Capsium 2020


DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Beiträge
2.921
Sehr schöne Bilder!:thumbsup:
Hattest du die Trinidad Perfume schon mal? Ich suche nämlich milde Chinense für 2021 und da wäre ich für jeden Tip dankbar.......
Die Hopp F2 sieht auch klasse aus, wie ist die den im Geschmack, Schärfe.....??
Die Habanada ist die beste, die ich bisher probiert habe. Dazu muss ich aber sagen, dass ich Chinensen eigentlich nicht mag^^ Die Habanada ist ziemlich süß und fruchtig und nur ganz leicht blumig.
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
11.176
Hattest du die Trinidad Perfume schon mal?
Ja nun in der dritten Saison.
Als ich sie das erste Mal angebaut habe war ich total begeistert, hatte ich endlich eine Chili mit Chinense Geschmack die auch noch Mild war also optimal für meine Frau.
Schärfe lag bei =1.
Letztes Jahr und auch dieses Jahr ist die Schärfe bei 3 - 4,manche sagen das wäre normal aber auf dem original Saatgut steht auch 0 bis 1.
Egal sie hat ein tolles Aroma.
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
835
Sie ist sehr lecker und fruchtig bei einer Schärfe von 3 bis 4.
Bleibt eine meiner Lieblungsbeere.
Das klingt gut Werner. Ich habe nur bei Chili-shop24 etwas zur Tazmanian red mit SG7 gefunden. Unter "Hopp" konnte ich nichts finden, ist das eine eigene Sorte?
Die Rondosh interessiert mich auch, kann man sie mit anderen milden Chinensen vergleichen?
Von den milden kenne ich bis jetzt nur die Fatalii Cream, Habanada, Fronterra Sweet, Aji Dulce Amarillo, Trinidad Perfume und Grenada Seasoning orange. Von den genannten finde ich die Habanada und die Cream Fatalii am besten. Meine Trinidad Perfume hat leider erst ganz wenige Kümmerbeeren hervorgebracht, den Geschmack kann ich deshalb erst in ein paar Tagen beurteilen, dann sollten "normale" Beeren abreifen.
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
11.176
Unter "Hopp" konnte ich nichts finden, ist das eine eigene Sorte?
Ja die Geschichte habe ich bei @Chili-Angler geschrieben, merkwürdig finde ich die Beerenform der abgebildeten Tazmanian red.
Die Rondosh interessiert mich auch, kann man sie mit anderen milden Chinensen vergleichen?
Nein da sie eine Annuum ist und ihr fehlt der typische Chinensen Geschmack.
Meine erste Trinidad Perfume war schön mild 1, letztes jahr und auch diese Saison sind die beeren etwas schärfer 2-3.
Wurde mir aber auch von anderer Stelle berichtet.
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
835
Nein da sie eine Annuum ist und ihr fehlt der typische Chinensen Geschmack.
Danke für die Aufklärung, keine Ahnung wie ich drauf kam es sei eine Chinense, es war gestern schon spät.
Meine erste Trinidad Perfume war schön mild 1, letztes jahr und auch diese Saison sind die beeren etwas schärfer 2-3.
Wurde mir aber auch von anderer Stelle berichtet.
Ist es eine Überwinterte, eine aus der selben Saatgutcharge oder aus anderen Saatgut. Hatten die, die von anderer Seite berichtet hatten das selbe Saatgut? Das ist ja echt komisch.
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
835
Ist wirklich merkwürdig da ich extra das Originalsaatgut von 2018 genommen habe :banghead:
Die Erfahrung habe ich aktuell mit der TML gemacht, ich habe davon mehrere Pflanzen verschenkt, allen habe ich gesagt die ist überhaupt nicht scharf, minimal merkt man was in Richtung Strunk. 2 meinten jetzt dass ihre schon etwas Feuer hätten. Dass das nur subjektives empfinden ist glaube ich nicht, einer der beiden isst ab und zu scharf.
Noch krasser ist es bei der Jalapeño el Jefe, das Saatgut habe ich von Bela (@DerLiebeJ), meine ist scharf, tippe 6, wie beschrieben, bei einem Kumpel hat sie Nullkommanull Schärfe, ich habe sie selbst probiert. Man nimmt wirklich überhaupt keine Schärfe wahr. Optisch ist sie identisch zu meiner, sie sieht nicht verkreuzt aus.
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
11.176
@Andi_Reas das macht Sinn bei dem Saatgut aus den gezogenen Pflanzen da auch dort die Erbeigenschaften sich, sagen wir, abschwächen mit der Zeit?
Der andere Punkt ist durch den Standort, die Erde usw, verschiedene Wasser oder Düngerquallitäten.
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
835
@Andi_Reas das macht Sinn bei dem Saatgut aus den gezogenen Pflanzen da auch dort die Erbeigenschaften sich, sagen wir, abschwächen mit der Zeit?
Der andere Punkt ist durch den Standort, die Erde usw, verschiedene Wasser oder Düngerquallitäten.
Ok, dass sie leicht variieren und sich über die Zeit verändern kann ich mir gut vorstellen. Dass einer komplett die Schärfe fehlt, wo sie doch eigtl um die Stufe 6 sein sollte kann ich mir nicht erklären. Vielleicht hat sich doch etwas eingekreuzt oder es ist eine Art Gendefekt, Mutation oder wie auch immer, mit den Begrifflichkeiten kenne ich mich nicht aus.
 

Oben Unten