Kurze Frage – kurze Antwort


antikerlol

Habanerolecker
Beiträge
409
Wenn alle anderen Parameter stimmen, ist es ein merkbarer Effekt.
Deswegen nutze ich gerne die Erde von BioBizz, da sie extrem luftig ist und zudem einen hohen Perlite Anteil hat. Wenn man die Töpfe nicht gerade im Wasserbad stehen lässt, kann man nicht übergießen und die Wurzeln können atmen (ein Grund wieso ich von Steinwolle fasziniert bin).

In welchem Verhältnis sollte ich die Perlite untermischen? Oder eignet sich blähton besser?
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Mit Blähton in Erde hatte ich mal nicht so gute Erfahrungen gemacht.
Perlite oder (wenn der Preis keine Rolle spielt) Vermiculite, sind da besser.

Hab ich noch nie berechnet. Augenmaß, Erde sollte überwiegen. Vielleicht so 10-20 Prozent. Eher mehr, wenn man die Möglichkeit öfter zu Gießen hat, eher weniger wenn man mal ne Woche überbrücken muss.
 

Expiry

Jalapenogenießer
Beiträge
153
Kann man pflanzen mehrmals täglich in die Sonne stellen, wenn man sie noch daran gewöhnt?
1h sonne 1h pause 1h sonne usw
 
Beiträge
9.458
Denke schon. Habe meine grad nach ~ 60h Ost-Fensterbank wieder rein geholt, weil es die Nacht wohl zu frisch wird. Leichten Sonnenbrand hatte nur eine von ~ 40.
 

antikerlol

Habanerolecker
Beiträge
409
Hey,

Wie seht ihr den Nutzen von Tomatenhauben? Da wird von den Händlern ja ein stärkeres Wachstum und größere Ernte versprochen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 7425

Gast
Wie seht ihr den Nutzen von Tomatenhauben? Da wird von den Händlern ja ein stärkeres Wachstum und größere Ernte versprochen.
Ich habe versucht, die Dinger über Chilis zu stülpen. Leider ist bei mir auf der Dachterrasse so viel Wind, daß das gar nichts brachte, sondern im Gegenteil dem Wind noch mehr Angriffsfläche bot als der Pflanze ohne Haube. Das Umkippen der Töpfe war vorprogrammiert.
Oft sieht man, daß einfach nur ein Stab in der Mitte im Topf steht. Das taugt m.E. nicht viel. Damit man die vernünftig verwenden kann, braucht man passende Halterungen bzw. Abstandshalter.

Beispielbilder:
nicht gut: https://www.poetschke.de/out/pictures/master/product/1/290837-00-GPIE.jpg
besser: https://src.discounto.de/pics/Angebote/2013-04/479281/507047_Tomatenhaube-mit-Abstandsring_xxl.jpg
 

antikerlol

Habanerolecker
Beiträge
409
Ich habe versucht, die Dinger über Chilis zu stülpen. Leider ist bei mir auf der Dachterrasse so viel Wind, daß das gar nichts brachte, sondern im Gegenteil dem Wind noch mehr Angriffsfläche bot als der Pflanze ohne Haube. Das Umkippen der Töpfe war vorprogrammiert.
Oft sieht man, daß einfach nur ein Stab in der Mitte im Topf steht. Das taugt m.E. nicht viel. Damit man die vernünftig verwenden kann, braucht man passende Halterungen bzw. Abstandshalter.

Beispielbilder:
nicht gut: https://www.poetschke.de/out/pictures/master/product/1/290837-00-GPIE.jpg
besser: https://src.discounto.de/pics/Angebote/2013-04/479281/507047_Tomatenhaube-mit-Abstandsring_xxl.jpg

Ja aber unter der Haube entsteht ja dann "ein tropisches Klima" was ja gerade jetz praktisch ist wenn es noch etwas kalt ist.

(Also wenn sie windgeschützt stehen)

Habe aber hauben so eine Art Mikrofaser Stoff. Der laut Hersteller Luft und lichtdurchlässig ist.

https://www.amazon.de/dp/B01M9CKSOY/ref=cm_sw_r_em_apa_ZJ34ybCQMEEMG
 
G

Gelöschtes Mitglied 7425

Gast
Mit dem Vlies habe ich keine Erfahrungen.

Ein „tropisches Klima“ ist für Tomaten meiner Meinung nach nicht optimal. Die mögen es eher trocken-warm und nicht schwül-warm. Jetzt, in der Anfangszeit, wo bei uns die Sonne nicht so viel scheint, ist der „Wärmestau“ aber sicher von Vorteil.
 
Beiträge
9.458
Dem Trocken-Warm kann ich zustimmen: Stichwort Kraut-/Braunfäule. Wenn die Blätter am "Hauben-Rand" anliegen und die Feuchtigkeit sich dort sammelt - die Blattoberflächen entsprechend nicht abtrocknen - kann ich mir schon vorstellen, wie die Fäule um sich greift.

Opa Helmut vom Schrebergarten nebenan würde das natürlich nicht passieren. Denn der hat so viel Zeit, dass seine Harzfeuer Hybriden immer ausgegeizt sind und generell nicht breiter als 30cm werden. Auch aus ästhetischen Gründen der Vorstands-Jury. Opa Helmut kann also problemlos Tomatenhauben benutzen.
 

antikerlol

Habanerolecker
Beiträge
409
Dem Trocken-Warm kann ich zustimmen: Stichwort Kraut-/Braunfäule. Wenn die Blätter am "Hauben-Rand" anliegen und die Feuchtigkeit sich dort sammelt - die Blattoberflächen entsprechend nicht abtrocknen - kann ich mir schon vorstellen, wie die Fäule um sich greift.

Opa Helmut vom Schrebergarten nebenan würde das natürlich nicht passieren. Denn der hat so viel Zeit, dass seine Harzfeuer Hybriden immer ausgegeizt sind und generell nicht breiter als 30cm werden. Auch aus ästhetischen Gründen der Vorstands-Jury. Opa Helmut kann also problemlos Tomatenhauben benutzen.

Nutze sie natürlich nur für meine chilis. Die mögen das doch glaub ich eher :angelic::woot:
 
Beiträge
9.458
Wie sich das mit den Chilis und der Feuchtigkeit verhält, kann ich nicht sagen. Was ich aber sagen kann, ist, dass von zwei meiner Jungpflanzen jeweils ein Blatt nach- und nach abgefault ist, dass am Kunststoffrand der Wanne angelegen hat. Das habe ich auch von einem anderen Nutzer gelesen. Ob die gleiche Reaktion bei so einer Kunststoffhaube auch passiert, kann ich freilich nicht abschätzen.
 

antikerlol

Habanerolecker
Beiträge
409
Wie sich das mit den Chilis und der Feuchtigkeit verhält, kann ich nicht sagen. Was ich aber sagen kann, ist, dass von zwei meiner Jungpflanzen jeweils ein Blatt nach- und nach abgefault ist, dass am Kunststoffrand der Wanne angelegen hat. Das habe ich auch von einem anderen Nutzer gelesen. Ob die gleiche Reaktion bei so einer Kunststoffhaube auch passiert, kann ich freilich nicht abschätzen.

Probieren geht über studieren.
Ich denke der Verhütungseffekt ist ganz nett dazu.
 

Expiry

Jalapenogenießer
Beiträge
153
Meine Mutter errichtet gerade ein Hochbeet.
Kann man Perlite in die oberste Schicht geben? So könnte sie deutlich Erde sparen, denn ich hab ihr einen 100l Sack gekauft.
(Sie pflanzt Paprikas und Kräuter)
 

Oben Unten