenchips, von denen man auch mal ein paar mehr vernaschen kann. Hier möchte ich noch mit verschiednen Schinkensorten experimentieren.
View media item 65684
Pilzpulver
Simpel, einfach Champignons ins Gerät bis es raschelt und anschließend mahlen. Lecker zum intensivieren von Suppen.

Gemüsebrühe
Hierzu habe ich Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Petersilie und Lauch zerkleinert, getrocknet, verpulvert und mit Salz gemischt. Die optimale Mischung habe ich jedoch noch nicht gefunden.

Tomaten

Unbedingt mal machen!
In meinem Fall habe ich sie zum einen teilweise ungewürzt getrocknet und dann zu Pulver verarbeitet und zum anderen mit Salz und Pfeffer sowie Thymian und Basilikum gewürzt und ebenfalls Chips draus gemacht. Ist nichts für immer nebenbei, aber kann durchaus überraschen und besticht durch die Kombi von Süße, Säure und intensiver Gewürze.

View media item 65687
View media item 65685
View media item 65686
Demnächst wollte ich unbedingt mal Käse-Pops ausprobieren. Gesehen und für interessant befunden, ich werde berichten.

Und jetzt geh ich gleich mal schauen, ob die Guyana trocken ist, damit Nachschub die Geräte befüllen kann.
Darf ich mal Fragen was Du für eine Dörrte benutzt?;):happy:
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
8.287
Heute habe ich mich endlich Mal an das Projekt Suppenpulver gewagt:
Ich habe mich weitestgehend an die Mengenangaben gehalten, Schnittlauch hatte ich keinen, Peterle frisch und statt Tomatenpulver doppelte Menge Tomatenmark.

Ich habe knapp die Hälfte gemacht und die Dörte ist auf 6 Etagen voll :happy:


IMG_20200121_202845096.jpg


Das Wolfen ging gut, man sollte nur schauen, dass man immer und vor allem bis zum Schluß Karotten hat, mit denen lässt sich gut beim weicheren Gemüse nachschieben, wenn nichts weitertransportiert wird. Ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt.
 

Oben Unten