Meralins 2021 - Freudentränen

Taswerox

Jalapenogenießer
Beiträge
177
Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen melde ich mich "zurück"!

Die OP ist gut verlaufen und es scheint auch mit dieser einen getan zu sein.
Jetzt habe ich einige Wochen "gaaaanz langsam machen" vor mir, durfte aber bereits wieder heim.

Danke nochmal für alle guten Wünsche und gedrückten Daumen!

Liebe Grüße
Mera
Willkommen zurück @Meralin und werde erstmal gesund! :thumbsup: :happy:
 

Chilensa

Chilitarier
Beiträge
2.046
Hallo @Meralin ,
habe gerade erst mitbekommen, dass Du eine OP hattest. Nachträglich noch ganz, ganz viel Genesungswünsche. :happy: und alles Gute für den weiteren Verlauf. :thumbsup::thumbsup:
Weiter hin viel Erfolg für die Saison 21!
 

Grizzly im Garten

Tierfreundlicher Naturgärtner
Beiträge
981
@Meralin , super dass die OP gut verlaufen ist und Du (scheinbar) gut beisammen bist. Chille Dein Leben und lies Dich hier im Forum satt, die Anzucht kannst Du auch später noch betreiben.

Mit Deiner Tomatenleidenschaft kannst Du vermutlich einsteigen, dafür sollte es dann noch nicht zu spät sein. In dem Sinne: Alles Gute und rasche Genesung!
 

Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
598
Freut mich zu hören, dass alles gut verlaufen ist! Ich wünsch dir eine schnelle Genesung! :)

Dankeschön! An Tag 2 fühle ich mich schon fast wieder wie 'ich'. Zumindest nicht mehr Medikamenten-benebelt...

Supi und gute Besserung :thumbsup:

Ganz lieben Dank!

Willkommen zurück @Meralin und werde erstmal gesund! :thumbsup: :happy:

Ja, ich bin ganz artig und kuriere mich aus ;)

@Meralin
ich wünsche dir eine ganz schnelle Genesung und eine trotz Handycap tolle Saison.

Danke dir! Das wird schon alles irgendwie werden.


Hallo @Meralin ,
habe gerade erst mitbekommen, dass Du eine OP hattest. Nachträglich noch ganz, ganz viel Genesungswünsche. :happy: und alles Gute für den weiteren Verlauf. :thumbsup::thumbsup:
Weiter hin viel Erfolg für die Saison 21!

Danke noch für deine lieben Wünsche!


Klingt doch gut. Wünsche gute und nachhaltige Genesung

Dankeschön! So wies aussieht hab ich da jetzt mit dem einen Eingriff Ruhe.

Oh man. Ich hab das ja jetzt erst mitbekommen, möchte dir aber noch ne gedrückte Familienpackung Daumen für eine gute Genesung da lassen! XXX

Und wirklich langsam machen, hörst du? :) Ich kenn das selbst, man übernimmt sich dann doch im ersten Anflug der Besserung. Pass bitte auf dich auf und lass lieber Andere machen!

Deine Liste ist ja ehrgeizig :) Aaah, und du hast auch die Candy Cane Wie cool. Bei dir bleib ich auch mal dran. So viele spannende Sorten!

Viele liebe Grüße

Danke für die lieben Worte! Ja, ich reiß mich ganz arg zusammen. Zum Glück gibt es so unfassbar liebe Menschen, wie @karlinche , die neben meinem wundervollen Mann meine Saison unterstützen. Sonst fiele mir das "langsam machen" in der Anzuchtphase noch schwerer.

Aber ich merk schon, dass der Körper einen auch nicht viel "übertreiben" lässt. Heute war nach 15 Minuten Sonne tanken (einmal Staße auf und ab laufen) schon Schicht im Schacht.

Jaaaa... die Candy Cane war für mich ein "Muss". Ich steh total auf Panaschierung (sowohl bei Tomaten, als auch bei Chilis) und wollte sie daher direkt ausprobieren.
Die 3 Jungpflanzen sind bis jetzt recht unterschiedlich stark panaschiert. Werde dann am Ende die "Schönste" Pflanze für Saatgut verhüten.


Da sagt sie, dass die chilis bei ihr nur die nebenpflanzen sind und lässt mich alt aussehen. Uff.

Ganz viel gut keim und gute ernte.
Liebe grüße

:kiss: bei "normalerweise" 300-400 Tomatenjungpflanzen sind unter 100 Chilis halt die "Minderheit" ;) aber allmählich gleichen sich Tomaten- und Chilivirusintensität an... habe inzwischen bei beiden schon Wartelisten (und z.T schon Saatgut da) für 2022 und 23 am Laufen, obwohl noch nichtmal 21 fertig angezogen ist :hilarious:

Sobald ich wieder kann, wie ich wollen würde, brauch ich wohl mehr Kübel...


@Meralin , super dass die OP gut verlaufen ist und Du (scheinbar) gut beisammen bist. Chille Dein Leben und lies Dich hier im Forum satt, die Anzucht kannst Du auch später noch betreiben.

Mit Deiner Tomatenleidenschaft kannst Du vermutlich einsteigen, dafür sollte es dann noch nicht zu spät sein. In dem Sinne: Alles Gute und rasche Genesung!

Ja, ich versuchs mit Chili und Chillen... Heute kam der Rocoto Fruchtaufstrich von @Alexander_Hicks an und wurde gleich vorsichtig (bin ja Mimose) verköstigt.
Was soll ich sagen? Grandios! Für mich zwar "nur" in Verbindung mit Frischkäse so auf Brot essbar, aber hammer(!)lecker! Und tatsächlich nehmen mein Mann und ich die Rocoto-Schärfe sehr unterschiedlich wahr. Für ihn ist der Aufstrich wesentlich heftiger, als meine 6-8er Anuums. Für mich deutlich angenehmer als diese.
Jetzt freue ich mich umso mehr auf meine Rocotopfänzchen (wobei ich die eigene Marmelade wohl etwas mit Paprika oder Früchten "strecken" werde ;) )

Die Tomaten haben ja zum Glück auch ganz liebe helfende Hände gefunden, sodass ich nur ein paar wenige Sorten dieses Jahr selbst anziehen werde. Und die etwas später so Ende März erst säen werde. Einzeln in Töpfchen um mir das Pikieren zu sparen.

Dadurch fällt schonmal sehr viel Stress, Logistik und Kraftaufwand weg. Und bis Ende April/Anfang Mai es dann richtig los geht bin ich wohl wieder fit.
 

L00m

Habanerolecker
Beiträge
575
bei "normalerweise" 300-400 Tomatenjungpflanzen sind unter 100 Chilis halt die "Minderheit" ;).
:wideyed:
Das sind ganz andere Dimensionen. Hui...:rolleyes:
Ich komme ja auch aus der Tomaten-Ecke, aber, mit so vielen Pflanzen käme ich ja nie in den Feierabend:laugh:.
Hast du eine automatische Ausgeizungsanlage? - Spaß beiseite, Bewässerungsanlage?

Schön zu wissen, dass es hier auch Tomaten-Profis gibt:whistling: und schön zu hören, dass alles gut verlaufen ist und du schon wieder die "alte"bist! Weiterhin gute Genesung.

:thumbsup:Daumen gedrückt, dass alles schneller geht alles gedacht. Kann nachvollziehen, dass die Finger kribbeln. Wenn du Pflänzchen brauchst, gib Bescheid. Versendet habe ich bislang aber noch nie.
 

Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
598
:wideyed:
Das sind ganz andere Dimensionen. Hui...:rolleyes:
Ich komme ja auch aus der Tomaten-Ecke, aber, mit so vielen Pflanzen käme ich ja nie in den Feierabend:laugh:.
Hast du eine automatische Ausgeizungsanlage? - Spaß beiseite, Bewässerungsanlage?

Schön zu wissen, dass es hier auch Tomaten-Profis gibt:whistling: und schön zu hören, dass alles gut verlaufen ist und du schon wieder die "alte"bist! Weiterhin gute Genesung.

:thumbsup:Daumen gedrückt, dass alles schneller geht alles gedacht. Kann nachvollziehen, dass die Finger kribbeln. Wenn du Pflänzchen brauchst, gib Bescheid. Versendet habe ich bislang aber noch nie.

Ich verteile die "Arbeit unter der Saison" immer ganz elegant auf liebe Mitgärtner im Umfeld ;) Heißt, ich verteile die Doppelten (oder mehr... man weiß ja immer nicht vorher so mit Keimquote und "Backup" :whistling: ) Pflanzen noch im Frühjahr. Da freut man sich im KGV schon immer drauf, wenns wieder bunte Tomaten gibt.

Bei mir werden dann "nur" ca 150-170 Pflanzen selbst gepflanzt. Und die müssen durch den Härtetest (Sandboden, offene Lage, nicht täglich gießen). Da wird dann schon mal weniger gewuchert.

Macht dann aber nix, da ich ja die Backups in Reichweite untergebracht habe ;) zur Not gibt's da immer mal ein oder zwei Früchte für frisches Saatgut dann zu holen, wenn bei mir eine Sorte verweigert.

Ausgegeizt wird bei mir auch eher wenig. Nur, wenns arg unübersichtlich wird. Ansonsten lass ich einfach lieber etwas mehr Platz zwischen den Pflanzen und mach auch mal nen zweiten oder dritten Stab dran, als ständig Triebe auszubrechen.
Da ich nicht auf "Maximalertrag" sondern auf "ausprobieren" und "Sortenerhalt" gärtnere geht das für mich so klar.

Meine "Bewässerungsanlage" heißt übrigens "Ehemann" ;) Das Gießen ist seine Wahlaufgabe im Garten.
 

Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
598
Wobei ich aber auch eben dazusagen muss, dass der Garten praktisch schneckenfrei ist und wir eher sehr wenig Niederschlag haben. Da kann man das Ausgeizen entspannt sehen.

Ich habe auch kein Dach über den Tomaten. Einfach, weil die hier eher verbrennen, als Braunfäule zu bekommen. Wildsorten baue ich sogar kriechend/liegend an. Völlig problemlos bis zum Frost.
 

Marko75

Jalapenogenießer
Beiträge
161
Es freut mich sehr zu lesen, dass die OP richtig gut gelaufen ist und Du Dich schon wieder etwas besser fühlst. Ich wünsche gute Genesung und lass alles erstmal langsam angehen bis Du wieder ganz gesund bist. Viel Erfolg für Deine Saison 21.
 

Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
598
Kaum guckt man in der letzten Reihe mal 3 Tage nicht genau hin, macht die Chili, was sie will...
Und jetzt noch abmachen bring ich nicht über mich. Ich präsentiere also mehr oder weniger stolz die ersten Früchte 2021:

16139377330993859972384202986361.jpg


16139377590717582945457882872179.jpg


Apricot Apple (Baccatum) als Überwinterer im 11x11x12 Topf mit 14-tägiger Düngung mit Bio-Tomaten-Flüssigdünger.
 

Naturhexerl

Chiligrünschnabel
Beiträge
41
Da ich jetzt erst gelesen habe, dass du die OP bereits gut überstanden hast, wünsche ich auch schnell noch baldige und anhaltende Besserung. Wahnsinn, was für Erfolge du mit deinen Tomaten erzielst. Meine wachsen auch weitgehend wild dahin, aber 6 - 8 reichen ;)
 

Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
598
Es freut mich sehr zu lesen, dass die OP richtig gut gelaufen ist und Du Dich schon wieder etwas besser fühlst. Ich wünsche gute Genesung und lass alles erstmal langsam angehen bis Du wieder ganz gesund bist. Viel Erfolg für Deine Saison 21.
Dankeschön! Bei so vielen lieben Wünschen muss es einfach werden :)
Da ich jetzt erst gelesen habe, dass du die OP bereits gut überstanden hast, wünsche ich auch schnell noch baldige und anhaltende Besserung. Wahnsinn, was für Erfolge du mit deinen Tomaten erzielst. Meine wachsen auch weitgehend wild dahin, aber 6 - 8 reichen ;)
Huhu und danke :) Hoffe, es läuft auch dieses Jahr dann wieder mit den Tomaten. Aber vor in 3 Wochen passiert hier garnix mit den Tomaten.


Und nun zum Update - Und sie wachsen doch!

Die zuerst geschlüpften und 2 Auberginen
20210226_225120.jpg


Der zweite Schwung
20210226_225110.jpg


Und die Nachzügler

20210226_225130.jpg


Ein paar Trauermücken sind wieder unterwegs, da einige der Töpfchen von den Nachzüglern aus mir unbekannten Gründen deutlich schlechter abgetrocknet sind nach dem Angießen. Die waren jetzt zu lange feucht.

Die Größten müssen allmählich auch schon größer getopft werden. Ich tendiere zu 1,4l / 11er-Eckig. Wahrscheinlich reichen die aber trotzdem nicht ganz bis zum Auspflanzen?

Ansonsten übe ich fleißig das Gepfriemel zum Blüten verhüten. Meine Überwinterer beginnen nun alle Stück für Stück zu blühen. Und wenn ich die Blüten eh großteils entferne(n sollte), kann ich auch gleich bersuchen, welche Methode für sortenreines Saatgut mir liegt. Aktuell teste ich das Versiegeln der Blütenblätter mit Windowcolor.
Sollte irgendwas davon nicht abfallen hätte ich sogar gleich verhütetes Saatgut. Wenn nicht hab ich immerhin was gelernt.

Ansonsten sind mir heute doch nochmal ganz spontan Samen in die Keimbox gehüpft. 4 Paprika (Dunjasha, Mira, Sweet Palena, Paradeisfrüchtiger Frührot), 'Brown Jalapeño' und 'Yola', eine schärfefreie Frutescens :wideyed:

Die zählen aber nicht als Unvernunftsaussaat - am Geburtstag darf man sowas, wenn man schon Saatgut bekommt. (Und die restlichen 8 Sorten hab ich auch ganz artig ins Kästchen 2022 gelegt :whistling:)

16143774426575256567104822593327.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

_hw_

entdeckt noch und startet heuer spät
Beiträge
635
Zu allerest noch herzlichen Glückwunsch nachträglich und dass du ganz schnell wieder fit wirst! :happy: und klar, am Geburtstag darf man sowas natürlich :laugh: dann mal erneut gut Keim!
 
Oben Unten