Chili Soßen / Hot Sauce - Rezepte-Sammlung


Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
942
Tropical Hellfire No 2

Zutaten:

150g Trinidad Scorpion Moruga Yellow Chilies
110g gelbe Fatalii-Chilies
150g Ananas
300mL Frisch gepresster Orangensaft (ca. 1-2 Orangen)
150mL Maracujasirup
1 Limette, den Saft
1 kleine Zwiebel
ca. 10g frischer Ingwer
2 TL Senf
2 TL Meersalz
2 EL Essig-Essenz
1-2 EL Pflanzenöl

Chilies, Ananas, Zwiebel und Ingwer schnippeln. Zwiebeln in etwas Pflanzenöl glasig andünsten. Alle Zutaten bis auf den Essig-Essenz zugeben, aufkochen und etwa 15-20 min köcheln. Mit dem Pürierstab alles glatt pürieren. Zum Schluss den Essig-Essenz zugeben und sofort kochendheiss in sterilisierte Flaschen füllen.

Grüsse
Olli
@Gringo-Gourmetator
Hallo Olli, deine Soße klingt lecker und hat sicher nicht ohne Grund die Superhot Sauce Competition gewonnen :thumbsup:. Ich möchte sie nachkochen. :)
Kannst du die Haltbarkeit der Sauce abschätzen, geöffnet im Kühlschrank und verschlossen?
Falls Sie geöffnet nicht "lange" haltbar ist, hast Du einen Tip wie man sie haltbarer machen kann ohne den Geschmack zu versauen.
Mit welchem Volumen kann man bei angegebener Menge ca rechnen, 1L, eher 500ml?
Die Samen lässt du in den Beerren, richtig?
 

Chili-Kiekindiewelt

Habanerolecker
Beiträge
450
https://www.marionskitchen.com/sweet-tangy-chilli-jam/

Wäre das vielleicht auch ein Rezept für diesen Thread?

Edit: Wie bindet man Links hier eigentlich vernünftig ein? Ich krieg‘s irgendwie nicht hin...
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
942
https://www.marionskitchen.com/sweet-tangy-chilli-jam/

Wäre das vielleicht auch ein Rezept für diesen Thread?

Edit: Wie bindet man Links hier eigentlich vernünftig ein? Ich krieg‘s irgendwie nicht hin...
Das Video dazu habe ich auch bei Facebook gesehen. Sieht total lecker aus. Im diesem Thread hier sollte es nur um Soßen gehen, das von Marion ist ja eine Marmelade.
Links einbinden:
Screenshot_20200718_123310.jpg
1. Text markieren.
2. Oben auf das Linksymbol tippen, ein Feld öffnet sich, dort bei "URL" deinen Link einfügen.
 

Gringo-Gourmetator

Dauerscharfesser
Beiträge
733
@Gringo-Gourmetator
Hallo Olli, deine Soße klingt lecker und hat sicher nicht ohne Grund die Superhot Sauce Competition gewonnen :thumbsup:. Ich möchte sie nachkochen. :)
Kannst du die Haltbarkeit der Sauce abschätzen, geöffnet im Kühlschrank und verschlossen?
Falls Sie geöffnet nicht "lange" haltbar ist, hast Du einen Tip wie man sie haltbarer machen kann ohne den Geschmack zu versauen.
Mit welchem Volumen kann man bei angegebener Menge ca rechnen, 1L, eher 500ml?
Die Samen lässt du in den Beerren, richtig?
Hält sich ewig. Ungeöffnet über 1 Jahr. Geöffnet im Kühlschrank mehrere Monate.

Ca. 500mL

Samen lasse ich drinnen.

Viel Spass beim Nachkochen
 

Chili-Angler

Chilitarier
Beiträge
1.913
Hab noch zwei super Soßen ausm Forum


 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
942
Am Dienstag habe ich meine erste Grillsoße gekocht, Tropical Hellfire Nr. 2, Rezept aus dem von @Gringo-Gourmetator . Meine ist eher "Fire" als "Hellfire", da ich nur insgesamt knapp 70g Madame Janettte, Habanero Orange und Scotch Bonnet verwendet habe, dazu noch 130g gemsmischt aus Habanada, Fronterra Sweet, Numex Suave, Trinidad Perfume, Aji Pineapple und Cream Fatalii (nicht alle Beeren abgebildet, 50g Fronterra Sweet fehlen). Sie ist trotzdem scharf genug, finde ich und fruchtig.
Ich schmecke die Essigessenz leider zu stark raus, finde den Geschmack störend. Ich war so doof und habe nicht abgeschmeckt sondern direkt 2EL reingemacht, nächstes mal schmecke ich ab. Soße 2 folgt ohne Essigessenz.
IMG_20200720_200104.jpg
IMG_20200720_214550.jpg
IMG_20200720_220948.jpg
IMG_20200720_230043.jpg
IMG_20200720_224904.jpg
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
942
Die Unzufriedenheit (wegen des Essigessenzgeschmacks) mit der ersten Soße hat mich gewurmt, also musste ich gestern Abend nochmal eine Soße kochen. Da ich ungern etwas entsorge, war der Plan die bestehende zu pimpen. Dazu sollte erst eine neue Soße aufgesetzt werden, der dann die alte zugegeben und dann kurz aufgekocht wird. Ich habe also nach Gutdünken aus dem Kopf heraus zusammengemixt, mit dem Ziel, fruchtiger Geschmack, die angeschnittene Ananas zu verwenden, mehr Chinense Geschmack als zuvor, weniger Essiggeschmack.
IMG_2020-07-22_20-41-22.JPG
IMG_2020-07-22_20-47-06.JPG
Nach dem Zusammenmixen der neuen Zutaten dachte ich "riecht geil" , habe dann überlegt "und jetzt die Alte reinkippen, verdirbst du dir dann die Neue oder wird der Essiggeschmack in der alten neutralisiert?" habe dann erstmal eine 100ml Flasche reingekippt und den unangenehmen Essiggeruch wieder wahrgenommen, noch nicht schlimm, habe mich dann aber nicht getraut mehr reinzukippen. Habe dann das Sößchen nochmal kurz aufgekocht und in Flaschen abgefüllt. Ich finde sie geschmacklich sehr gut, viel chinensiger, schärfer (sind ja auch mehr drin), fruchtiger, nicht essiglastig, außerdem nehezu ohne Orange, die ich auch nicht so geil fand.

Die neue Soße steht auf dem Bild links, die alte rechts.

Rezept:
-ein Siebtel der Zutaten der alten Soße
-135g Chinense (Limon x PdN F2, Fatalii, Bleeding Jigsaw)
-ca 30g Chinense mild (Habanada, Aji Dulce Amarillo, Grenada Seasoning)
-1 große Sugarbird (nicht abgebildet)
-265g Ananas (frisch)
-170g Aprikose (Dose)
-200ml Aprikosenzuckerwasser aus der Dose
-1/4 TL Kreuzkümmel
-1 glatter TL frisch gemahlener Pfeffer
-1TL Salz
-2TL Zitronensaft (aus Plastikzitrone)
-2TL Reisessig

Ein PH-Messgerät fehlt mir noch. Die Abfüllung erfolgte kochend heiß, die Flaschen sind danach geschlossen nochmal ins kochende Wasserbad gekommen. Es ist relativ viel Zucker durch die süßen Zutaten enthalten und einigermaßen sauer ist sie auch, ich hoffe sie hält sich dadurch auch nach dem Öffnen eine Weile im Kühlschrank.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gringo-Gourmetator

Dauerscharfesser
Beiträge
733
@Gringo-Gourmetator auch ich bedank mich für die Auskunft. Deine Soßen sind klasse :thumbsup: würdest du uns noch das Rezept der "Roasted ghost pepper garlic hotsauce"
Verraten? Die find ich richtig klasse.
Danke
War die Tage im Urlaub und hab das Rezept auch nicht im Kopf.

Jetzt aber Copy and Paste ;)

Roasted Ghost Pepper Garlic Hotsauce
Die Bhut Jolokia, im englischen Sprachgebrauch ,,Ghost Pepper“ genannt, war von 2006 bis 2011 die schärfste Chili der Welt. Die Kombination aus gerösteten Chilis, welche ein süßliches Aroma ergeben und Knoblauch ergeben eine Geschmacksexplosion. Perfekt zum Würzen von Pizza, Eintöpfen, Burgern… .

Zutaten:
250g Bhut Jolokia-Chilies
20-25 Knoblauchzehen
175mL Weissweinessig
100mL Tomatenmark
1 Zitrone (den Saft)
100mL Wasser
2 EL Sojasauce
1 EL Knoblauchgranulat
3 EL brauner Zucker
2 TL Meersalz
1 ½ TL schwarzer Pfeffer
1 ½ TL gemahlener Kreuzkümmel

1. Chilis auf ein Backpapier ausbreiten und auf ein Gitter oder Backblech legen. Anschliessend im
Backofen bei 180oC Umluft ca. 20 min rösten. Evtl. angeschwärzte Haut der Chilis nach dem
Rösten entfernen

2. Von den Chilis die Stiele entfernen und grob schneiden. Knoblauch schälen und grob schneiden.

3. Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit dem Tomatenmark, Wasser und der Hälfte vom
Essig in einen Topf geben. Zucker und Salz unter Erwärmen darin lösen.

4. Knoblauch und Chilis hinzufügen, aufkochen und ca. 20 min unter geschlossenem Deckel köcheln.

5. Mit dem Pürierstab oder im Mixer alles glatt pürieren.

6. Sojasauce und Gewürze zugeben und nochmals etwa 10 min offen unter ständigem Rühren
köcheln.

7. Am Ende der Kochzeit die andere Hälfte vom Essig zugeben, etwa 1-2 min aufkochen und
kochendheiss in sterilisierte Flaschen abfüllen.
 

Oben Unten