chilivielfalt.de - Gemeinsam erhalten!


Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.697
Die Idee ist schon gut.
Von meiner 2018 promoteten Rocoto Doppelfrucht bekomme ich aus meinen ca. 400 Samen gerade noch ein paar Keimlinge, da das Saatgut von mir nicht optimal gelagert worden ist.

Ich habe zwar ca. 500 Samen großzügig an Chilifreunde verteilt, aber in wenigen Jahren dürfte niemand mehr diese Sorte haben, obwohl sie nach meinem Wissen die mildeste Rocotosorte ist. Ich hoffe, dass aus den wenige Wurzelspitzen Pflanzen werden und ich im Herbst noch einmal viel Saatgut verteilen kann. Vielleicht etabliert sich dann die Sorte

Jetzt zu deinem Plan:
Das Problem ist, dass eine Sorte eigentlich tot ist, wenn nur noch eine Person oder sehr wenige Menschen das Saatgut besitzen und niemand anderes an das Saatgut kommen kann. Zu einem Saatgutarchiv gehört auch die Möglichkeit für Andere an das Saatgut zu kommen. Durch den höheren Aufwand kannst du ja z. B. den doppelten Preis nehmen.
 

Alexander_Hicks

Rocoto Rebel
Händler
Beiträge
1.995
Zu einem Saatgutarchiv gehört auch die Möglichkeit für Andere an das Saatgut zu kommen.

Genau das wird ja gegeben werden für die Teilnehmer.
Grob gesagt soll jede/viele Sorte (n) angebaut werden und Sortenreines Saatgut gewonnen werden, im Archiv landen nur eine Menge von 100 Korn , der Rest steht den Teilnehmern zur Verfügung. Aktuell ist auch die Planung das Archiv 1-2 mal zu Spiegeln.
Wenn es im ersten Jahr zu wenig Saatgut gibt dann wird es nur gesichert und im nächsten Jahr wird es nochmal versucht.
Für die Allgemeinheit wird es vielleicht später auch mal wenn alles erarbeitet ist das genug Informationen aufbereitet sind zu den Sorten ein Zugriff auf die Sorten. Am Anfang braucht es halt einige die mitwirken wollen damit das Projekt schnell genug fahrt aufnehmen kann.
Für die Allgemeinheit machen viele Sorten halt keinen Sinn. Habe ja guten Einblick in die Absatzzahlen von Sorten und die Verteilung ist schon so das "Normale" Sorten den größten Teil ausmachen von den Verkäufen und die Exotischeren werden deutlich seltener gekauft.
 

Joe

Habanerolecker
Beiträge
362
Am Anfang braucht es halt einige die mitwirken wollen damit das Projekt schnell genug fahrt aufnehmen kann.

Werden sich Personen auch ohne finanzielle Beteiligung irgendwie an dem Projekt beteiligen und dadurch selbst Zugriff auf das Archiv erhalten können? Beispielsweise durch das Spenden von Sorten die nicht im Archiv enthalten sind? Oder durch Mithilfe bei der Dokumentation?
 

Alexander_Hicks

Rocoto Rebel
Händler
Beiträge
1.995
Beispielsweise durch das Spenden von Sorten die nicht im Archiv enthalten sind?

Aktuell ist ja mehr da als angebaut werden kann.
Und es muss einen sauberen Überblick geschaffen werden.
Zu einem späteren Zeitpunkt wo vieles gesichert ist und der Überblick geschaffen ist kann es dann sein das Sorten eingesammelt werden aber im Moment möchte ich das nicht weil es Schade wäre wenn ich dann nicht zum Anbauen komme. Wenn jemand aber natürlich 1 oder mehrere Sorten hat die ihnen ganz wichtig sind können die eine Patenschaft dafür machen da die Kosten dafür dann gedeckt sind können diese natürlich immer zwischendurch eingeschoben werden. Der Preis und die Leistungen für die Patenschaften wurden jetzt nach langem überlegen angepasst. Also vielleicht durchaus eine Möglichkeit.

Oder durch Mithilfe bei der Dokumentation?

Vergünstigungen für Leute die unterstützend mitwirken kann ich mir durchaus vorstellen.

Es wird jetzt noch eine Neue Stufe auf vielfachem Wunsch geben, schaut mal rein und gebt mir gerne Rückmeldung ob ihr euch das vorstellen könnt.
FireShot Capture 050 - Chilivielfalt – gemeinsam erhalten! - chilivielfalt.de.png


Rein nur Zugriff auf das Archiv mit der Möglichkeit aus dem Archiv Saatgut zu beziehen.
 

Fee1693

Dauerscharfesser
Beiträge
625
Keimling: Beim Satz "2 weitere Sorten werden erhalten" würde ich "weitere" streichen, da jetzt ja der Keimling ganz oben steht.

Bei Archiv Zugriff finde ich den Satz beim * "Archiv öffnet zum Bestellen im Herbst 2022 zur Eröffnung geht der Preis auf 50 Euro für den Zeitraum Eröffnung bis 31.12.2022" nicht so gut verständlich.

Das Projekt finde ich eine gute Idee.
 
  • Like
Reaktionen: IMO

Alexander_Hicks

Rocoto Rebel
Händler
Beiträge
1.995
Keimling: Beim Satz "2 weitere Sorten werden erhalten" würde ich "weitere" streichen, da jetzt ja der Keimling ganz oben steht.

Soll heißen wenn jemand als Keimling mit einsteigt dann baue ich 2 weitere Sorten an, heisst es wird in echt was bewegt, es wird dazu später auch einen Counter geben wie viele Sorten dieses Jahr für den Erhalt angebaut werden und der geht eben immer weiter wenn jemand weiter dazu stößt und einen der 3 Aktiven Level bucht.


Bei Archiv Zugriff finde ich den Satz beim * "Archiv öffnet zum Bestellen im Herbst 2022 zur Eröffnung geht der Preis auf 50 Euro für den Zeitraum Eröffnung bis 31.12.2022" nicht so gut verständlich.

Wer am Anfang unterstützt bekommt den Zugriff günstig, wer nachdem das Archiv geöffnet ist erst Zugriff möchte zahlt halt dementsprechend mehr.
Alles andere wäre den Leuten gegenüber unfair die über einen Aktiven Level das Projekt vor ran treiben.
 

Fee1693

Dauerscharfesser
Beiträge
625
Ggf. wäre Bankeinzug als Angebot noch sinnvoll. Dann kann man die jährliche Zahlung nicht vergessen.
 

Chili-Angler

Jolokiajunkie
Beiträge
2.825
Was den ein oder anderen vielleicht interessiert ist:
Ist das Theman Jungpflanzenverkauf und Saatgutverkauf von dem Thema Saatgutarchiv getrennt zu betrachten?
Wird mit dem Thema Saatgutarchiv versucht finazielle Gewinne zu erzielen?

Je mehr Pflanzen angebaut werden desto günstiger die kosten pro Pflanze? Bei wieviel Pflanzen würde der Beitrag bei mehr Pflanzen fallen? (Wenn dem den so ist)
 

Alexander_Hicks

Rocoto Rebel
Händler
Beiträge
1.995
Ggf. wäre Bankeinzug als Angebot noch sinnvoll. Dann kann man die jährliche Zahlung nicht vergessen.

Haben uns das angeschaut über verschiedene Anbieter und bisher noch nichts passendes gefunden.

Ist das Theman Jungpflanzenverkauf und Saatgutverkauf von dem Thema Saatgutarchiv getrennt zu betrachten?

Getrennt bis zu einem gewissen Grad auf jeden Fall.
Werden sich aber auch ergänzen.
Was ich ja schon gesagt habe ist ja das jetzt 2022 die Sorten fürs Archiv gesichert werden die wir als Jungpflanzen anbieten weil die einfach schon da sind und dafür keine neue Kapazitäten geschaffen werden müssen.
Im Saatgut Shop werden vielleicht später auch vereinzelt Sorten auftauchen die über das Archiv gesichert werden, wenn die Mengen einfach da sind. Wäre schade wenn die im Archiv liegen und keiner die anbaut.
Wird mit dem Thema Saatgutarchiv versucht finazielle Gewinne zu erzielen?
Es soll sich finanziell tragen. Wenn es irgendwann mal Überschüsse gibt wäre das Top.
Je mehr Pflanzen angebaut werden desto günstiger die kosten pro Pflanze?
Für das Archiv ist für jede Sorte sehr viel Aufwand da macht es keinen Unterschied.
Ich nehme die Teilnehmer auch mit auf die Reise was ich da alles mache.
Wir haben 2019 -2021 viel getestet und durchgerechnet. Sagen wir es so im ersten Jahr total verrechnet und bei jeder Pflanze drauf bezahlt.
Jetzt 2021 haben wir nach der Saison nochmal unsere Annahmen vom Anfang geprüft und sind knapp rangekommen trotz fast 100% Preiserhöhung bei den Netzten.
Die Netze haben wir ja jetzt schon zur Nutzung das ist schonmal gut aber leider wird alles andere teurer so das ich natürlich hier auch überall eine Sicherheit eingerechnet habe.

Was sich einfach nur an der ganzen Geschichte ändert wenn mehr Leute mitmachen ist die Geschwindigkeit mit der es vor ran geht. Die Kosten ändern sich nicht.
 

Michl87

Chiligrünschnabel
Beiträge
70
Hallo Alex, ich finde deine Idee mit dem Saatgutarchiv wirklich klasse. Ich habe den Thread jetzt komplett durchgelesen und besonders die neueste Option mit dem Zugang zum Archiv spricht mich an. 20€ kann sich wohl fast jeder Chilibegeisterte leisten. Ich finde es auch sehr interessant, wie sich eine Kostenrechnung zusammensetzt und wie man doch als Privatperson ganz schnell unterschätzt welche Kosten beim gewerblichen Sortenerhalt auf einen zukommen. Danke, für deine Arbeit, die du da reinsteckst. Den Archiv Zugriff werde ich mir auf jeden Fall kaufen.

*Edit es scheint momentan mit dem Archivzugriff noch nicht zu klappen werde immer auf die Patenschaften umgeleitet
 
Zuletzt bearbeitet:

Annuchin

 
Beiträge
205
Ich finde die Idee einer Chili-Samenbank super und finde, dass Du das ziemlich professionell angehst. Bei der schieren Anzahl von Sorten ist aber klar, dass die Samenvorräte nicht sicher regelmäßig alle paar Jahre durch Aussaat verjüngt werden können (bzw. das ein immenser und unnötiger Aufwand wäre). Daher solltet Ihr Euch unbedingt noch Gedanken zur Langzeitlagerung (zumindest als Backup) machen, bevor Ihr loslegt. Folienverpackungen mit Silicagel sind schon ziemlich gut, aber scheinen für die Langzeitlagerung nicht dicht genug zu sein. Zumindest solltet Ihr die Backup-Samen daher sofort ab Beginn bei -20 °C einlagern (besser bei -80 °C; siehe oben). Das ist sehr wahrscheinlich auch billiger und sicherer als der regelmäßige Neuanbau.
Hier ist eine interessanter Einstieg ins Thema: CGN report 2008 - Seed quality in genetic resources conservation.
 

Oben Unten