Meteora´s BBQ: Gebrintes Kikok mit Salbei, Honig und Knoblauch


Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
Vor kurzem gab es bei uns türkische Dolma und Köfte vom Grill, dazu lecker Bulgur!

Das Rezept für die Dolma habe ich bei Youtube auf dem Kanal TaysTastyFingers gefunden und es liest sich super, was es auch war. Allerdings habe ich mich auf die in der Beschreibungen genannten Mengen verlassen, die nicht passen. Deshalb sind es leider nicht wie geplant 5 gefüllte Paprika geworden, sondern nur 3. Die Zutaten die ich hier schreibe, sind widerrum von mir so aufgestockt, dass es ca. 5 gefüllte Paprika werden sollten!
  • 10 EL Reis
  • 5 Paprika (am besten grüne)
  • 1 große Zwiebel, gewürfelt
  • 1-2 Zehen Knoblauch, fein gewürfelt
  • Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Paprikamark
  • 1 Tomate für die Füllung, gewürfelt
  • 5 Tomaten als Deckel
  • 1 TL Paprika (edelsüß)
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • frische glatte Petersilie (ca. 5 Stängel)
  • frische Minze (ca. 3 Stängel)
  • Wasser

Köfte:
  • 500 g Hackfleisch (Rind und Lamm gemischt wenns original sein soll)
  • 2-3 Zwiebeln gerieben oder sehr fein gewürfelt
  • 1 Ei
  • 2- 3 Scheiben trockenes Weißbrot gerieben oder in der Küchenmaschine zerkleinert
  • 1 TL Olivenöl
  • 7-10 Stängel glatte Petersilie fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 2- 3 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1-1 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL kekik (getrocknete Thymian-Oregano-Kräutermischung), ich habe Oregano und Thymian 50:50 gemischt
  • Öl zum anbraten

Los gehts mit den Köfte. Da werden alle Zutaten ordentlich miteinander verknetet und anschließend zu Frikadellen geformt
full


full


In der Zwischenzeit habe ich den Anzündkamin fertig gemacht und den DO drauf platziert, um die Zutaten anbraten zu können
full


Als erstes die Zwiebeln und den Knoblauch
full


Dann den Reis, das Tomatenmark und das Paprikamark
full


Gefolgt von Tomate und den Gewürzen. Zum Schluss Petersilie und Minze. Die aber nur kurz mit anbraten!
full


Nun mit etwas Wasser ablöschen
full


Die Füllung nun in die Paprikas befördern und eine Tomate als Deckel oben drauf :) Den Dopf soweit mit Wasser füllen, dass die Paprika zu 1/3 bedeckt sind.
Da der Reis noch quellt, sollten die Paprika nur halb voll gemacht werden!
full


Dann für 45 Minuten bei ca. 180-200°C garen.
full


Ca. 10 Minuten bevor die Dolma fertig sind, kommt der DO etwas zur Seite und die Köfte werden gebraten!
full


full


full


:drool:
full


Fazit: Geschmacksexplosion! Köfte hatte ich schon mal gemacht, die finde ich einfach super. Richtig würzige Frikadellen :thumbsup:
Die Dolma sind mega lecker! Der Reis war richtig schön würzig und hatte einen tollen Gargrad. Lecker!! :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
Letzte Woche ging es für ein langes Wochenende mit dem Wohnmobil nach Dänemark :)
Mal eine kurze Pause vom Hausbau und allem was da dran hängt...

1. Stopp war in Aabenraa
full


full


Und dann gings weiter nach Blavand :)
full


full


Grillen durfte natürlich nicht fehlen! Sportgerät war ein Mini-Kugelgrill und geben sollte es Burger!

Als Topping gab es unter anderem Zwiebel aus der Glut. Dazu einfach eine Zwiebel in die Glut legen ;) :D
full


Oben drauf konnte dann schon der Bacon gebraten werden!
full


Die Zwiebel lag ca. 25 Minuten in der Glut und war innen richtig weich. Raus damit und Fleisch aufs Rost!
full


Das Hack kurz in der Burgerpresse geformt und auf die heißen Briketts. Nebenan die Buns antoasten
full


Aufs Fleisch kam eins meiner liebsten Gewürze. Große Empfehlung!
full


Käse auf Pfeffer und Fleisch ;)
full


Der Bacon ist fertig und die weiche Zwiebel habe ich von der verkohlten Schale befreit, in Scheiben geschnitten und etwas gesalzen
full


Burgerbau!
full


:drool:
full


Am Sonntag ging es dann zurück, dank Sperrung des Elbtunnels über die Elbfähre :)
full

 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
Heute mal ein Rezept aus Korea, es gibt Galbi! Dazu gab es @Gyric s Kohlsalat nach koreanischer Art! :)

Wir brauchen:

Für das Galbi:
  • Ca. 1 kg Short Ribs, geschnitten
  • 150ml Soja Sauce
  • 50ml Mirin
  • 50ml Reiswein
  • 3 cm Ingwer, fein gehackt
  • 3 Zehen chinesischer Knoblauch (Monoknoblauch) oder 3-4 "normale" Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Chilis, in meinem Fall die koreanische Wae Mae Wo, fein gehackt
  • 4 Frühlingszwiebeln , in feine Ringe geschnitten
  • 5 EL Zucker
  • 1 TL geröstetes Sesamöl
  • 2 Tassen Jasminreis

Für den Kohlsalat:
  • 250-300g Kohl, in meinem Fall Spitzkohl
  • 1 kleines Bund Koriander
  • 50g Zwiebelgewächs nach Belieben, in meinem Fall Porree (der war noch da...)
  • ca. 1 TL Salz, gestrichen

Für das Salatdressing:
  • 3 EL Sojasauce (helle oder koreanische, wie Ihr mögt)
  • 3 EL Reisessig
  • 3 EL dunkles Sesamöl
  • 1 EL Gochujang, gehäuft
  • 1 EL Rohrzucker, leicht gehäuft
Hier erstmal das Fleisch! Hatte ich im September gekauft und direkt eingefroren, nun konnte es verarbeitet werden.
full


Das nenne ich mal eine Marmorierung! :thumbsup:
full


full


Los gehts mit der Marinade. Dazu alle Zutaten außer Fleisch und Reis miteinander vermengen und zum marinieren über das Fleisch geben.
full


full


Ich habe sie ca. 6 Stunden mariniert. Über Nacht macht aber definitiv Sinn!
full


Nun ging es an den Salat. Der Salat wird in feine Streifen geschnitten, mit dem Salz vermischt und darf erstmal ziehen.

Die Zutaten des Dressings werden verrührt bis sich alles schön verbunden hat.
full


Nun den Koriander und das Zwiebelgewächs fein schneiden und mit dem Kohl vermengen.
full


Zum Schluss mit dem Dressing vermengen und abschmecken.
full


Dann kann auch irgendwann gegrillt werden! Das Fleisch grob von der Marinade befreien
full


full


Die Marinade aber aufbewahren und auf dem Herd einkochen, bis es eine dickflüssige Soße geworden ist.
full


Das Fleisch kommt auf den heißen Grill und wird gegrillt, bis sich schöne Röstaromen gebildet haben. Flammen sind bei dem Fleisch vorprogrammiert!
full


full


full


full


full


Uuuund servieren! :drool:
full


full


full


Fazit: Der Hammer! Die Marinade ist wirklich ein Kracher, gibt eine echte Geschmacksexplosion. Das Fleisch ist aber eine wirklich fettige Angelegenheit, sicher nichts für jede Woche. Kann mir die Marinade aber auch sehr gut mit anderen Teilen vom Rind vorstellen.
Der Salat passt dazu perfekt dank Mischung aus Säure und Süße.
Ein super Gericht! :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188

Gyric

Chili-Wiesel
Beiträge
5.726
oh, schön ^^ das freut mich, wenn der salat gemundet hat. das fleisch sieht natürlich auch fantastisch aus ;)
mittlerweile fragen mich echt viele leute nach dem rezept, wenn ich den mal irgendwo mitbringe ^^

weiterhin gutes gelingen @Meteora 360 :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
oh, schön ^^ das freut mich, wenn der salat gemundet hat. das fleisch sieht natürlich auch fantastisch aus ;)
mittlerweile fragen mich echt viele leute nach dem rezept, wenn ich den mal irgendwo mitbringe ^^

weiterhin gutes gelingen @Meteora 360 :)

Hier kam der Salat auch wirklich super an!! Gochujang ist aber auch einfach der Kracher, passt irgendwie auch zu allem! :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.188
Mal ein Lebenszeichen von mir! :)
Der Hausbau geht in eine stressige Phase, in der aber natürlich das leibliche Wohl nicht außer Acht gelassen werden darf.

Letzte Woche haben wir die Borde für das Pflaster gesetzt und die Pflasterflächen mit Sand gefüllt. Außerdem haben wir drinnen alle Wände und Decken geschliffen, grundiert und gestrichen. Dank Airless-Farbsprühsystem war das aber in 2 Tagen erledigt!

Mein Arbeitsplatz! :)
full


full


Am ersten Tag wurde wir von meiner Schwiegermutter bekocht. Es gab Gyros-Geschnetzeltes mit Reis.
full


Dann durfte ich ran. An Tag 2 gab es einfach mal gegrillte Rücken- und Nackensteaks und grobe Bratwurst vom Schlachter. Es geht auch mal einfach :) :D
Und mein alter Kugelgrill durfte nun auch wieder mal ran!
full


Nacken, Remoulade und Krautsalat im Brötchen :thumbsup: :drool:
full


Tag 3, eine Premiere für mich: Schichtfleisch! :D Habe ich tatsächlich noch nie selbst gemacht, obwohl ich schon viele Jahre dutche.
(Auf dem Bild fehlt noch der Bacon-Deckel)
full


full


full


full


Tag 4 gab es dann wieder was von der Herdplatte. Ganz einfach mal Spaghetti mit Tomatensauce!
full


An Tag 5 waren wir unterwegs, da wurde noch ein letztes Mal auswärts gegessen.

Die Arbeit hat sich gelohnt, oder? :)
full


full
 

chilidrops

Plazenta-Verweigerer
Beiträge
3.796
Mal ein Lebenszeichen von mir! :)
Der Hausbau geht in eine stressige Phase, in der aber natürlich das leibliche Wohl nicht außer Acht gelassen werden darf.

Letzte Woche haben wir die Borde für das Pflaster gesetzt und die Pflasterflächen mit Sand gefüllt. Außerdem haben wir drinnen alle Wände und Decken geschliffen, grundiert und gestrichen. Dank Airless-Farbsprühsystem war das aber in 2 Tagen erledigt!

Mein Arbeitsplatz! :)
full


full


Am ersten Tag wurde wir von meiner Schwiegermutter bekocht. Es gab Gyros-Geschnetzeltes mit Reis.
full


Dann durfte ich ran. An Tag 2 gab es einfach mal gegrillte Rücken- und Nackensteaks und grobe Bratwurst vom Schlachter. Es geht auch mal einfach :) :D
Und mein alter Kugelgrill durfte nun auch wieder mal ran!
full


Nacken, Remoulade und Krautsalat im Brötchen :thumbsup: :drool:
full


Tag 3, eine Premiere für mich: Schichtfleisch! :D Habe ich tatsächlich noch nie selbst gemacht, obwohl ich schon viele Jahre dutche.
(Auf dem Bild fehlt noch der Bacon-Deckel)
full


full


full


full


Tag 4 gab es dann wieder was von der Herdplatte. Ganz einfach mal Spaghetti mit Tomatensauce!
full


An Tag 5 waren wir unterwegs, da wurde noch ein letztes Mal auswärts gegessen.

Die Arbeit hat sich gelohnt, oder? :)
full


full
Tiptop.
Das habt ihr toll gemacht.
Ich freu mich total für euch.
 

Oben Unten