Hakaphos Dünger Nährsalz online-Rechner für Stammlösungen


Probieren und lernen ist im Garten immer gut :thumbsup:

Meine Gedanken sind...
Würde organisch und mineralisch nicht auf Dauer in einer Stammlösung mischen, mal so nebenbei in der Gießkanne mach ich es aber auch. Und im Garten kommt alles zum Einsatz, organisch und mineralische.
Bedenke das der organische Anteil erst Pflanzenverfügbar umgebaut werden muss, wenn Du kein Bodenleben zB in deinen Töpfen hast wird das nix. Und setzt also auch noch zeitversetzt ein.
Die Stammlösung gammeln eher weil du ja organisches Material zugibst.

Zum Aquamix, vielleicht versteh ich es auch falsch, warum machst du keine Stammlösung 100gHaka/1L Wasser und drehst auf 2%?
 
Zuletzt bearbeitet:
Probieren und lernen ist im Garten immer gut :thumbsup:

Meine Gedanken sind...
Würde organisch und mineralisch nicht auf Dauer in einer Stammlösung mischen, mal so nebenbei in der Gießkanne mach ich es aber auch. Und im Garten kommt alles zum Einsatz, organisch und mineralische.
Bedenke das der organische Anteil erst Pflanzenverfügbar umgebaut werden muss, wenn Du kein Bodenleben zB in deinen Töpfen hast wird das nix. Und setzt also auch noch zeitversetzt ein.

Danke für das Teilen deiner Erfahrung. Den Zeitversatz hatte ich nicht bedacht.

Die Stammlösung gammeln eher weil du ja organisches Material zugibst.

Jo, ich habs befürchtet

Zum Aquamix, vielleicht versteh ich es auch falsch, warum machst du keine Stammlösung 100gHaka/1L Wasser und drehst auf 2%?

Ich verwende aufgrund des harten Wassers hier Hakaphos grün und rot. Die lassen sich aber nicht so mischen, dass man auf ein 2/1/3 NPK Verhältnis kommt, welches hier ja immer wieder als optimal beschrieben wird. Ich habe allerdings auch schon andere Quellen gelesen, die sogar einen noch geringeren verhältnismäßigen P Anteil empfehlen.

Meine Überlegung war daher, mit der Vinasse als NK Dünger das Verhältnis anzupassen. Ich habe das Zeug jetzt eh hier rumstehen und keine Verwendung dafür sonst.
 
Ich verwende aufgrund des harten Wassers hier Hakaphos grün und rot. Die lassen sich aber nicht so mischen, dass man auf ein 2/1/3 NPK Verhältnis kommt, welches hier ja immer wieder als optimal beschrieben wird.

Ich habe mir eine Exceltabelle erstellt, die mir ausrechnet, wie ich Dünger mischen muss, um auf ein gewünschtes Mischverhältnis zu kommen. Verwendet werden die Dünger Hakaphos grün, rot und gelb. Nur die grau markierten Zellen dürfen ausgefüllt werden.

Du möchtest ein NPK-Verhältnis von 2:1:3 haben, das musst du rechts unter NPK eintragen. Gib zusätzlich die Gesamtdüngermenge in g an, in meinem Beispiel 150g. Der Rechner spuckt dir dann Folgendes aus:

5g Hakaphos Grün,
82g Hakaphos Rot,
63g Hakaphos Gelb

Wegen den 5g Hakaphos Grün muss man sich diesen Dünger natürlich nicht kaufen.
Also die 5g noch auf die beiden anderen Dünger aufteilen.
Jetzt kannst du das Verhältnis noch überprüfen, indem du links unter "Verhältnis" die gerade errechneten Werte einträgst. Der Rechner spukt dir dann NPK 1,9 : 1 : 3 aus, passt.

Mit diesem Rechner kann man natürlich auch viele andere Dünger anmischen, deren NPK-Verhältnis man kennt. Allerdings kann es vorkommen, dass negative Werte für einen der Dünger ausgespuckt werden. Dann hat man Pech gehabt und das gewünschte NPK-Verhältnis lässt sich nicht mit diesen Düngern mischen.

Image 003.png
 

Anhänge

  • Dünger Mischverhältnis.xlsx
    12,4 KB · Aufrufe: 197
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin durchstöbern (wie jedes Jahr) auf diesen Faden gestoßen und habe mich erneut köstlich amüsiert.
Ihr rechnet eure Mischungsverhältnisse, als ginge es um einen Raketenstart.
In der freien Natur gedeihen die Chilis und Tomaten auch ohne exakte Düngungsverhältnisse.
Da werden mal einfach 1 / 1,5 oder 2 g/l als optimale Düngermengen festgelegt, diese dann aber auf die zweite Nachkommastelle gemischt.
Meine Rocotos, Annuums und Tomaten sind die vergangenen Jahr auch ohne diese Genauigkeiten wunderbar gewachsen. Teilweise konnte ich mich vor der Ernte kaum noch retten.
Ich habe mir einen Strich an meiner Gießkanne bei 10ltr gemacht und dann noch einmal gewogen, wieviel Gramm in meinen Meßbecher passt.
Damit mische ich mir, wenn ich gieße, meine entsprechende Konzentration - Zehntel hin oder her.
Wichtiger halte ich den Umstieg von N auf K-Anteil während den jeweiligen Vegetationsphasen.
So, nun allen viel Spaß im neuen Chili-Jahr!
 
Ich bin durchstöbern (wie jedes Jahr) auf diesen Faden gestoßen und habe mich erneut köstlich amüsiert.
Ihr rechnet eure Mischungsverhältnisse, als ginge es um einen Raketenstart.
In der freien Natur gedeihen die Chilis und Tomaten auch ohne exakte Düngungsverhältnisse.
Da werden mal einfach 1 / 1,5 oder 2 g/l als optimale Düngermengen festgelegt, diese dann aber auf die zweite Nachkommastelle gemischt.
Meine Rocotos, Annuums und Tomaten sind die vergangenen Jahr auch ohne diese Genauigkeiten wunderbar gewachsen. Teilweise konnte ich mich vor der Ernte kaum noch retten.
Ich habe mir einen Strich an meiner Gießkanne bei 10ltr gemacht und dann noch einmal gewogen, wieviel Gramm in meinen Meßbecher passt.
Damit mische ich mir, wenn ich gieße, meine entsprechende Konzentration - Zehntel hin oder her.
Wichtiger halte ich den Umstieg von N auf K-Anteil während den jeweiligen Vegetationsphasen.
So, nun allen viel Spaß im neuen Chili-Jahr!
Siehst du......und andere haben Giesskannen, an denen bereits von Werk ab eine Markierung dran ist.
 
😁korrekt, allerdings stimmen die in 50% der Fälle nicht. Sehr gerne mal +/- 1/2 Liter daneben…. Hauptsache die Nährlösung stimmt auf‘s Promille
 
…wollte im Übrigen niemandem zu nahe treten.
man sollte wohl wissen was und in welchem Verhältnis man abmischst, nur muss es halt nicht aufs letzte Zehntel sein.
Ist es trocken beim düngen, regnet es vielleicht danach, … und schon passt es nicht mehr.
Eingegangen ist davon noch keine Pflanze…. eher noch von gut gemeint und zuviel gedüngt.
 
So mal ein paar Bilder samt Kommentar von mir
IMG_3338.JPG
IMG_3339.JPG

Das ist eine OBI Gießkanne da hab ich bei der mittleren Markierung 5L und bei der oberen Markierung 9 Liter und nicht 10 wie angegeben
Ich habe jetzt mal 20 Gramm angemischt 10g Soft Spezial und 10 g Soft Plus um 2-1-3 zu bekommen
 
So mal ein paar Bilder samt Kommentar von mir
Anhang anzeigen 307528Anhang anzeigen 307529
Das ist eine OBI Gießkanne da hab ich bei der mittleren Markierung 5L und bei der oberen Markierung 9 Liter und nicht 10 wie angegeben
Ich habe jetzt mal 20 Gramm angemischt 10g Soft Spezial und 10 g Soft Plus um 2-1-3 zu bekommen
10 Liter hat sie ja auch bei der ganz oberen Markierung. 2-1-3 hast du jetzt aber auch nicht genau. Die Unterschiede sind marginal und doch zu vernachlässigen.
 
@Burning Haed : Mach' da bloß keine Wissenschaft draus. Ein paar Gramm rauf oder runter ist den Pflanzen schnurz. Bei mineralischem Dünger siehst Du eh schnell, wie gut sie es vertragen und kannst das ggf anpassen.

Gruß, pica
 
Deswegen erst mal eine Stammlösung mit nur 20 g Nährsalz gemischt damit die keinen Schock bekommen höher Dosieren geht immer
 

Zurück
Oben Unten