Brot selbst backen

Deichhippie

Brandstifter
Beiträge
966
Ich backe schon seit Jahren selbst. Es fing an mit einfachem Weißbrot für eine Party nach einem Standardrezept:

500 g Weizenmehl
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 Päckchen Trockenhefe
lauwarmes Wasser nach Gefühl ;) (in kleinen Mengen dazugeben)

Alles zusammenmanschen und gehen lassen, dann durchkneten und nochmal gehen lassen, dann in den Ofen schieben, ca. 30-45 Minuten bei 180°C backen und danach alle Leute rausschmeißen, damit einem keiner was wegfuttert. :laugh:
Die Backzeit hängt ab von der Form der Brote. Ein dünnes Baguette braucht nicht so lange wie ein großer, dicker Laib.

Das Rezept läßt sich natürlich beliebig variieren. Andere Mehlsorten, Milch statt Wasser, Zugabe von Kräutern, Gewürzen, Oliven, Zwiebeln, getrockneten Tomaten... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und das Rezept ist idiotensicher. :thumbsup:
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
8.115
Klar geht auch, aber manche Menschen haben eine 'Ballaststoff-Allergie' und mögens richtig schön hell ;) Kommt ja immer auf das gewünschte Endprodukt an.
 

Brandmann

Account geschlossen
Beiträge
2.256
Der Thread wird noch einige Leute anregen und glücklich machen - klasse! :thumbsup:

Ich nehme übrigens für Weißbrot (und Brötchen) fast immer 405er und kann nicht klagen, was Geschmack- und Konsistenz angeht.
Auf 600g ein halbes Päckchen Hefe, 1TL Salz, 1EL Öl, ca. 400ml Wasser, kein Zucker. Wird wie beim Italiener.
Gelegentlich gebe ich noch etwas Dinkelmehl dazu, dann wird das Brot noch lockerer. Das mache ich bei Pizzateig auch immer.
Brot.png
 
Zuletzt bearbeitet:

NeoHippy

Chilitarier
Beiträge
1.438
Super, dass dieser Thread geöffnet wurde!

Ich habe vorhin mit den ersten Schritten für ein neues Brot begonnen.
Wenn das Brot wieder so gut klappt wie letztes mal, ist mein Rezept endlich ausgereift und perfekt
und ich werde beim nächsten Backen eine genaue Anleitung (inkl. Bilder) posten, damit
ihr mein Brot nach-backen könnt :)

Ein Foto vom fertigen Brot gibts dann morgen :)
 

Deichhippie

Brandstifter
Beiträge
966
@Brandmann: das sieht ja lecker aus :thumbsup:

Zucker benutze ich nur im Zusammenhang mit Trockenhefe. Frische Hefe geht auch ohne zusätzlichen Naschkram schnell genug ab. :woot:
 

Brandmann

Account geschlossen
Beiträge
2.256
Danke, Julia! Das Brot kommt auch immer gut bei allen an. Das Rezept habe ich von Chefkoch.de, bin ganz glücklich darüber das gefunden zu haben.

Mit der Trockenhefe das ist auch interessant. Die benutze ich allerdings nur für Bhatura.
 

Deichhippie

Brandstifter
Beiträge
966
Jetzt musste ich doch erstmal nachschlagen, was Bhatura ist. Wenn das hier so weitergeht, werde ich früher Feierabend machen müssen, da mein Backofen auf mich wartet! :D

Aber warum nimmst du keine frische Hefe dafür?
 
G

Gelöschtes Mitglied 7425

Gast
Ich meine – aber vielleicht ist das auch Einbildung – daß Teig, der mit Frischhefe zubereitet wird, besser aufgeht und eine schönere Struktur hat.

Hat da jemand ähnliche oder vielleicht auch gegenteilige Erfahrungen gemacht?
 
Oben Unten