Kurze Frage – kurze Antwort


sloco

Habanerolecker
Beiträge
328
Merci @alfiwe :thumbsup:

Ich giesse auch etwa alle 3-4 Tage und gebe den kleinen ca. 0.2dl Wasser. Giesse das Wasser so nah wie möglich am Stamm, da die Wurzeln noch sehr klein sind und noch längst nicht im ganzen Topf verteilt sind.
Werde sie somit aber morgen oder am Sonntag mal richtig durchwässern (sie haben gestern gerade Wasser erhalten).. Ich habe eben immer Angst, dass wenn ich zu viel giesse, die Chilis zu lange nass stehen.
 

excipe

Jalapenogenießer
Beiträge
125
Kurze Frage:
Eignet sich die 'Orange Lantern' Indoor im ca. 6L Topf? ...die soll ja recht kompakt bleiben habe ich gelesen
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.577
Kurze Frage:
Eignet sich die 'Orange Lantern' Indoor im ca. 6L Topf? ...die soll ja recht kompakt bleiben habe ich gelesen
Ich hatte letztes Jahr zwei Pflanzen. Beide hatte ich im 20 Liter Eimer. Die beiden Pflanzen zusammen haben rund 2kg an Früchen getragen.
Im 6 Liter Topf wirst Du sicher auch ein paar Früchte bekommen, aber der Ertrag ist dann vermutlich jedoch eher bescheiden sein.


Bilder aus letzter Saison:
Sie wuchsen beide nicht besonders in die Höhe, sondern mehr in die Breite
Massig Früchte
 

excipe

Jalapenogenießer
Beiträge
125
Okay danke, dann werde ich vermutlich eher eine meiner Annuums ins Büro stellen und die Orange Lantern kommt auf den Balkon
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.577
Ist eine rankhilfe oder ein Bambusstab auch schon während dem Wachstum sinnvoll?
Wenn der Stamm lang und dünn ist, mache ich einen Stab neben die Pflanze und binde sie locker an.
Im Haus ist das nicht so wichtig, aber sobald sie draußen im Wind stehen, sollten sie schon so festgebunden sein, daß nichts abknicken kann.
 

antikerlol

Habanerolecker
Beiträge
409
Danke
Mir wurde nur gerade das Gegenteil empfohlen. Also auch mal "umwerfen" lassen damit die stärker wurzeln bilden. Da die sonst später unter der Fruchtlast zusammen brechen.
 

Joschi

Rookie
Beiträge
275
Meine kurze Frage:
Macht es Sinn bei einem späteren Umtopfen die Keimblätter zu entfernen um die Pflanze dann einiges tiefer setzen zu können?
Nach den Keimblättern kommt nämlich erstmal lange Zeit nix bevor dann das erste echte Blattpaar zu sehen ist.
image.jpeg
 

alfiwe

Garagen Anzieher
Beiträge
1.912
Ja, macht Sinn. Aus den Achseln wachsen dann neue Wurzeln.
Ich entferne auch noch die beiden untersten Blätter.
 

antikerlol

Habanerolecker
Beiträge
409
Hey,

Ich nutze die TKS2. Ist hier die Auswirkung von darunter gemischten Perliten groß hinsichtlich des Wachstums oder Ernte?
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Die Wurzeln mögen gerne etwas Luft. Und Perlite sind dafür hilfreich.
Und was den Wurzeln gut tut, tut der gesamten Pflanze gut. Somit auch der Produktion von Früchten.

Natürlich muss auch alles andere stimmen.
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Wenn alle anderen Parameter stimmen, ist es ein merkbarer Effekt.
Deswegen nutze ich gerne die Erde von BioBizz, da sie extrem luftig ist und zudem einen hohen Perlite Anteil hat. Wenn man die Töpfe nicht gerade im Wasserbad stehen lässt, kann man nicht übergießen und die Wurzeln können atmen (ein Grund wieso ich von Steinwolle fasziniert bin).
 

Oben Unten