Der Cocktail Thread

Ja da hast du Recht.
Der Tequila welchen wir genutzt haben, war der Tequila 23.koster um die 30 Euro, aber sehr gute Qualität die man schmeckt. Pur oder im Cocktail.
 
Resteverwertung :laugh:
Sirup von eingelegten Ananas, Sirup von eingelegten Rotweinquitten, Rum und Soda
FE196C5F-5123-4E1C-9F22-7C282518CC4B.jpeg
 
Wenn ich mal nen Cocktail trinke, dann ausser Haus. Eigentlich immer entweder Touchdown oder Planter's Punch.
Hatte mal einen Touchdown bestellt, und ein Glas mit gelbem Inhalt bekommen.
- "Entschuldigung, ist das meiner? Der ist normalerweise rot..."
- "Ja, da gehört Grenadine rein, aber die mag ich nicht."
- "Aber sie hätten welche da?"
- "Ja."
:facepalm::roflmao:
 
Ein Cocktail wie gemacht für ein Chili Forum

Guêpe Verte – scharfe, grüne Wespe

Eher untypisch für einen Cocktail, hier unabdingbar, eine längere Vorbereitungszeit, Chili-infused Tequila.

Ein Liter Tequila, ich persönlich bevorzuge Jose Cuerco Silver, hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis. Den Tequila mit zehn roten Chilis für 24 Stunden aromatisieren. Wer es scharf mag, kann den Chili für eine Woche ziehen lassen.

Rezeptur:
4-5 Gurkenscheiben
eine Handvoll Koriander
2 cl frisch gepresster Limettensaft
2 cl Agavensirup
5 cl mit Chili versetzter Tequila
Eiswürfel

Drei Gurkenscheiben mit dem gewaschenen Koriander in einem Shaker mit einem Stößel zerdrücken, so dass der Saft und die Aromen gelöst werden.

Limettensaft, Agavensirup und den mit Chili versetzen Tequila dazugeben, mit Eis im Shaker kräftig schütteln. Über einem mit Eiswürfel gefüllten Tumbler durch ein Sieb abseihen und mit zwei Gurkenscheiben dekorieren.
 

Anhänge

  • IMG-20200307-WA0009.jpg
    IMG-20200307-WA0009.jpg
    173 KB · Aufrufe: 65
Was mich immer ein bisschen ratlos bis traurig stimmt ist, dass für viele die Pinselreinigerklasse als Goldstandard gesehen wird. Pitu als Cachaca oder Havanna Club als Rum ist halt echt mega ungeil.
Danke für diese Worte!
Leider hab ich grad keine Bilder parat aber die werd ich ggf. später einfügen; hier kann man ja lange editieren! :happy:

Vor einigen Jahren hab ich lange, etlichen Cocktail-Nerds, von denen 2 oder 3 auf etliche Zeit in Brasilien gearbeitet hatten, zum Caipirinha gelöchert .....😁
Es wurde, fast augenblicklich klar, dass der so hergestellt werden sollte:

Zutaten:
6 cl Cachaça (ich: Valho Barrairo, bereits der preisgünstige "Gold" ist, m.M.n. außerordentlich lecker ...)
1 Stck Limette
1-2 TL weißer, feiner Rohrzucker (ich: Guarani)
Eiswürfel

Zubereitung:
Limette(n) abwaschen und die Ansätze (oben + unten) entfernen.
Limette(n) in Scheiben schneiden
Alternative 1: Limetten in 8eln "filletieren". Dabei alles "weiße" entfernen!
Alternative 2: Limette(n) in 8el schneiden und den weißen Innenbereich entfernen.

Limette(n), und den Zucker in den Shaker geben und mit dem Stößel (vorsichtig) anpressen (nicht "zermatschen!), bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Eis und Cachaça zugeben und gut rühren, bis die entsprechende Temperatur erreicht ist.
Alles in einen Tumbler gießen (natürlich nicht abseihen!!!)

Und dann hat mir ein Mitarbeiter, von Banneke mal, den "Persian Passion" empfohlen, dessen Herstellung auch als Video gibt!
Ich mache den auch mit dem "Bianco" von "A Mano" und mit Pfirsichpürre, dass ich selbst herstelle ...

Zutaten:
2 cl Pfirsichpüree
2 cl Pfirsichlikör (ich: Pallini Peachello)
2 cl Maracujasaft
1,5 cl Zitronensaft
6 cl tr. Weißwein
Eiswürfel für Shakern
Deko

Zubereitung (schreib ich doch nich ...):

Gruß!
Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:
Whisky Sour mit rauchigem Ardbeg

4cl Whisky
4cl Zitronensaft
2cl Ahorn Sirup

Ab in Shaker mit 3 Eiswürfeln, solange shaken bis das Eis sich aufgelöst hat.
In ein Glas mit Eis gießen.


(Eiweiß hab ich weggelassen)

IMG_20231201_214619.jpg
 
Zurück
Oben Unten