Kochbücher!


Diese Neueanschaffung macht Spaß!
Warum? Jerusalem ist der kulinarische Schmelztiegel der mediterranen, afrikanischen und arabischen Kücke. Geile Rezepte für buntes, geschmackvolles Seelenfutter. Bei Freunden durchgeblättert und haben müssen :)
20220121_203929.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Eigtl. wollte ich nur mal schauen, ob's das "Hot Dogs" Buch v. Weber bspw. bei Medimops gebraucht gibt, weil ich keinen Sinn darin sehe, ein Buch, was beim Grillen sowieso dreckig wird, zum Neupreis zu erstehen, wenn ich's für 'n Bruchteil gebraucht haben kann.
Naja. Dann waren die Preise irgendwie alle sexy, die Bücher im Top-Zustand, und dann habe ich gleich den ganzen Stapel mitgenommen. Ich glaub' das Gemüse-Grillen hätte Sinn gemacht, war mir aber zu teuer. Und das Wintergrillen ... Wird separiert verschickt. Hatte ich eigtl. auch mit bestellt.

Insgesamt hat's jedenfalls knapp über 40 Taler gekostet.

P.S.: Dass der Grill beim (anstehenden) Hausbau schon seine finale Position gefunden hat, spielte da evtl. als kleiner Kaufanreiz auch eine Rolle.

55CF2C77-AB3D-4D74-8D3E-F45154688CE9.jpeg
 
Insgesamt hat's jedenfalls knapp über 40 Taler gekostet
Gratuliere, da ist dir ein grandioses Schnäppchen gelungen.
Tolle Sammlung für den Preis!

Ein Kochbuch für Zwei
Von Stevan Paul hab ich einige Bücher auf meiner Wunschliste (die immer länger, statt kürzer wird 🤔)
Hast du oder sonst wer schon ein Buch von ihm?



Auf "Miso" bin ich außerordentlich gespannt, das Buch hatte ich schon lange auf der Liste.
Bei Ottolenghi weiß man ja, was einen erwartet....
Dieser Tage werden die ersten Gerichte daraus gekocht, das Miso-Hähnchen aus Ersterem hatten wir letzte Woche gemacht für grandios befunden.
Was ich jetzt schon sagen kann - "Miso" ist ein sehr schön gemachtes Buch, die Leidenschaft die die Autorin für dieses Produkt hat, kommt sehr gut rüber.
Die Rezepte lesen sich sehr gut und kreativ, nicht extravagant, außer diverse Misopasten sind kaum ausgefallene Zutaten notwendig.
Es gibt viele interessante Storys rund um die Geschichte und Herstellung von Miso zu lesen, einige Interviews sowie Rezepte mit und von bekannten Sterneköchen, wie zum Beispiel Tanja Grandits.
Für mich persönlich hätte der "wissenschaftliche" Teil deutlich mehr in die Tiefe gehen können, die Reifung von Lebensmitteln mit Miso fehlt beispielsweise komplett.
Ich bin da aber eher ein Freak, was das betrifft.
Demnächst wird wohl ne kleine Bestellung im Schwarzwald fällig. :)


"Shelf Love", katastrophales Cover, schönes Buch.
Wer die "Ottolenghi typischen" Zutaten im Haus hat und einigermaßen Kochen kann, wird mit den Rezepten keine Probleme haben.
Gewohnt kreativ, viel Gemüse, starke Aromen - viel Knoblauch, Chili, Ingwer, Zitrusfrüchte, starke orientalische und mediterrane Einflüsse, ich liebe diesen Stil.
Ohne noch etwas daraus gekocht zu haben, die beiden letzten Bücher von Ottolenghi, "Simple" und noch ein Stückchen mehr "Flavour", gefallen mir von den Gerichten her deutlich besser, was dieses Buch nicht abwerten soll.
Diese beiden Werke finde ich einfach nur brillant und wir Kochen seit Monaten mindestens 3 Gerichte die Woche daraus.
 
Neu in meiner Sammlung.
20230218_164024.jpg


Nun bin ich noch auf der Suche nach einem persischen Kochbuch. Da konnte mich bei der Suche bisher keins überzeugen.
 
Das hier ist ja, für mich immer, interessant ...
Dann mach ich auch mal mit! :happy:

Welche sind eure Lieblingskochbücher und warum?
"La Cucina" (folgt man dem Link, kann man, weiter unten, ein wenig im Buch blättern.)
Das Kochbuch der Accademia Italiana della Cucina, ist, für mich, was besonderes.
Kein einziges Profi-Rezept soll darin sein; und das bei (über?) 2000 Rezepten.
Die Accademia recherchiert und archiviert Rezepte der Bevölkerung, aus den Regionen
Italiens. Dadurch hat man auch Rezepte mit z.T. geschichtlichem Hintergrund.
Zumindest war es mal so, dass "Rechercheure" herumgereist sind und wirklich
"an die Tür geklopft" und recherchiert haben.
Ziel der Accademia ist es, die Italienische Kochkultur zu bewahren.

Wie viele Kochbücher besitzt ihr?
Noch ca. 30 (Papier) und „viele“ als epup/pdf/eMagazin
Innerhalb der Familie nutzen wir auch "7Hauben"

Welches habt ihr zuerst gekauft/bekommen?
"Das elektrische Kochen"
Hatten, im Studentenwohnheim, "nicht wenige" und erkannten dann, dass Bratkartoffeln,
ohne Zwiebeln, sch**** schmecken ....
Später dann u.a., Weltmeister-Soßen, von Gionvanni Cavestri. Über Produktplatzierungen,
von Knurrrrrrr, musste man dabei hinweglesen .....

Welches habt ihr zuletzt gekauft/bekommen?
"Indien – Das Kochbuch"
Ergänzungen:
09.2023: "Der Siberlöffel" (Italienische Küche); auf einem "Bürgersteig-Kinder-Flohmarkt" gefunden 😳

Welches wird euer nächstes?
Weiß ich noch nicht. Vermutlich irgendwas zur Orient-Küche

Welches war der größte Reinfall?
Hab ich offensichtlich vollständig vergessen/verdrängt.
Gehört vermutlich zur Kategorie „Ist mir geschenkt worden“

Gruß
Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:
Welche sind eure Lieblingskochbücher und warum?
Damals als Anfänger die neue Küche von Paul Bocuse (Cuisine du marché). Hausbuch für die deutsche Familie aus den Sechzigern (Kochen und Rezepte war nur ein Teil). Später "le livre de la bonne cuisine" von Marianne Constant, sehr viele handwerkliche Erläuterungen und Fotos. Noch später Le Larousse du Pain (Brot backen) von Éric Kayser traf ebenfalls meinen Geschmack (handwerklich orientiertes Backbuch, keine Laberei, keine Lifestylegeschwätz).
Wie viele Kochbücher besitzt ihr?
7?
Welches wird euer nächstes?
Eher keins mehr
Welches war der größte Reinfall?
Allgemein: Laberkochbücher

Gruß
Peter
 
Allgemein: Laberkochbücher
Oh ja, fürchterlich. Auch immer wieder lustig zu lesen, was die Damen und Herren Profiköche (und hier vor Allem Fernsehköche) regelmäßig für einen Unsinn verzapfen, oder sich gegenseitig komplett widersprechen.

Kochbuch habe ich gar keines mehr, kein Bedarf. Alle irgendwann verschenkt. Blättere bei Bekannten aber gerne mal darin herum.
Koche zu 95% aus dem Bauch heraus komplett ohne Rezept, und sollte ich mal ein Rezept für einen Teig o.Ä. brauchen frage ich jemand oder schaue schnell im Netz nach (mein Hirn hat eine Teigrezept-Blockade).
Inspiration für neue Sachen kommt entweder beim auswärts essen oder durch kulinarische Sendungen. Da kommt ja fast rund um die Uhr was; läuft dann meistens, während ich Unfug ins Internetz schreibe. :whistling::angelic: Am liebsten Berichte über die Küchen ferner Länder.

Gruß, pica
 
Kochbuch habe ich gar keines mehr, kein Bedarf. Alle irgendwann verschenkt. Blättere bei Bekannten aber gerne mal darin herum.
Koche zu 95% aus dem Bauch heraus
Im Prinzip ist das, bei mir genau so! Aaaaaber ich blättere auch gern, bei mir zuhause, mit schöne Musick und Gläsken Wein .....
Ich fühle mich, immer wieder und kaum abwehrbar, insbesondere von Klassikern, der Länder-Kochbücher, heftigst verführt ...
Kommt aber immer wieder vor, dass ich einfach nicht wiederstehen kann ....
Z.B. gestern:
silberlöffel.png

Wg. der (leichten, hab niiieee stärkere) Schmerzen, hab ich die, mit einem Spaziergang, mit Musick im Ohr, behandelt.
Komm an einem Kinder-Bürgersteig-Flohmarkt vorbei und entdecke, neben Plastikautos und dem sonst üblichen, dass Buch oben ....
Auf die Frage, ob sie das verkaufen wollen und wie teuer das dann wäre, meinten sie 1. "Ja!" und 2. (mit etwas herausforderndem Blick) "5 Euro" ....
Ich hab dann gesagt, dass ich das Buch kaufen würde aber ob ich auch kurz mit Mutter oder Vater sprechen dürfe, mit dem Hinweis, "ist bestimmt nix Schlimmes" ...
Mutter wurde geholt und ich hab dann gesagt, dass der Preis, bei dem Zustand nicht fair wäre. Ich würde kaufen, für 20 Euro .....
Die Kinder ham sich bärig gefreut, ich kriegte das Buch und anschließend noch ne Abschiedsumarmung, vom Töchterlein!
Hat Späßken gemacht.

Gruß
Bernd
 
Jetzt, wo die Apfelsaison wieder losgeht, hole ich das Buch "Zum Anbeißen, das hessische Apfelbuch" wieder aus dem Regal. Die erste Auflage stammt aus dem Jahr 1996, hat aber nichts an Aktualität verloren. Wer Äpfel liebt, wird auch dieses Buch lieben! Habe auch die neuere Auflage von 2002, sie sieht anders aus:


Michaele-Stier-Scherenberg+Zum-Anbeissen-Das-hessische-Apfelbuch.jpg
 

Zurück
Oben Unten