Hilfe für die erste Anzucht mit Kunstlicht

Lucifer

Bürochili dude
Beiträge
311
Klar, Südfenster wäre natürlich optimal.

Theoretisch können Chilis auch schon von Anfang an ans Südfenster, aber Anfangs wenn die noch klein sind sollte man noch überwachen wie sie auf das Sonnenlicht reagieren, manchmal ist es ihnen zu viel an sehr sonnigen Tagen, aber bei deiner Größe musst du gar nicht mehr aufpassen :thumbsup:
 

Lucifer

Bürochili dude
Beiträge
311
Richtig, so groß wie deine Pflanzen schon sind halten die das locker aus. :thumbsup:

Bei ganz kleinen, paar Wochen alten, muss man halt überwachen, die lassen manchmal nach paar Stunden die Blätter hängen, aber da gibts dann auch nochmal Unterschiede bei den Gattungen, Chinensen haben bei mir von klein auf kein Problem mit der Sonne gehabt.

Wenn eine Pflanze die Blätter hängen lässt erstmal weg vom Fenster oder hinter eine Fensterstrebe für Schatten. Am nächsten Tag dann wieder ans Fenster, nach ein paar Tagen haben die dann eh den UV Schutz aufgebaut, der Schutz kann aber auch wieder verfallen wenn die Pflanzen temporär wieder unter Kunstlicht kommen.
 

Schneeglöckchen

Jalapenogenießer
Beiträge
169
Ich würde die Chilis aber nachts vom Fensterbrett weg stellen, zumindest wenn es Frost gibt. Ich hatte vergangene Saison Süßkartoffeln am Südfenster. Nach 2 Frostnächten fingen sie plötzlich an die Blätter hängen zu lassen, 2 sind komplett eingegangen, der Rest hat sich erst im Juni wieder erholt, hat ewig gemickert. Die Raumtemperatur war eigentlich völlig normal gewesen mit 20 Grad aber anscheinend ist durch Scheibe (trotz DoppelVerglasung) oder über das Fensterbrett die Kälte zur Pflanze gekommen.
 
Oben Unten