LED-TECH.DE - LED Grow Module


torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.600
Na dann Berichte mal schön. So 1-2 Monate könnte ich noch warten dann müsste was neues her, die 450 Watt die meine Lampen gerade Saugen machen sich schon gut auf der Stromrechnung bemerkbar, da würde mit solch einem Zeus System trotz hoher Anschaffungskosten einiges an Einsparpotential gegeben sein.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.533
Ein Teil der Pflanzen ist mittlerweile im Gewächshaus. Wenn die anderen draußen auf dem Balkon sind teste ich eine komplette Anzucht unter der Zeus XT 3500K mit zusätzlichem Rotkanal. Über den Pflanzen, die momentan da stehen, war anfangs ja eine Zeus mit 4000K. Unter der Zeus mit 4000K ist das Wachstum sehr kompakt.
 

led-tech

Händler
Händler
Beiträge
92
Zweck Produkttests: Ist eigentlich jemand von Euch im Chili Sektor auf "Youtube" aktiv? Oder kennt Ihr jemand? Meldet Euch bei mir, wir würden gerne noch ein paar Testmuster los werden :)
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.600
Ja ich mache ein wenig YouTube speziell über Hydroponik. Sind aber bis jetzt nur 7 Abonnenten falls das wichtig ist. Btw für nächste Saison wollte ich mich dann eh Mal an euch wenden wegen einer Maßgeschneiderten Beleuchtung für meinen Chilikeller ( ~2x1,5m). Reichen da 2 Zeus XT 3500k ? Die Beleuchtung sollte sowohl für Vorzucht als auch Dauereinsatz bis Ernte geeignet sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

led-tech

Händler
Händler
Beiträge
92
Hallo Torky,
vielen Dank für deine Nachricht. Die Abonnentenzahl ist zwar nicht unwichtig, aber das steht nicht an höchster Stelle. Vielleich kannst du mir mal deinen Kanal in einer PM mitteilen.

Von der Gesamthelligkeit könnten zwei Boards schon fast reichen, jedoch ist die Lichtverteilung zu punktuell, bzw. du müsstest du Boards sehr sehr hoch setzen. I
Markus (@mph) hat ja bereits ein paar Erfahrungen mit den Zeus XT Boards gemacht. Derzeit entwickeln wir fleißig weitere Platinen. Da ist bereits ein neues Produkt in der Pipeline welches sicher sehr gut passen könnte. Aber dazu später mehr (darf noch nicht zu viel verraten).
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.533
Ich würde auch sagen, dass es besser ist mehr als zwei Boards zu nehmen. Man kann sie ja jeweils herunter dimmen und bekommt dann eine etwas bessere Lichtverteilung hin.
 

Doomsday

Habanerolecker
Beiträge
400
@mph & @led-tech
Tach zusammen, ich liebäugele mit den XT-Boards, aber bin ein bisschen skeptisch bzgl. des ELG-150-42A.
Laut Datenblatt (Report) ist die "OUTPUT CURRENTADJUST RANGE": 1.528A~3.987A
Heißt das, dass das Board bei voll aufgedrehtem Netzteil bis zu 3,987A Strom abbekommt?
Das wären ~181mA an den Dioden und über dem von Samsung empfohlenen max. Strom von 180mA.
Hat das jemand von euch gemessen, also Strom bei laufendem Betrieb bei offenem A-Version-Treiber?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Doomsday

Habanerolecker
Beiträge
400
Danke für die Antworten.
@led-tech Heißt das im Klartext, dass das Zeus XT mit dem ELG-150H-42A nicht auf Volllast betrieben werden sollte, also immer ein wenig gedimmt sein muss?
Bei 3500mA lägen ja 'nur' etwa 159mA an.
Bzgl. des maximalen Stroms an der Diode hab ich mich vertan. Bei den Samsung Strips der Q-Serie werden immer 900mA pro Strip bzw. 180mA an der Diode als Maximum angegeben.
@mph im Report der Datenblätter sieht man die von Meanwell tatsächlich gemessenen Werte, nicht nur die "Specification".
Gerade die A-Version Treiber sind meistens ein paar % drüber.
Für uns Chiliheads sind so hohe Intensitäten ja eh nicht wirklich nötig, da haben die Kollegen von der Dröhntannenfraktion ja ganz andere Anforderungen was das DLI angeht :)
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.533
Bei dem ELG-150-48A, das ich habe, hatte ich ein Messgerät eingeschleift. Der angegebene Stromeinstellbereich passte bei dem ziemlich genau. Beim anderen, ein ELG-150-42AB-3Y habe ich den Strom nicht nachgemessen.

Ich würde das Board sowieso etwas herunter dimmen. Dann halten die LEDs länger.
 

Oben Unten