Das Familiäre geht immer mehr verloren...


Xlife

Dauerscharfesser
Beiträge
712
wie dem auch alle sei, ich möchte gerne Spaß am Forum haben und keine Streitgespräche lesen müssen :D.

also einfach aus der Beobachtung liste nehmen. Ich bin dafür, das jeder seine Meinung sagen darf und das man diese respektiert, denn man will ja auch, das seine eigne Meinung respektiert wird oder?

Meine Oma sagte immer: Was du nicht willst was man dir tu, das füg auch keinem anderem zu.

in diesem Sinne, wünsche ich euch eine gute Nacht.
 

Günter

Globaler Moderator
Beiträge
17.866
Und wenn Hombre oder einer der Mods das nicht ab und wann akzeptieren würde, daß auch mal offen geredet wird, hätten sie den Thread schon längst geschlossen! ;)
So lange es hier sachlich zugeht, kann jeder sagen, was er will.
Ob das ganze allerdings am Ende dieser Diskussion irgendwo hin führt, das darf ich aber bezweifeln. ;)
 

kayjay

Chilitarier
Beiträge
1.961
Die beruhigen sich schon wieder. Mal eine Nacht drüber geschlafen und schon ist es ruhiger geworden. ;)
Oder wie man hier in Tirol (dauernd) sagt:
"Des bassd scho" :D
 

kayjay

Chilitarier
Beiträge
1.961
Was ich noch anfügen möchte und ich hoffe, daß es niemand in den falschen Hals kriegt:
WIR Deutschen sind viel zu oft und viel zu schnell auf der Palme! Und dann wird manchmal gleich der Rechtsanwalt oder die Polizei gerufen usw. :rolleyes:
Seit ich in Österreich wohne, mußte ich umdenken. War anfangs nicht ganz easy, aber die positiven Eigenschaften hier, ist die "Gelassenheit" und das (nenne ich mal so) "Jammern" :laugh:
Anstatt gleich mit Anwalt zu drohen, geht es hier halt so vor: "Mei, datschma nit, joa geh, bassd eh, na kimm, des kriagma scho hi, usw.." und bis jeder ausgeredet hat, ist der Ärger fast komplett verflogen und sogar Leute wie ... und ... trinken danach ein Bier oder ein Glas Wein zusammen. ;)
Natürlich hat auch Austria seine Schwächen im Vergleich zu Deutschland, die zu erörtern würde aber zuviel Text beanspruchen - aber hier z.B. duzt man sich 10x schneller als in Germany, egal welches Alter einem gegenübersteht! Da könnte das Land, daß über die 10-fache Menge an Bevölkerung verfügt, sich noch eine Scheibe abschneiden! Sogar die Amerikaner liegen da noch vor den Deutschen! :whistling:
Achja, ich bin übrigens Deutscher und würde auch nie eine andere Staatsbürgerschaft annehmen. :thumbsup:
 

Maja

Jalapenogenießer
Beiträge
233
...geht es hier halt so vor: "Mei, datschma nit, joa geh, bassd eh, na kimm, des kriagma scho hi, usw.." und bis jeder ausgeredet hat, ist der Ärger fast komplett verflogen und sogar Leute wie ... und ... trinken danach ein Bier oder ein Glas Wein zusammen. ;) ...
Ich sehe das relativ gelassen:
Ich bin in einem Forum um mich auzutauschen, damit mir geholfen wird und ich helfen kann, so möglich.
Informationsbeschaffung.

Wenn sich da "Freundschaften" raus entwickeln, ok. Das passiert aber nicht im Internet.
Wenn nicht ... auch nicht schlimm ;)
Da vertrittst Du ja eine ähnliche Meinung wie anwe: Internet ist das eine, aber das reale Leben findet da draußen statt.

Hoffen wir mal, dass Du nicht auch als Troll diffamiert wirst. ;)

(Edit: So ist es glaube ich deutlicher.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Peppi17

Chilitarier
Beiträge
1.208
Kurz vorstellen wenn auch nur der Vornamen oder wie schon geschrieben ein alias gehört schon zum gutem Ton.
Da kann man das Forum schon wie eine Art Tisch in einer Bar sehen . Dort fragt man auch " hi , ich bin der xxxx kann mir jemand mit den Bieren/ Weinen ect. Weiterhelfen "? Und nicht einfach " Ey gibt's hier Kölsch/ bittburger "?

Es reicht ja wirklich einfach nur ein Name und evt für die Beantwortung der Frage " wohne in der Nähe von ....." das reicht , ein paar nette Worte zur Begrüßung und das langt.

Neulich hatte jemand eine Frage in meinem Anbaufaden gepostet und sich im selbigen anbei vorgestellt. War zwar das falsche Abteil aber es wurde sich vorgestellt und dann gefragt . Ich persöhch habe damit keinerlei Probleme wenn sich Neulinge mit einer Frage in meinem Faden vorstellen , kann man ja zur Not eh verschieben .
 

Peppi17

Chilitarier
Beiträge
1.208
Ich denke das " Familiäre " ist nicht so zu verstehen das man sich jede Woche zum Stammtisch trifft oder jemanden zu seiner Hochzeit einläd . Sowas kanns natürlich trotzdem geben .

Ich denke in erster Linie geht es darum das man einfach höflich mit einander umgeht und sich auch mit der Beantwortung von Fragen beteiligt oder selbst welche stellt .

Hier werden zu 95 % Bilder von pflanzen und Zubehör gepostet. Niemanden erwartet ein Familienfoto .
Wenn ich jetzt ein Foto meiner pflanzen poste und im Hintergrund sieht man meinen unaufgeräumten Keller , dann ist das eben so .
Im Profil steht mein Vorname und mein Wohnort.
Damit weiß ein neugieriger Mensch jetzt das der Marcel aus Porta Westfalica eine Bhut im Keller hat der aussieht wie ein Saustall, und jetzt ?

Ich denke gerade solche Sachen sind schon familiär und mich persönlich stört sowas auch nicht .
 
G

Gelöschtes Mitglied 15120

Gast
Da ich ein Akademiker bin, kann ich noch dazu sagen, das wirklich immer mehr der Anstand und allein schon die Höflichkeitsregeln also z.B. Anrede selbst in den Universitäten fehlt.
So sagen regelmäßig die Mitarbeiter diverser Lehrstühle, dass auch die Uni wenn auch öffentlich, trotzdem kein Selbstbedienungsladen ist.
So werden immer mehr Fordernde Antworten ohne Matrikelnummer sogar teilweise oh Uni E-Mail Adresse verfasst.
Abgesehen von der Tatsache dass man sich noch zu fein ist zu Grüßen noch zu Verabschieden und geschweige denn zu Danken.
Nach dem Motto alle sind Freunde wie auf Facebook und man kann so wie im Chat einfach mal kurz was nachfragen als ob man nach einem Buch greift und darin herumblättert.
 

MarkS

Balkongärtner
Beiträge
448
Da ich ein Akademiker bin
Sorry wenn ich das jetzt so direkt sage, aber ist dir klar, dass solche Aussagen unfassbar prätentiös klingen? Aber Provokation scheint dir ja generell zu liegen.

sogar teilweise oh Uni E-Mail Adresse verfasst.
Wo ist da das Problem?

Und von welcher Uni reden wir eigentlich? Bei uns ist das jedenfalls alles kein großes Thema. Musst du natürlich nichts beantworten, wenn du das aus Datenschutz-Gründen nicht preisgeben willst. Würde mich nur mal interessieren.
 
G

Gelöschtes Mitglied 15120

Gast
Sorry wenn ich das jetzt so direkt sage, aber ist dir klar, dass solche Aussagen unfassbar prätentiös klingen? Aber Provokation scheint dir ja generell zu liegen.


Wo ist da das Problem?

Und von welcher Uni reden wir eigentlich? Bei uns ist das jedenfalls alles kein großes Thema. Musst du natürlich nichts beantworten, wenn du das aus Datenschutz-Gründen nicht preisgeben willst. Würde mich nur mal interessieren.
Zu ersteren, dass ist nicht so gemeint.
Keinesfalls.
Ich gehe nur davon aus, dass man gerade wenn man das Abitur erfolgreich abgelegt hat, gewisse Gepflogenheiten beherrschen sollte.
Das gilt natürlich für alle, insbesondere aber diejenigen von denen man es aufgrund der Historie besonders erwartet.
Zu Punkt 2 warum nicht, ganz einfach das würde den Betrieb an der Uni aufhalten wenn jeder ein Problem hat und den Lehrstuhl anschreibt obwohl er gar nicht dort das Fach studiert geschweige denn immatrikuliert ist.
Ist jedenfalls an unserer Uni so und das ist auch nachvollziehbar.
 

MarkS

Balkongärtner
Beiträge
448
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Anteil der Nicht-Studenten, die sich an Professoren an der Uni wenden, so hoch ist, dass es den Betrieb massiv stört. Kann ich aber nicht beurteilen, geb ich zu. Jemandem Wissen vorzuenthalten, weil er kein Student der jeweiligen Uni ist, finde ich sehr elitär. Ich bin jedenfalls froh, dass das bei uns nicht so läuft.
 
G

Gelöschtes Mitglied 15120

Gast
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Anteil der Nicht-Studenten, die sich an Professoren an der Uni wenden, so hoch ist, dass es den Betrieb massiv stört. Kann ich aber nicht beurteilen, geb ich zu. Jemandem Wissen vorzuenthalten, weil er kein Student der jeweiligen Uni ist, finde ich sehr elitär. Ich bin jedenfalls froh, dass das bei uns nicht so läuft.

In verschiedenen Universitäten wird das mittlerweile so praktiziert.

Vor jeder ersten Vorlesung wird dies nochmals mündlich eindeutig erwähnt.

Manche handhaben es nicht so aber die meisten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MarkS

Balkongärtner
Beiträge
448
Ich hab nie bestritten, dass es bei dir so gehandhabt wird. Sinnvoll ist es deswegen (meiner Meinung nach) noch lange nicht.
Aber wirklich einig werden wir uns da wohl eh nicht. In diesem Sinne, schönen Abend :whistling:
 

Oben Unten