Galapagoense Sammeltread 2015


steffenxxxx

Dauerscharfesser
Beiträge
1.027
das liegt dadran weil sie zickig ist
Meine sind 6 wochen unter der erde gewesen und nix
der rest keimt wie verrückt
 

Herzog

Mag nicht nur Chili
Beiträge
1.127
Hoffe wir reden von der Gala.Long.

Die war bei mir alles andere als ne Zicke.
Drei ausgesät, nach 10 Tagen alle gekeimt.
Später im Endtopf standen sie immer in der zweiten Reihe und wurden ziemlich vernachlässigt. Zwei hab ich dann im laufe der Saison verschenkt.

Weiß gar nicht was aus denen geworden ist :huh::noidea:
Falls einer der Beschenkten das hier ließt, kann er sich ja mal melden. Weiß nicht mehr wer sie bekommen hat. Hab soviele Pflanzen verteilt:)

Meine Gala stand dann bis Ende Oktober/Anfang November draußen.

Empfand die Pflanze eigentlich als sehr robust und pflegeleicht.

Das ich sie so vernachlässigt habe lag daran, das sie eigentlich nicht mit geplant war. War halt ne Zugabe bei einer Semillas Bestellung.
 

steffenxxxx

Dauerscharfesser
Beiträge
1.027
nein danke Julian
Die Züchterehre verlangt von mir nur selbstgezogene Pflanzen zu besitzen :)
Aber dankeeeeee
 

Cloudybay

Chili-Züchter
Ehrenmitglied
Beiträge
1.909
Wie Du meinst...
ich werde mal von meinen beiden Zicken demnächst auch ein Update per Kamera zur Verfügung stellen.
 

Xocolatl

Jalapenogenießer
Beiträge
281
Heyoo Leute! :)
Ich bin wieder zurück aus dem Winterschlaf und wollte auch gleich einen Fortschrittsbericht in den betreffenden Forenbereichen posten. Auch ich habe mir dieses Jahr 2 Galapagonense zugelegt, welche schon eine stattliche Größe erreicht haben (1 Abbildung im Anhang) und sich gut auf meiner Fensterbank machen! :)



Nachtrag: Also der Duft der Blätter und des Stiels ist schon ziemlich intensiv, wenn man dran reibt... :happy: Finde ich sehr faszinierend!
 

Anaphylax

MacGyver
Beiträge
949
Ich kram mal den Thread wieder raus...

Ich habe es diese Saison Tatsächlich geschafft einen meiner letzten Gala Samen zum Keimen zu nötigen.
Das wuselige Biest wächst so vor sich hin, hat aber (für mich) eine ziemlich ungewöhnliche Form.
Die Blätter und der Stiel riechen sehr intensiv wenn man daran reibt (fast wie wen man eine kräftige Chinese aufschneidet, wobei der Duft eher eine Mischung aus verschiedenen Sorten vom Geruch ist).

Ansonsten wie gesagt sie wächst untypisch, Ein etwas (anscheinend) vergeilter Haupttrieb aber sehr Buschig, mit vielen Kleinen Blättern die sehr behaart sind. Ich würde die Form spontan wie ein Staubwedel/Tannenartig Beschreiben, unten sehr dicht bewachsen, nach oben etwas lichter und Spitz zulaufend.
Fruchtansätze oder Blüten habe ich bis jetzt noch nicht gefunden, evtl. muss ich sie doch noch in einen größeren Topf pflanzen und etwas mehr Düngen, ansonsten versuche ich sie zum Überwintern erstmal etwas kleiner zu halten.
Wenn ich es mal fertig bringe liefere ich noch ein paar Bilder nach.
 

Anaphylax

MacGyver
Beiträge
949
Wie gesagt ich muss erstmal Fotos machen :)

aber irgendwie sieht sie so gar nicht aus wie deine, wie gesagt eher untypisch für eine Chili...
kann vielleicht aber auch davon kommen das sie in einem recht kleinen Topf ist und sich deshalb nicht so austobt.
 

Anaphylax

MacGyver
Beiträge
949
So ich hab es geschafft ein Bild zu machen.
So von nahem betrachtet sieht sie doch wie eine normale Chili aus nur mit viel kleineren Blättern...


Wie gesagt Blüten und/oder Beeren hat sie noch nicht, aber vlt. braucht sie einfach einen größeren Topf.
Die kleinen schwarzen Flecken auf den Blättern sind Sonnenbrand (ja ich hab auch schon fast das Spritzmittel geholt :D )
 

Oben Unten