Alles rund ums Licht

Ich z.B. ziehe meine auf einer großen sehr hellen süd-westlichen Fensterbank vor.
Da reichen bei meiner 72W Led Lampe morgens 3 Stunden und Abends 3 Stunden zusätzlich für gute Ergebnisse.
Macht ca. 52kWh in 4 Monaten, bei 0,31ct/kWh lande ich bei 16Euro.
 
Ich ziehe mangels Fenstergenehmigung für groessere Mengen an Pflanzen in einem Anzuchtraum im Keller.
Ich beleuchte von Januar (nur 1 oder 2 Lampen) bis zur Abgabe bzw. zum Auspflanzen ca. 10 Stunden /Tag mitteks LED. Das Meiste LED - Röhren in Doppelfassungen.
Nach neuester Strommessung soll ich dann bei maximal € 150, liegen.
 
IMG_20230322_215515.jpg
 
Ich habe meine Pflanzen auch mittels LED großgezogen und bei mir haben 20W (100W Panel gedimmt) für 25 Pflanzen auf 40cmx60cm in einer Growbox locker ohne weiteres Licht vom Fester ausgereicht. Bei mir ist es im Winter sowieso etwas kälter so dass die Pflanzen auch mit weniger Licht klarkommen. Vorher habe ich sogar einfach mit 2 6W Lampen gearbeitet ging auch. Die Lampen waren aber Modifiziert, so dass diese Effizienter waren, also nicht ganz mit käuflichen 6W Birnen vergleichbar.
 
Habt ihr eine aktuelle Empfehlung für eine „fix-und-fertig -Lampe“?
Preisliche Obergrenze 150€.

Was haltet ihr z.B. von der Viparspectra P1000?
 
Was haltet ihr z.B. von der Viparspectra P1000?
Habe ich dieses Jahr zum ersten Mal im Einsatz. Ich kann also noch keine Langzeit Erfahrungen beisteuern und noch nicht viel benutzt aber ich bin bisher zufrieden. Die macht einen gut verarbeiteten Eindruck und hat wirklich gut Power.
Schönen Gruß
Thorsten
 
Ok super, dann werde ich mir die bestellen.
Die Bewertungen in deren ebay-shop sind ja auch durchweg positiv.
 
Also ich Stelle gerade fest, dass ich mit folgender Leuchte hervorragende Ergebnisse erziele:



Ich habe noch eine Zucht unter herkömmlichen Leuchtstoffröhren, aber da besteht schon ein eklatanter Unterschied; die unter den Leuchtstofflampen wachsen normal, diejenigen unter dem led-Fluter sind zwar grössentechnisch nur klein im Vorteil, aber die haben eine ganz andere Festigkeit und vor allen Dingen sehr frühzeitige Verzweigungen aus den Blattachseln. Ich gehe davon aus, dass das von Entwicklungsstadium zu Entwicklungsstadium irgendwann mal in einen grösseren Vorteil umschlagen wird. Oben an der Spitze drängeln sich neue Blätter förmlich nach vorne.

Ich persönlich vermute, dass die wesentlich grössere Lichtstärke da maßgeblich für verantwortlich ist.

Abstand zu den Pflanzen ist ca. 20cm.
 

Anhänge

  • PXL_20240305_114655999.jpg
    PXL_20240305_114655999.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 26
  • PXL_20240305_114644315.jpg
    PXL_20240305_114644315.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 28
Ja, teilweise. Ich habe bei manchen Sorten aus Angst vor Ausfällen eine zweite Charge angelegt. Dummerweise kann ich keinen direkten Vergleich an Fotos machen, da sich meine Beschriftung aufgelöst hat. :-(
Jetzt muss ich natürlich schauen, ob ich wirklich alle Pflanzen grossziehe, damit ich nicht aus versehen gleiche Pflanzen eliminiere.
 
wenn die pflanze bei gleicher temperatur mehr licht bekommen haben sie ein gedrungenes wachstum mit kurzen internodien abständen
lsr max 58 watt/strahler 100 watt das ist der unterschied also mehr lichtleistung
 
Zurück
Oben Unten