LordDraven´s Saison ´22 - Survival of the fittest


LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.676
So noch mal ein mini Update.
Die Rocotos und die Chinensen sind dann doch akzeptabel abgereift, die letzen Tage sind inzwischen aber sehr feucht/kalt und nicht mehr gut für die Chinensen. Das meiste ist dann in die Dörte gewandert und ich habe sehr gutes Rocoto Pulver bekommen. Mein Vorrat am Bhut Pulver sollte auch reichen. 😬😉😬
45F96739-CDB3-4A6C-B717-6F3A9C33BA53.jpeg

Als kleines Winterprojekt habe ich mal versucht Kopfstecklinge meiner sehr winterharten Fuchsien zu bewurzeln. Nach einer Woche auf der Fensterbank sehen sie bis jetzt sehr vielversprechend aus. Mal sehen wie sie sich bis zum Frühling halten und machen.
AECDC450-E91A-4C29-99CF-459173CF58B2.jpeg
177FD515-229B-48C4-AD69-C3080CE55699.jpeg
D62E2BEE-4125-4294-B21C-88DFD6AB9535.jpeg
5B238A1C-29CE-4EDE-AABD-48A6865E7D7B.jpeg
535F56FB-9F38-4B5C-8CDE-EFD0B808BD39.jpeg
7C1F9E2F-963F-4E13-8FBF-D99A6E47FF9F.jpeg

Nächste Saison wird definitiv Rocoto lastig und sonst nur ein paar wenige Lieblinge, unter anderem hat die Barbakoa seinen Stammplatz. Kann ich jeden nur empfehlen, optisch, geschmacklich, vielseitig und das bei guter aber nicht extremer Schärfe. 😉
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.676
Deine Fuchsien sind wunderschön 😍
Danke! Ich liebte Fuchsie schon immer, leider waren sie nicht winterhart. Dann habe ich vor Jahren (mindest 5) bei uns von Züchtern ein paar alte Sorten erhalten. Seit dem stehen sie im Freiland, bekommen keinen Winterschutz und einen Rückschnitt im Frühjahr.

Dieses Jahr waren mir die Ganzen Triebspitzen zu schade und ich Versuch sie mal über den Winter zu bekommen. 😉
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.676
Die Stecklinge der Fuchsie haben fast alle ihr Blätter abgeworfen und bei den meisten wurde dann der Stiel weich und matschig. Wenn jemand Erfahrung mit Fuchsien und deren Vermehrung hat kann mir ja gerne Tipps geben. Sie waren im Minigewächshaus auf der Fensterbank im Wohnzimmer. Täglich wurde gelüftet und eingenebelt.
 

chillax

Jalapenogenießer
Beiträge
239
Im Sommer habe ich Fuchsienstecklinge im Wasserglas gemacht, sie standen im Gewächshaus unter einer Bank auf dem Chili wuchsen. Sie standen somit warm aber nicht in direkter Sonnenlicht. Die meisten Blätter wurden entfernt und es sind auch einige abgefallen, nach kurzer Zeit haben sie Wurzeln gebildet.

Ich habe im moment Stecklinge unter einer Haube im Haus und jeden Tag wird gelüftet und das Kondenwasser auf der Haube wird abgegossen. Ich vermute deine Stecklinge standen zu feucht und zu warm. Nimm ruhig größere Stecklinge, denn wenn sie Wurzeln bilden, kannst du sie dann tiefer im Topf setzen und sie bilden weiter Wurzeln.
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.676
Danke @chillax für den Tipp dann versuche ich das wohl noch mal ein paar neue Stecklinge zu nehmen und das ganze was trockener halten. 😉 Hoffe ich komme noch dazu ein paar zu schneiden.
 

So_la

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Je wüchsiger die Triebe sind, desto einfacher bewurzeln sie. Deshalb ist es generell einfacher, im Frühjahr Stecklinge zu nehmen, bevor sie so richtig in die Blüte gehen.
Aber es kann auch im Herbst/Winter klappen, eigentlich sind Fuchsien recht einfach zu verstecklingen. Mir ist leider diesen Sommer die Fuchsia maggellanica "Arauco" bei der Hitze verstorben und das ist eine meiner absoluten Lieblingssorten :(
Wärst du eventuell bereit, mir von der im Frühjahr ein paar Stecklinge zu schicken? Gern auch im Tausch, ich hab hier eine sehr schöne Sorte (Ernst Naschke) die auch winterhart ist...
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.676
@So_la Im Prinzip würde ich dir gerne was schicken, meinst du sie überleben den Transport. Denke eher wegen dem verwelken. Ich kann dir auch die Tage noch welche mitschneiden und du kannst es im Herbst probieren und dann evtl noch mal im Frühling. Die Ernst Naschke sieht auch sehr interessant aus und scheint ja auch winterhart zu sein. Ich kann nicht sehen ob du bei mir aus der Nähe kommst?
 

So_la

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Nein, komme leider nicht aus deiner Gegend...
Ich denke, gut feucht eingesprüht in einer Plastikdose/Röhrchen müssten sie einen Transport überstehen wenn es nicht zu warm ist. Aber gibt natürlich keine Garantie.
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.676
So kurz vor Jahresende und kurz vor dem Start der neuen Saison möchte ich die Gelegenheit hier kurz nutzen um mich bei unserer Community hier im Forum zu bedanken.

Es sind hier so viele tolle, nette und unterschiedliche Menschen mehr oder weniger täglich aktiv. Jeder versucht den anderen bestmöglich zu helfen. Ich finde es toll wie sich fremde Menschen mit dem gleichen Hobby so zusammenfinden!

Der ganze Austausch über das Thema Chili hinaus macht es hier nie langweilig und ist immer wieder erfreuend. Oft dreht sich zwar das Thema um Pflanzen/Garten, aber auch das ist ja ein breites Thema und wir sind hier sehr breit aufgestellt, ohne den Chilibezug zu verlieren.

DANKE! 😉 Ich freue mich auf ein neues Jahr!!!
 

Oben Unten