Hakaphos Dünger Nährsalz online-Rechner für Stammlösungen


5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
3.370
Die Gesamtmenge sollte in deinem Fall 1000ml + 175g sein (so habe ich das System bisher immer verstanden - bei einer Gießkanne rechne ich ja auch nicht die paar Gramm wieder ab, die das Pulver ausmachen).
Du brauchst also eine Flasche in die nochmal etwas mehr rein passt als die Originalfüllmenge.

Dumme Fragen gibt es übrigens nicht (meine Antwort könnte dumm sein, wenn ich voll daneben liege :hilarious: )
 

e30Birdy

Jalapenogenießer
Beiträge
105
Die Gesamtmenge sollte in deinem Fall 1000ml + 175g sein (so habe ich das System bisher immer verstanden - bei einer Gießkanne rechne ich ja auch nicht die paar Gramm wieder ab, die das Pulver ausmachen).
Du brauchst also eine Flasche in die nochmal etwas mehr rein passt als die Originalfüllmenge.

Dumme Fragen gibt es übrigens nicht (meine Antwort könnte dumm sein, wenn ich voll daneben liege :hilarious: )
Deswegen verwirrt mich das ganze ein bissl weil Flaschengröße ja 1 Liter steht und mehr habe ich im moment nicht da von der Größe also dachte ich das dies hier rein passen muss wenn man das als Größe wählt. ‍
 

Papadopulus

Chilosoph
Beiträge
6.541
Du brauchst also eine Flasche in die nochmal etwas mehr rein passt als die Originalfüllmenge.
mmm, "eigentlich" nicht

Deswegen verwirrt mich das ganze ein bissl
es klingt komisch, aber das Pulver sorgt für eine Art Verdichtung des Wassers...
Ich hab es nicht glauben wollen und experimentiert: eine Liter-Flasche mit genau einem Liter Wasser gefüllt, den Wasserstand dann mit einem dünnen Strich markiert.
Wasser wieder ausgekippt, 150 gr. Hakaphos-Pulver eingefüllt und dann wieder Wasser bis zur Markierung eingefüllt, kurz geschüttelt und noch mal etwas Wasser nachgefüllt.
Dann die Flasche ordentlich geschüttelt und abgestellt. Nach etwas Zeit ist der Füllstand wieder unter der Markierung...

Wenn sich das Pulver dann irgendwann rückstandsfrei aufgelöst hat und der Wasserstand mit der Liter-Markierung übereinstimmt, hast du eine 15 prozentige Nährsalz-Lösung, von der du dann zum Beispiel 10 ml pro Liter Fassungsvermögen in deine Gießkanne geben musst, wenn du mit 1,5 Promille düngen willst.

Dabei empfiehlt es sich, etwa mit einer Spitze das Konzentrat zuerst in die Kanne zu geben, dann das Wasser auffüllen, da sparst du dir aus Umrühren.

Für weitere gewünschte Dünger-Konzentrationen und abweichende Stammlösungs- und Gießkannengrößen trage einfach in meiner verlinkten Tabelle in die gelben Felder deine Vorstellungen ein. In den blauen Feldern kannst du dann die Vorgaben ablesen.

Grüße, P.
 

fish-blue

Nordlicht
Beiträge
73
Hallo liebe Leute,
und dabei habe ich mir sooo viel Mühe gegeben, es in der ausführlichen Mischanleitung zu formulieren....

Du kippst die berechnete Menge in deine 1-liter-flasche - nicht kleiner - nicht größer ( aber nur, wenn du bei der gewünschten Menge von Stammlösung aus eine Menge von einem Liter eingegeben hast.)

Danach kippst du heißes Wasser drauf bis die Flüssigkeit 1 Liter beträgt und schüttelt das ganze. Dann wirst du nach einiger Zeit sehen, dass sich das Flüssigkeitsvolumen verkleinert. Dies kommt dadurch zustande, weil die Flüssigkeit abkühlt und weiter weil sich das Nährsalz gelöst hat. Dann füllst du nochmal Wasser auf. Solange, bis der Flascheninhalt wieder EINEN Liter Flüssigkeit ergibt....
Sollten jetzt noch irgendwie Unklarheiten bestehen, schick mir bitte eine Pn mit deiner Telefonnummer. Dann kann vielleicht auch ich etwas lernen, wie ich die Anleitung noch einmal verbessern kann.
Liebe Grüße
fish-blue
 
Zuletzt bearbeitet:

e30Birdy

Jalapenogenießer
Beiträge
105
Hallo liebe Leute,
und dabei habe ich mir sooo viel Mühe gegeben, es in der ausführlichen Mischanleitung zu formulieren....

Du kippst die berechnete Menge in deine 1-liter-flasche - nicht kleiner - nicht größer ( aber nur, wenn du bei der gewünschten Menge von Stammlösung aus eine Menge von einem Liter eingegeben hast.)

Danach kippst du heißes Wasser drauf bis die Flüssigkeit 1 Liter beträgt und schüttelt das ganze. Dann wirst du nach einiger Zeit sehen, dass sich das Flüssigkeitsvolumen verkleinert. Dies kommt dadurch zustande, weil die Flüssigkeit abkühlt und weiter weil sich das Nährsalz gelöst hat. Dann füllst du nochmal Wasser auf. Solange, bis der Flächeninhalt wieder EINEN Liter Flüssigkeit ergibt....
Sollten jetzt noch irgendwie Unklarheiten bestehen, schick mir bitte eine Pn mit deiner Telefonnummer. Dann kann vielleicht auch ich etwas lernen, wie ich die Anleitung noch einmal verbessern kann.
Liebe Grüße
fish-blue
Danke dir. Die Anleitung ist super, keine Frage, ich war bloss ein bissl verwirrt und glaube ich selbst habe mich verwirrt.
 

fish-blue

Nordlicht
Beiträge
73
@e30Birdy.
Ich versteh wirklich nicht, warum manche hier die maximale Konzentration einer Stammlösung wählen...
Die Messungenauigkeiten wirken sich bei einer so hoch konzentrierten Stammlösung viel mehr aus, als wenn man eine etwas moderatere Stammlösung wählt! Und um so größer der Messbecher, desto besser die Mischgenauigkeit!

Schau mal, wenn du beim mischen deines Gießwassers jedesmal mit einer mililitergenauen Spritze arbeiten musst, um am Ende auch genau das Gießwassers zu bekommen, mit dem du düngen willst, ist es doch viel einfacher, wenn du als "Messbecher" bzw. "Maßeinheit" 30 ml oder noch mehr (z.B 100 ml) eingibst.

Das Mischen mit diesen Maßeinheiten geht doch viel einfacher und schneller. Dann muss man nur öfter eine neue Stammlösung ansetzen.
Grüße
fish-blue
 

e30Birdy

Jalapenogenießer
Beiträge
105
@e30Birdy.
Ich versteh wirklich nicht, warum manche hier die maximale Konzentration einer Stammlösung wählen...
Die Messungenauigkeiten wirken sich bei einer so hoch konzentrierten Stammlösung viel mehr aus, als wenn man eine etwas moderatere Stammlösung wählt! Und um so größer der Messbecher, desto besser die Mischgenauigkeit!

Schau mal, wenn du beim mischen deines Gießwassers jedesmal mit einer mililitergenauen Spritze arbeiten musst, um am Ende auch genau das Gießwassers zu bekommen, mit dem du düngen willst, ist es doch viel einfacher, wenn du als "Messbecher" bzw. "Maßeinheit" 30 ml oder noch mehr (z.B 100 ml) eingibst.

Das Mischen mit diesen Maßeinheiten geht doch viel einfacher und schneller. Dann muss man nur öfter eine neue Stammlösung ansetzen.
Grüße
fish-blue
Ja ich bin von der seite die öfters anmischen müssen. Ich messe aber meine stammlösung und auch das für die gießkanne ab mit eine feinwaage da mit spritzen oder messbecher mir das zu unhandlich währe.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.582
Wenn man am Ende z.B. 100g/l in der Stammlösung haben möchte, schüttet man erst die 100g Hakaphos in die Flasche und füllt mit Wasser auf bis man einen Liter Lösung hat.
 

Patrick83

Dauerscharfesser
Beiträge
1.106
Wenn ich 100g Dünger + 1L Wasser mische, dann hab ich doch 100g/1L Wasser, unabhängig vom daraus resultierenden Volumen, oder versteh ich das was falsch?

Auch wenn es im Endeffekt keine Rolle spielt...
 

toorteg

Jalapenogenießer
Beiträge
162
Wenn ich 100g Dünger + 1L Wasser mische, dann hab ich doch 100g/1L Wasser, unabhängig vom daraus resultierenden Volumen, oder versteh ich das was falsch?

Auch wenn es im Endeffekt keine Rolle spielt...
Das Mischverältnis ist bei dir dann aber auch nur ~9,1%. Da das Gesamtgewicht 1,1kg beträgt: 100g Dünger + 1000g Wasser. 100g/1100g =~9,1% und für das Wasser ein Verhältnis von 1000/1100 = ~91%
 

Papadopulus

Chilosoph
Beiträge
6.541
Wenn ich 100g Dünger + 1L Wasser mische, dann hab ich doch 100g/1L Wasser
das ergibt eben leider NICHT ganz genau eine 10%ige Lösung, da du damit nicht auf 1 Liter Lösung kommst.
Richtiger Weise musst du die 100 Gramm in das Gefäß für die Stammlösung geben und dann solange Wasser auffüllen, bis die 1 Liter-Marke erreicht wird...
 

toorteg

Jalapenogenießer
Beiträge
162
Richtiger Weise musst du die 100 Gramm in das Gefäß für die Stammlösung geben und dann solange Wasser auffüllen, bis die 1 Liter-Marke erreicht wird...
Noch besser wäre es nach dem Gewicht zu gehen,also wenn 1kg erreicht sind da sich das Volumen des Düngers garantiert von dem von Wasser unterscheidet. Sorry für die Klugscheißerei. Denke auch nicht, dass es soviel Unterschied macht, aber dann hat man es wirklich exakt im 10% Verhältnis, auch wenn man mal nen anderen Dünger verwendet.
Und wenn man das für eine Stammlösung mixt kann man sich sicher mal den Aufwand mit ner Waage machen :whistling:
 

toorteg

Jalapenogenießer
Beiträge
162
leider auch nicht wirklich, denn die Dichte des Wassers verändert sich durch das Pulver...
Man versuchte, die Problematik hilfsweise per sog. Mischungs-Kreuz zu lösen...mega interessanter Ansatz.
Hab das eben mit dem Kreuz nachgerechnet und komme auch damit auf exakt 100g Dünger und 900g Wasser... Eventuell mache ich auch was falsch, keine Ahnung :facepalm:

EDIT: Ich glaube das Dreieck ist eher dafür gedacht zwei verschieden konzentrierte Lösungen auf eine neue Zusammensetzung zu bringen. Werde mich wohl mal noch ein bisschen Schlauer machen was es genau damit auf sich hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten