Chilianbau 20222


Siebentopf

7 Pothead
Beiträge
127
Aber die offensichtlich-nicht-Jolokia könnte ja evtl. auch am Fenster schon ganz gut durchkommen
Sie steht aktuell im Treppenhaus, weil der 12l Topf nirgends auf die Fensterbank passt. Temperaturen könnten dort halt höher sein, aber bei den Gaspreisen, muss jeder Opfer bringen :) Sie hat auch die Blütenbildung und Wachstum eingestellt, es wird sich wohl auf die Früchte konzentriert.

Würde aber auf ne Annuum schließen lassen, was die Wuchsgeschwindigkeit erklärt
Die Samen kamen von einem Spender ausm Forum, der keine Annuum angebaut hatte. Es bleibt eigentlich nur die Aji Russian Yellow übrig. An für sich ist das mit der Überraschung sehr schön, aber selten werden Baccatums schon Anfang Dezember angebaut.

Und da die Trauermücken wieder da sind - trotz 10 Gelbstickern, wurden jetzt Nematoden bestellt. Neem hätte ich auch noch gehabt, aber irgendwie trau ich dem Neemöl nicht so ganz für zu gießen parallel zum Dünger.
Nächste Woche werden uns dann je eine Bulgarian Carrot, Jalapeno, Lemon Drop und Habanero Chocolate verlassen. Dann wird auch wieder umgetopft, weils dann ja mehr Platz gibt. Ich wäre dann immer noch bei 18 Pflanzen. :facepalm:
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.052
Sie steht aktuell im Treppenhaus, weil der 12l Topf nirgends auf die Fensterbank passt. Temperaturen könnten dort halt höher sein,
Das wird sie schon aushalten. Meine Kaltüberwinterer aktuell über Nacht auch immer, da hats max. so 10°C, eher weniger. Das klappt schon. Nur mit dem reifen dauert es dann evtl. bissl länger, aber die Temperaturen sollten sich ja auch stabilisieren. :thumbsup:

Die Samen kamen von einem Spender ausm Forum, der keine Annuum angebaut hatte. Es bleibt eigentlich nur die Aji Russian Yellow übrig. An für sich ist das mit der Überraschung sehr schön, aber selten werden Baccatums schon Anfang Dezember angebaut.
Hm, sehr seltsam 🤔 Eine Baccatum hätte ich bei den Blüten ziemlich sicher ausgeschlossen. Von den Blüten sieht es mir tatsächlich nach Annuum aus, chinense evtl. auch noch, aber Baccatum passt von den Blüten nicht so richtig. Die Aji Russian yellow dachte ich hätte auch weniger längliche und hängende Früchte. Aber da können andere sicher mehr zu sagen. 🙃 Es bleibt auf alle Fälle spannend!
 

Siebentopf

7 Pothead
Beiträge
127
Du bist der Zweite, der eine Baccatum ausschließt, dann wirds wohl keine sein. Es wär die einzige Sorte, die den schnellen Wachstum erklärt hätte. Annuum ist unwahrscheinlich, aber evtl ja nicht unmöglich. Ich wüsst jetzt auf anhieb auch keine aufrecht wachsende Chinense... Es wird auf jeden Fall sehr spannend. Vor allem, wenn die erste Beere abreift, welche Farbe sie dann annimmt.

Hier mal noch ein Bild von meinem Leader, ca. 25 Beeren sind dran :)

1647624933983.png
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.052
Annuum wächst bei mir teils auch sehr zügig. Durch Wachstumsgeschwindigkeit und da die Beeren einzeln und nicht mehrere an einer Stelle wachsen und aufrecht, hätte ich chinense wohl auch eher nicht gesagt. Bleibt echt spannend.
:)

Aber so wie es aussieht kannst du dich auf jeden Fall auf eine ordentliche Ernte einstellen, bei der Menge und vor allem auch Größe an Früchten :thumbsup:
 

Siebentopf

7 Pothead
Beiträge
127
Die Trauermücken werden so langsam zu einer biblischen Plage... daher werden einige Pflanzen den Großteil der Woche draußen verbringen. Sind 20 Grad und Sonne gemeldet, das sollte alles hinhauen. Meine Frau meinte, dass Plan B wäre, ich verbringe den Großteil der Woche draußen, bis ich endlich das Mückenproblem gelöst habe, dann doch lieber die Pflanzen.
 

Siebentopf

7 Pothead
Beiträge
127
Im eigenen Garten zu zelten würde mir sicher Zeit zum Nachdenken verschaffen :laugh:
Heut oder morgen kommen die Nematoden.Ich hab zu lang gewartet, du hattest mir das schon vor 10 - 14 Tagen geraten. Und je größer die Töpfe wurden, desto mehr Mücken kamen.
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.052
Heut oder morgen kommen die Nematoden.
Sehr gut, die werden sich hoffentlich drum kümmern, dass nichts mehr nachkommt. :thumbsup:
Dann musst du nur noch die schon umherschwirrenden losbekommen. Da ist Pflanzen raus tun schon mal nicht die schlechteste Wahl. Mit dem Handstaubsuager und Gelbtafeln dazu kommt man ja recht weit :)
Wünsche dir sicherheitshalber mal, dass du nicht zelten musst ;)
 

Operation-Starfish

Jalapenogenießer
Beiträge
101
Du bist der Zweite, der eine Baccatum ausschließt, dann wirds wohl keine sein. Es wär die einzige Sorte, die den schnellen Wachstum erklärt hätte. Annuum ist unwahrscheinlich, aber evtl ja nicht unmöglich. Ich wüsst jetzt auf anhieb auch keine aufrecht wachsende Chinense... Es wird auf jeden Fall sehr spannend. Vor allem, wenn die erste Beere abreift, welche Farbe sie dann annimmt.

Hier mal noch ein Bild von meinem Leader, ca. 25 Beeren sind dran :)

Anhang anzeigen 277885

Das Foto hier sieht aus wie ein Annum Thai. Zwar hat die Pflanze keine spitz zu laufenden Blättern.
Aber die Beeren art und wuchs Art erinnert an Thai Dragon.
 

Siebentopf

7 Pothead
Beiträge
127
Moin zusammen,
Tut mir leid, dass es hier so still wurde. Ich bin ein Haus am Renovieren und arbeite die letzten Wochen jeden Tag von früh bis spät. Unglücklicherweise wird das auch noch einige Wochen / Monate so weitergehen.
Die Chilis bekommen nicht die Aufmerksamkeit und Liebe, die sie bekommen sollten. aber an für sich läufts trotzdem gut. Die Annuums sind alle am blühen und haben auch schon erste Früchte angesetzt. Die Chinensen sind am blühen, aber bestäuben nicht so leicht. Bilder hab ich leider keine.
Ich will die Woche die Pflanzen ins Freiland setzen, da alle zu kleine Töpfe haben. Dann will ich mein Werk auch mal mit Fotos festhalten.
 

Oben Unten