Corona und die Folgen

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.859
Wenn der günstigere Impfstoff im großen Stil verwendet werden sollte, braucht man eine noch höhere Impfquote, da seine Wirksamkeit schlechter ist. Ob diese wirklich erreicht wird ist fraglich. Ohne eine Herdenimmunität über genügend Impfungen überall auf der Welt wird man das Problem nicht in den Griff bekommen. Wenn der Virus sich wegen zu schlechten Impfquoten noch viel zu lange weiter verbreiten kann, tauchen früher oder später weitere Mutationen auf. Darunter könnten dann auch welche sein, wogegen die Impfung nicht mehr ausreichend wirksam ist, und der ganze Zirkus beginnt von vorne. Die mRNA-Impfstoffe kann man zwar recht einfach anpassen wenn man eine neue Mutation sequenziert hat, aber bis wieder genug damit geimpft ist, vergehen wieder Monate. Daher befürworte ich sogar eine strenge Impfpflicht wenn der Impfstoff für alle reicht, einschließlich einer Zwangsvorführung durch die Polizei beim Amtsarzt wenn die Impfung nach einer bestimmten Frist nicht erledigt ist. Erneute Ausbrüche mit immer weiteren Wirtschaftsschäden können wir uns nicht mehr leisten. Neue Lockdowns ebenso wenig. Daher muss das meiner Meinung nach mit den Impfungen so schnell es geht durchgezogen werden, egal ob Einzelne das möchten oder oder nicht.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.859
Denn es dürfte doch allgemein klar sein, dass man einen höchstempfindlichen Impfstoff - dessen Parameter bereits seit Monaten bekannt sind (-70Grad) nicht gerade in Campingkühlboxen rumtragen lässt. Wenn man das dann doch tut, muss man sich das vorwerfen lassen. Vor allem dann, wenn das zweite Mal wertvollster Impfstoff weggeschmissen werden muss, weil die Kühlkette im Eimer war.
Deshalb muss man den Impfstoff von Biontech/Pfizer nicht unbedingt in jedem Fall gleich entsorgen. Erstens muss man ihn sowieso vor der Impfung auf Raumtemperatur bringen. Zweitens, wenige Tage, ich meine in der Produktinformation etwas von bis zu fünf Tagen gelesen zu haben, kann er auch theoretisch im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn man also nur kurz die Kühlkette unterbrochen hatte, muss man das Zeug einfach schnell genug mit Kochsalzlösung aufbereiten und verimpfen. Der Bereich für die Lagerung beginnt aber nicht erst bei -70°C. Die noch zulässige Temperatur liegt leicht niedriger. Etwas Trockeneis in eine Kühlbox dabei packen reicht bei kurzen Transporten theoretisch aus. Natürlich darf man den Impfstoff nicht stundenlang so herum stehen lassen. Genauso werden teilweise Reste in den Durchstechflaschen einfach entsorgt, weil der Impftermin rum ist oder nicht so viele Leute gekommen sind wie geplant. Vermischen darf man die Impfdosen nicht. Aber anstatt wegen so etwas letztendlich viele Impfdosen ungenutzt zu entsorgen könnte man damit die vielen Helfer impfen, die ansonsten eigentlich erst später dran kommen.

Was ich auch nicht wirklich geschickt finde ist, dass man manche Impfzentren anfangs nicht öffnete, da man mit allen Impfteams in die Altersheime gefahren ist. Dort schafft man aber nur einen kleinen Teil der Impfungen, die man in den Impfzentren machen könnte. Das hätte parallel laufen müssen, damit man mehr schafft. Man hatte nämlich Ende letzter Woche etwa 1,3 Millionen Impfdosen aber nur rund 300000 geimpft. Auch wenn man die Hälfte zurücklegt, hätte man locker doppelt so viel verimpfen können. Mit dem jetzigen Tempo ist man erst nächstes Jahr mit den Risikogruppen durch. Das muss alles deutlich schneller werden, besonders wenn der zweite Impfstoff ausgeliefert wird.

Über die Internetseite des Paul-Ehrlich-Instituts kann man sich bei den Infos zur Coronaimpfung auch die Produktinformation, die bei der EMA zur Verfügung gestellt werden, herunterladen. Die gibt es sogar in deutscher Sprache und enthält die Inhaltsstoffe, Anweisungen zur Lagerung und Transport, wie der Inhalt der Durchstechflaschen für die Impfung zusammen mit Kochsalzlösung aufbereitet wird und weitere Infos.
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
981
Ich kann bloß das wiederholen, was in der Presse stand: hier in BY haben sie 2x mehrere hundert (oder sogar tausend?) Impfdosen vernichtet, wg. unterbrochener Kühlkette. Wie genau sie die Impfdosen verhunzt haben, habe ich nicht gelesen. Auf jeden Fall gab es krasse Fehlleistungen.

Und so "schnell" wie bei uns die ganze Bürokratie funktioniert - was man ja z.B. an dem ganzen Anmeldechaos sehen kann - halte ich Campingkühler ebenfalls für eine Fehlleistung. Ich denke, dass vernünftige Kühlbehälter mit eigenem Thermostat da schon drin sein sollten, bei all den anderen Kosten die entstehen. Gehen wir nur mal von 1000 versauten Impfdosen aus, mal 60€ (denn nicht nur die Kosten des Stoffes allein, sondern die bereitstehenden Ärzte, Pfleger usw. muss man auch mit einrechnen) - dafür kriegt man schon einige für den Zweck auch wirklich zugelassene Transportboxen. Und ich kann mir gut vorstellen, dass die Bundeswehr, Krankenhäuser usw. auch eine Menge Boxen rumstehen haben.
 

Grizzly im Garten

Habanerolecker
Beiträge
304
Ich kann bloß das wiederholen, was in der Presse stand: hier in BY haben sie 2x mehrere hundert (oder sogar tausend?) Impfdosen vernichtet, wg. unterbrochener Kühlkette. Wie genau sie die Impfdosen verhunzt haben, habe ich nicht gelesen. Auf jeden Fall gab es krasse Fehlleistungen.
Ich las etwas davon, dass die Impfdosen "nur" in handelsüblichen Kühlboxen transportiert seien. Wenn es wirklich so war, ich bin ja nicht dabei gewesen und habe e snicht mit eigenen Augen gesehen, dann ist das ganz schwach. :)
 

Hotfox

Scoville-Weichei
Beiträge
216
Ja was ist nun wahr?
Laut Nordbayern.de sind 500 Impfdosen geschrottet.
Es wurde nicht das Zeug das bei -70° gelagert werden sollte in "Camping-Kühlboxen" sondern die Dosen die zum alsbaldigen Verbrauch in die Impfzentren verbracht werden sollten. Also das Zeug mit 5 Tagen MHD.
Da wird einiges vermischt - aber was wäre die Presse und die Politik ohne Schlagzeilen.....
Im verlinkten Artikel stehts halt so.
Wer mehr als die Überschrift lesen kann, merkt dann auch das da mit Polen nix dran ist - Presse halt.


Gruß Roman
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
981
Nuja, Fakt ist sicher a) dass sie Impfdosen geschrottet haben b) das Ganze 2x und c) dass Campingkühlboxen für den Transport verwendet wurden.

Wann und wo die Impfdosen kaputtgegangen sind, bleibt zweitrangig. Aus sozialen Netzwerken beziehe ich prinzipiell kein Wissen, meine Quellen sind die halbwegs glaubwürdigen Medien wie "richtige" Zeitungen (Süddeutsche z.B., sicher nicht Blöd) oder auch die öffentlich-rechtlichen Medien (ARD usw.) sowie CNN etc.

Und in einem der gelesenen Artikel wurde einer zitiert (weiß jetzt nicht mehr ob Virologe oder Repräsentant des Impfstoffherstellers), der eben Campingkühlboxen aufgrund der Schwierigkeit eine konstante Temperatur über längere Zeit zu halten schon deswegen für ungeeignet hielt. Und das erscheint mir mehr als logisch. Wie auch immer, wenn 1000 Dosen vernichtet werden mussten, ist das einfach übel angesichts der Lage, in der wir sind. Ich hätte gerne eine davon gehabt, bevor sie die versaubandelt haben.
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.895
Sodala, FFP2-Maskenpflicht in Bayern im Nahverkehr und bei Einkäufen. Finde ich mehr als vernünftig wenn ich mir anschaue, mit was für Tüchlein manche Zeitgenossen herumrennen, da kann man es auch gleich lassen. Allerdings sollte man irgendwie regeln, dass Leute mit geringem Einkommen die Masken zur Verfügung gestellt bekommen, eigentlich sind die ja Einmalprodukte (auch wenn wohl keiner die so nutzt) und wirklich nicht so billig.
 

schalabenjo

Chilitarier
Beiträge
1.884
Wo soll sich die Bevölkerung bis Montag mit ffp2 Masken eindecken? Laut Söder ist der Einzelhandel gerüstet. Ok, welche Geschäfte führen ffp2? Baumärkte sind dicht. Online ist auch nicht jeder bzw. überteuert zu bekommen und dann die Lieferzeit. :wacky:
Und ich glücklicher habe noch ffp2 Masken mit Ventil aus dem Jahre 2017. Stückpreis damals 50 Cent.
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
981
Apotheke? Die haben so was bei uns. Und erst brauchst Du ja nur mal eine, für weitere ist Zeit.

Ich hab meine schon seit Monaten, weil ich mich selbst mehr schützen will als die Covidioten, denen ich immer wieder über den Weg laufe ...

Das hier betrachte ich als recht gutes Angebot, 10 St. für 13,49 inkl. Versand:


Der hat auch recht schnell geliefert.
 

Hotfox

Scoville-Weichei
Beiträge
216
Nürnberg Innenstadt:
Drogeriemärkte und Apotheken mit FFP2 Masken sind ausverkauft.
Die Horterei geht wieder los. Die Menschen lernens nicht.....

Gruß Roman

P.S.: Was im Frühahr fürn Arsch war gibts jetzt auf die Fresse... :drool:
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
981
Eine neue Runde Klopapieritis ... hatten wir schon lange nicht mehr. Dann gibt es bald wieder "vergoldete" Masken auf eBay, das Stück zu günstigen 10,99+5,90 Versand :-(
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.895
Find ich auch richtig, aber es ist nicht zu kontrollieren. Einmalmasken fallen auf ok. Aber den Schal beispielsweise gibts ja auch mit integrierter Maske.
Auch ist es möglich sich ffp2 Masken selbst zu nähen.
Es gibt einen Schal mit integrierter, zertifizierter FFP2-Maske? Und das mit dem nähen bezweifle ich mal stark, damit sie die Bezeichnung tragen dürfen, müssen sie vom TÜV oder einer anderen Prüfstelle getestet worden sein. Kann ggf. sein, dass man eine Maske mit annähernd ähnlicher Wirkung selber basteln kann, aber das ist dann trotzdem keine FFP2-Maske und damit nicht zulässig.


Wo soll sich die Bevölkerung bis Montag mit ffp2 Masken eindecken? Laut Söder ist der Einzelhandel gerüstet. Ok, welche Geschäfte führen ffp2? Baumärkte sind dicht. Online ist auch nicht jeder bzw. überteuert zu bekommen und dann die Lieferzeit. :wacky:
Und ich glücklicher habe noch ffp2 Masken mit Ventil aus dem Jahre 2017. Stückpreis damals 50 Cent.
Apotheken haben noch einiges an Vorrat ;) Auch Drogerien führen welche, wenn sie noch welche haben. Also etwas Vorlaufzeit ist ja und bis dahin sollten sogar welche aus dem Internet ankommen.
 
Oben Unten