Blutiger Anfänger


LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.655
Ich würde den Rest deiner Kokoserde mit deiner Blumenerde mischen. Die Blumenerde hat zum jetzigen Zeitpunkt etwas zu viel Power da du ja Wurzel ausbilden willst. Für mineralischen Dünger ist es viel zu früh und lass das blaue Korn mindestens bis zu den Endtöpfen weg. Blaukorn wird auch nicht eingearbeitet sondern aufgestreut und soll sich über längere Zeit langsam mit Wasser auflösen.
 

Flrnptr

Chiligrünschnabel
Beiträge
53
Ich würde den Rest deiner Kokoserde mit deiner Blumenerde mischen. Die Blumenerde hat zum jetzigen Zeitpunkt etwas zu viel Power da du ja Wurzel ausbilden willst. Für mineralischen Dünger ist es viel zu früh und lass das blaue Korn mindestens bis zu den Endtöpfen weg. Blaukorn wird auch nicht eingearbeitet sondern aufgestreut und soll sich über längere Zeit langsam mit Wasser auflösen.
Okay danke werde ich so machen
 

Flrnptr

Chiligrünschnabel
Beiträge
53
IMG_20220307_103015.jpg

Kurzes update, kann man bei dem sonnigen wetter derzeit die wohl schon tagsüber rausstellen oder ist das noch zu kalt?
 

C18H29NO3

Nobody expects the Spanish Inquisition!
Beiträge
3.388
Anhang anzeigen 276625
Kurzes update, kann man bei dem sonnigen wetter derzeit die wohl schon tagsüber rausstellen oder ist das noch zu kalt?
Ich würds nur in Schüben machen, allein wegen der Sonneneinstrahlung die trotz der gefühlten Kälte ziemlich stark sein kann. Immer mal wieder 10-15 Minuten auf den Balkon, und dann wieder rein, dabei beobachten wie sie aussehen.
 

Freddie

Chilene im 2. Lehrjahr
Beiträge
68
Ich habe alle Pflanzen (Chinense, Frutescens, Baccatum, Annuum) und auch alle meine vier Paprikasorten gestern über eine Stunde in der Mittagssonne draußen gehabt und sie haben sich nicht beschwert. Gleich geht es wieder für ein Stündchen raus. Um den 52. Breitengrad liegt der UV-Index im März bei 2. Eine Chili bekommt in ihrem ursprünglichen Habitat sicher deutlich mehr Strahlung ab, wenn sie dort den Kopf aus der Erde streckt. Allerdings: Würde ich sie wie im vergangenen Jahr erst im Mai (UV-Index 5) rausstellen, würde ich es auch etwas langsamer angehen (stundenweise Schatten, dann Halbschatten, dann erst Sonne). Aber in diesem Jahr zeichnet sich ab, dass ich aufgrund der Vielzahl der Pflanzen, die noch dazu zwei Monate Vorsprung haben, früher anfangen muss mit dem Umzug. Also fange ich jetzt einfach schon mal an...
 

Flrnptr

Chiligrünschnabel
Beiträge
53
Ich habe alle Pflanzen (Chinense, Frutescens, Baccatum, Annuum) und auch alle meine vier Paprikasorten gestern über eine Stunde in der Mittagssonne draußen gehabt und sie haben sich nicht beschwert. Gleich geht es wieder für ein Stündchen raus. Um den 52. Breitengrad liegt der UV-Index im März bei 2. Eine Chili bekommt in ihrem ursprünglichen Habitat sicher deutlich mehr Strahlung ab, wenn sie dort den Kopf aus der Erde streckt. Allerdings: Würde ich sie wie im vergangenen Jahr erst im Mai (UV-Index 5) rausstellen, würde ich es auch etwas langsamer angehen (stundenweise Schatten, dann Halbschatten, dann erst Sonne). Aber in diesem Jahr zeichnet sich ab, dass ich aufgrund der Vielzahl der Pflanzen, die noch dazu zwei Monate Vorsprung haben, früher anfangen muss mit dem Umzug. Also fange ich jetzt einfach schon mal an...
Ich lasse meine zwischen 12 und 16 Uhr draußen
 

Onni

Jalapenogenießer
Beiträge
165
Das wirkt doch schon sehr stabil alles!

Wünsche dir viel Erfolg für deine Anzucht!

Vielleicht noch 1-2 Tips. Ich bin selber noch Anfänger, aber ich kann sagen, manche Chillis sind ganz schöne Diven und brauchen einfach ihre Zeit oder wollen auch einfach mal nicht wachsen. Lass ihnen Zeit und lass dir vor allem Zeit. Wenn du Spaß bei der Sache hast, ist dass das wichtigste.

Bei dem oberen Bild kommt es mir so vor, als wäre die Erde ganz schön feucht. Gießen halte ich mittlerweile für die Königsdisziplin. Gibst du zuviel, ist es schlecht, gibst du zu wenig ist das genauso schlecht.

Aber mach dir keinen Kopf, das wird schon alles.
 

Flrnptr

Chiligrünschnabel
Beiträge
53
Die Töpfe haben ja Löcher unten drin also denke ich alles was zu viel ist läuft schon ab
 

VanDoom

It's getting hot in here ...
Beiträge
12.091
Wenn du die Pflanzen an der Sonne hattest dann ist es sehr gut möglich, dass sie sich einen Sonnenbrand geholt haben. Die Pflanzen müssen erst ganz langsam an das UV-Licht gewöhnt werden.
 

VanDoom

It's getting hot in here ...
Beiträge
12.091
Du musst die Zeit in der Sonne langsam steigern.
Als Faustregel gilt anfangs nicht länger als 10 - 15 Minuten (je nach UV-Intensität)
An bewölkten Tagen geht es etwas länger.

Nach einer Woche halten die Pflanzen dann schon längere Sonnenperioden aus.
Beachte: An Fenstern kann man die Pflanzen nicht an die Sonne gewöhnen, da die Scheiben zuviel UV-Licht raus filtern.

Für genauere Anleitungen hilft auch die SuFu, da dies ein recht gängige Frage ist ;)

Und nicht erreschrecken, wenn die Pflanze die "verbrannten" Blätter abwirft. Die sind hinüber und erholen sich auch nicht mehr; leider :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten