Corona und die Folgen


Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
762
Erstens geht MICH niemand direkt an, da ich ja geimpft bin! Aber mit "Gewalt" bezeichne ich trotz allem diese Impfpflicht, denn alle alle 3 Monate 600€ Strafe zu zahlen, bis hin zu 3600€ jährlich (hier in AU) ist Gewalt! Denn das treibt Menschen, die vlt. ohnehin nicht viel oder gar nichts verdienen in die Armut und dann haben wir wieder andere Probleme - aber offenbar brauchen wir die ja..

Und warum lässt derjenige sich dann nicht einfach impfen? Völlig kostenfrei.
Hier in Österreich wird das offenbar bald der Fall sein!
In dem Moment, wo das ernsthaft passiert, entschuldige ich mich hier öffentlich für meine Blindheit, das Problem zu sehen.
 

HatchChileFestival

Chilitarier
Beiträge
1.506
Weil er oder Sie es nicht WILL, reicht das nicht? Schluß und aus..
Also, ich will oft auch nicht 50 in der Stadt fahren. Ich habe es eilig. Rote Ampeln nerven mich genauso wie die Brille, die ich beim Autofahren aufsetzen muss. Auch würde ich gerne überall einen fahren lassen, wenn ich Bohnen gegessen habe .... (der letzte Satz nur zur Auflockerung :) )

Ich hoffe es ist klar: wir müssen so viel tun oder lassen, was wir eigentlich wollen würden ... wir leben nun mal in einer Gemeinschaft. Die Lösung wäre höchstens, auf einer "Robinson Crusoe-Insel" mit Gleichgesinnten zu leben, wo man einfach ohne Wenn und Aber seinen Willen durchsetzen kann.

Nur prophezeie ich Dir eines: das wird nach kurzer Zeit nicht mehr funktionieren. Es sei denn, DU bist inzwischen der Insel-Diktator. Dann geht es aber auch NUR für Dich.
 

Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
903
Wenn wir wieder bei ich mach nicht weil ich will nicht sind, wären wir dann wieder beim 5 jährigen mit Trotzanfall.

Nur um das mal in Beziehung zu setzen: Wir erleben gerade die größte globale Katastrophe seit den Zwei Weltkriegen und der spanischen Grippe.

Das kann eine Gemeinschaft (und das sind wir Menschen nun mal) nur überleben wenn jeder seine Befindlichkeiten ein wenig zurück schraubt und auf seine nächsten achtet. Und da gehört auch dazu sie nicht der Gefahr einer Erkrankung auszusetzen wenn es vermeidbar wäre.

Wenn im Krieg Fliegeralarm war hat mein Großvater auch erzählt dass da alle in den Keller mussten, da wurde nicht erst ne basisdemokratische Grundsatzdebatte durchgeführt über das für und wider und wer nun will oder nicht. Wer nicht mit kam war im dümmsten Fall tot. Und wenn Mutti ihren kleinen Karl-Heinz Schneeflocke erst mal drei Stunden überreden musste bis er mitkommt war Mutti vielleicht auch tot.
 

Maja

@tomaten-fundus.de
Beiträge
350
Ihr Österreicher werdet ja im Impfregister erfasst, oder? Da ist es für die Regierenden doch ein leichtes, "persönliche Impfempfehlungen" per Post zu versenden respektive die Geldbußen einzufordern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
903
@S.Peter fällt dir noch eine ähnlich katastrophale und vor allem globale Krise ein, die es seit den zwei Weltkriegen gab?

HIV vielleicht, aber ansonsten waren die meisten doch ziemlich lokal beschränkt.
 

Maja

@tomaten-fundus.de
Beiträge
350
Das ist die einzige Katastrophe, die uns tangiert.

Alle anderen Katastrophen sind doch uns Europäern egal. Wer interessiert sich für Hunger, für Bürgerkriege und Seuchen in Afrika? Die Afrikaner würden sich übrigens auch über Impfstoff gegen Corona freuen. Das mal so ganz nebenbei.

Dann fällt mir noch eine Katastrophe ein, die uns weltweit noch viel länger beschäftigen wird: Der Klimawandel.

Aber da haste bestimmt auch Studien darüber, gell?
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
2.374
es gibt auch Spezialisten (in der eigenen Familie) die sich aufgrund von Schlaganfällen, COPD, DIabetes quasi Impfen musste (weil ansonsten eine Ansteckung tödlich verlaufen würde) und trotzdem wettert diese Person vehement gegen das Impfen & sagt Corona iss blos ein Schnupfen und das impfen wollen nur die da oben, damit man uns kontrollieren kann....gefährlich wird das dann, wenn auf einmal Corona, Impfen,

Moderatorin: Text entschärft, Anfeindungen sind nicht gestattet.

…XXX…

miteinander gemischt werden...und je mehr Zeit ins Land vergeht umso obskurer und abgedrehter werden die Verschörungstheorien..(und leider auch gewalttätiger) also nicht nur in der Gesellschaft, auch in den Familien gibt es 2 Lager
 
G

Gelöschtes Mitglied 22397

Gast
na hoffentlich kommen wir nicht wirklich mal an den punkt einer globalen katastrophe

im moment sehe ich jedenfalls keine

allerdings könnte uns der klimawandel wirklich in eine globale katastrophe stürzen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
2.374
Aber da haste bestimmt auch Studien darüber, gell?
da gibt es genügend Studien drüber ;) auch wieder in 2 Lager..die einen die behaupten: gabs ja immer schon also plündern wir mal schön weiter die Erde aus, hauptsache ich hab meine Tasche voll und die anderen die sagen es ist 5 NACH 12.....
 

Taunuswaldfee

☘️
Moderatorin
Beiträge
22.488
es gibt auch Spezialisten (in der eigenen Familie) die sich aufgrund von Schlaganfällen, COPD, DIabetes quasi Impfen musste (weil ansonsten eine Ansteckung tödlich verlaufen würde) und trotzdem wettert diese Person vehement gegen das Impfen & sagt Corona iss blos ein Schnupfen und das impfen wollen nur die da oben, damit man uns kontrollieren kann....gefährlich wird das dann, wenn auf einmal Corona, Impfen,

Moderatorin: Text entschärft, Anfeindungen sind nicht gestattet.

…XXX…

miteinander gemischt werden...und je mehr Zeit ins Land vergeht umso obskurer und abgedrehter werden die Verschörungstheorien..(und leider auch gewalttätiger) also nicht nur in der Gesellschaft, auch in den Familien gibt es 2 Lager
Text korrigiert.

Es sollte bei sachlichen Betrachtungen des Themas bleiben.
 

Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
903
Stimmt Klima wäre auch sowas. Wobei die Auswirkungen dann wieder lokal geprägt sind.

@S.Peter ne weltweite Pandemie mit über 5 Millionen Toten weltweit und knapp 250 Millionen Infizierten ist keine globale Krise? Jetzt bin ich aber doch etwas fasziniert wie du das dann stattdessen definierst.

@Maja du und deine Wissenschaftsfeindlichkeit. Dir ist schon klar, dass Studien anhand von Daten aus dem "Wirklichen Leben" (seien es gewonnene Datensätze von Probanden oder Gesetzmäßigkeiten der Physik) wie du das so nennst kommen? Oder meinst du die ganzen Wissenschaftler haben irgendwo eine Truman Show am laufen, so eine Parallelwelt in der sie experimentieren und dann irgendwie auf wundersame Weise ihre Daten herbekommen? Studien sind doch keine Wissenschaftsversion von Grimms Märchen!

Im Idealfall sollen Studien ein Modell der Wirklichkeit darstellen, damit es uns nämlich leichter fällt Entscheidungen zu treffen. Und zwar im Idealfall bevor irgendwelche Dinge passieren die so nicht mehr unumkehrbar sind.

Beispielsweise hier eine Studie zu Masken: https://www.mpg.de/17915640/corona-risiko-maske-schutz

Da wurde mittels Strömungslehre berechnet wie gut sitzende Masken schützen. Dabei sind die Ergebnisse vereinfacht gesagt "schlechter" als die Wirklichkeit, weil in der Wirklichkeit mehr Faktoren zum Tragen kommen, die Studie aber mit den schlechtmöglichsten Bedingungen gerechnet hat um den minimalen Schutz zu ermitteln. Heißt die mit schlechten Vorraussetzungen berechneten sehr guten Wirksamkeiten gutsitzender FFP2-Masken ist in der Realität sogar noch besser.

Entscheidungen rechtzeitig zu treffen klappt leider dank Starrsinn ettlicher Personen nicht immer (Stichwort Klimawandel oder 4. Coronawelle). Und das Wahlkampf war und keiner unangenehme Wahrheiten aussprechen wollte half bei Corona jetzt natürlich auch nicht.

Die Situation mit Corona wie sie jetzt in den Krankenhäusern ist, aufgrund der zu geringen Impfquote, die wurde von den Wissenschaftlern seit JULI!!! vorhergesagt. Also zu einer Zeit wo bequem etwas hätte getan werden können um es zu verhindern.

Dass Boosterimpfungen nötig werden wusste man ebenfalls seit Sommer! Da waren bei vielen die ganz zu Beginn die ersten Impfungen erhielten die 6 Monate schon locker verstrichen. Gleichzeitig hätte es in ausreichender Menge Impfstoff gegeben um die Alten und Vorerkrankten zu Boostern.
 

Oben Unten