Fazer`s Tabakanbau 2011


jfk1307

Fatalii - Freak
Beiträge
3.289
Och nö Heiko :crying:, da hast du dich so reingekniet und dann soetwas.
Ich weiß garnicht was ich sagen soll, das Projekt fand ich SPITZE:thumbsup:.
Wir hätten alle gern gesehen wie Du sie rollst, und Herbi sie pafft.:w00t:

Ich hoffe Du lässt Dich nicht entmutigen und zeigst uns nächstes Jahr wie es geht.:)

Gruß Jörg
 

onkelhotti

Jolokiajunkie
Beiträge
4.656
Was muss ich da hören , so ein Mist mit den Stromausfall !!!!!! Hoffe du hast nicht die Lust verloren , war ein tolles Projekt. Und hoffe das du nächstes Jahr ein neuer Anlauf machst .

ps. Kopf hoch wird schon .Bin auf alle fälle nächstes Jahr mit dabei ,will auch mal das mit den fementieren probieren. :whistling:
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.574
Danke ihr drei!

Könnte echt kotz... :angry: noch 2-3 Wochen und der Tabak wäre für ne Zigarre durch gewesen. Für Zigarreten war er schon fertig und nach Tabak hat es schon überall gerochen :( Momentan hab ich net viel Lust es nochmal zu versuchen, da es doch schon etwas aufwendig war und die Pflanzen benötigen halt viel Platz :undecided: aber mal schauen wen das neue jahr beginnt was passiert. Freut mich aber das doch so großes Interesse vorhanden war oder ist :)

LG Heiko
 

Moflame

Chiligrünschnabel
Beiträge
80
Ein so großer Arbeitsaufwand und ganz kurz vor dem Ziel nicht mal durch eigenes, sondern durch technisches Versagen gescheitert. Mein Beileid.
Trotzdem vielen Dank für die schöne Dokumentation deiner Arbeitsschritte.

MfG Moflame
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.574
Moflame schrieb:
Ein so großer Arbeitsaufwand und ganz kurz vor dem Ziel nicht mal durch eigenes, sondern durch technisches Versagen gescheitert. Mein Beileid.
Trotzdem vielen Dank für die schöne Dokumentation deiner Arbeitsschritte.

MfG Moflame
Tja hätt ich das gewusst, das die Blätter so schnell anfangen zu schimmeln, wäre es besser gewesen ich hätte sie lieber noch 2 Monate an der Luft getrocknet. Naja es gibt schlimmeres :)
 

claudis-castle

Chilitarier
Beiträge
1.498
....na schon ist es positiver ---äh Dein" Naja es gibt schlimmeres Smile " ...find ich gut...
Pinoccio sagt doch schon " der Mensch lernt nie aus, Hympenasium , Gympenasium und jedes Nasium der Welt" , woolte er besuchen :rolleyes:
Mal schauen was der Winter und der darauf folgende Frühling bringt.
Interessant ist es ja --ok und sehr sehr viel arbeit.
LG
Claudia
 

RobertR

Jalapenogenießer
Beiträge
142
Moin Heiko,

tut mir echt leid für dich, hast dir ja recht viel Mühe gegeben, ja sogar ne echte Presse gekauft :( Ich versteh das schon, habe auch einiges an Arbeit in meine Plantage investiert und rund nen Drittel, wenn nicht mehr, ist durch Mehltau schon an der Pflanze kaputt gegangen.

Dennoch konnte ich vorher noch eine nette Menge retten, jetzt kommt halt die Frage der Fermentation, da habe ich große Angst vor, dass ich dabei etwas falsch mache und mir das selbe passiert wie dir. Denn beim Aufhängen sind wohl durch einen kleinen Luftstoß ein paar Blätter aneinandergekommen und geschimmelt, aber gut, waren vll. so 10 große. Kann man ja verkraften.

Ich würde gerne den Heizungsraum (Ölbrenner) zum Fermentieren hernehmen, sprich Blätter wickeln und dort einlagern, ab und an mal umstapeln. Meint ihr, das klappt so oder sollte ich wie Heiko im Ofen anfermentieren und ggf. mit Honigwasser befeuchten? Die Temperatur dürfte dort auf jeden Fall über 30C liegen, wie hoch genau weiß ich allerdings nicht, 45 sinds aber wohl eher nicht.

Ich hoffe ihr könnt mir durch eure Erfahrungen noch ein paar Tipps geben, denn allein auf die Anleitungen aus dem Internet möchte ich mich nicht verlassen, denn es gibt immer irgendwas noch zu beachten oder Hausmannstricks, die da eben nicht stehen :)

Danke,
Robert
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.574
Hi Robert!

Falls du genug Blätter hast, würde ich es aufteilen. eine Hälfte draussen an der luft weiter trocknen lassen und den anderen teil versuchen zu fermentieren, so hast du 2 chancen und falls es draussen nicht reichen sollte vor dem winter mit dem richtigen austrocknen , kannste den Tabak immer noch in der pfeife oder als Zigarette rauchen und hast wenigstens etwas von deiner Ernte gehabt, net so wie ich und es ist alles verloren :undecided:

wünsch dir viel Glück und halte mich auf dem laufenden wie es bei dir klappt

LG heiko
 

RobertR

Jalapenogenießer
Beiträge
142
Hallo Heiko,

danke für deinen Hinweis, muss ehwieso aufteilen da ich etwa nur die Hälfte komplett getrocknet habe, die andere Hälfte hat noch feuchte Stiele oder ist gar noch grün.

Aber der Knackpunkt ist, WIE genau fermentieren? Da ich möglichst keine Apparate bauen oder tagelang den Backofen heizen lassen will würde ich gerne im Brennerraum fermentieren, aber 45C sinds da bei weitem nicht, eher um die 30. Irgendwelche Ratschläge?

Danke und schönen Gruß,
Robert
 

mr-lama

Jalapenogenießer
Beiträge
103
Ich vermute diese Sites kennst du schon
http://www.tabakanbau.de/de/poolinfo.php?id=8294
http://www.tabakanbau-forum.de/viewtopic.php?t=2850
 

chief

Tiger mit Frostbeulen :(
Beiträge
560
echt schade ...

der fred ist super interessant auch für nichraucher:whistling: ja ok hin und wieder einer cigarre kann ich auch nicht wiederstehen:devilish:

:devilish::devilish:

bin wirklich am überlegen ob nicht tabak was für mich wäre wenn mein mann schon in chilis und tomaten macht:rolleyes:
 

Naglfar

Dauerscharfesser
Beiträge
805
Da mein Dörrgerät tagelang gelaufen ist, habe ich eine Etage für den Tabak missbraucht. Habe die bereits an der Luft getrockneten Blätter, etwas befeuchtet, gerollt und in Frischhaltefolie gewickelt, so dass sie im Dörrgerät nicht ausgetrocknet sind. Ganz zufrieden bin ich aber noch nicht. Könnten bestimmt noch paar Durchgänge vertragen.
Schimmel hatte ich auch an einigen Blättern. Dies war aber in der Luft-Trocknungsphase. Seitdem war nixmehr.
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.574
schmusekatze schrieb:
echt schade ...

der fred ist super interessant auch für nichraucher:whistling: ja ok hin und wieder einer cigarre kann ich auch nicht wiederstehen:devilish:

:devilish::devilish:

bin wirklich am überlegen ob nicht tabak was für mich wäre wenn mein mann schon in chilis und tomaten macht:rolleyes:
Ist zumindest sehr interessant, die Pflanzen brauchen halt Platz aber sonst ne feine Sache

Naglfar schrieb:
Da mein Dörrgerät tagelang gelaufen ist, habe ich eine Etage für den Tabak missbraucht. Habe die bereits an der Luft getrockneten Blätter, etwas befeuchtet, gerollt und in Frischhaltefolie gewickelt, so dass sie im Dörrgerät nicht ausgetrocknet sind. Ganz zufrieden bin ich aber noch nicht. Könnten bestimmt noch paar Durchgänge vertragen.
Schimmel hatte ich auch an einigen Blättern. Dies war aber in der Luft-Trocknungsphase. Seitdem war nixmehr.
Das mit dem Dörrer wäre auch ne option gewesen :undecided: hab ich nicht dran gedacht
 

Naglfar

Dauerscharfesser
Beiträge
805
8h im Rommelsbacher auf Stufe 2 und der Tabak hat ein richtiges Aroma entwickelt. Davor hat man garnichts gerochen. Leider ist die von mir angebaute Sorte auch nicht bekannt. Hatte die Samen aus dem Botanischen Garten in Basel und zu dieser Zeit keinen Plan was Tabak angeht. Ich habe einfach nur aus Neugier angebaut. Für nächstes Jahr hab ich mal Virginia und Samsun in Planung. Eine Virginia habe ich gerade indoor. Aber ob das gut geht? Schau ma mal, dann seng ma's scho.
 

Oben Unten