Moppeliwan 2019_Ende


moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Globaler Moderator
Beiträge
8.876
Hoffentlich wird das noch, vielleicht war es ihnen diesen Sommer zu warm... :confused:
Danke Patrick! Aber dieses Jahr läuft es bei den Rocotos hier und bei einigen anderen gar nicht so gut. Die erste Anzucht ist eigentlich super gelaufen und danach kamen bei mir die Rückschläge!:mad: Schädlinge und ???, musste mehrmals nachlegen und was geblieben war, zog sich in der Entwicklung wie ein Kaugummi! Na ja, jetzt wachsen sie einigermaßen vor sich hin und ich hoffe wenigstens auf ein paar reife Früchte, aber es könnte tatsächlich eng werden!:whistling: Dass es den Rocotos während einiger Phasen zu warm war, könnte sein, aber ich glaube nicht, dass das die eigentliche Ursache ist!:whistling:
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
751
Mir geht's nicht anders mit denen. 2 Pflanzen, 2 abgeworfene Blüten an einer (u.a. auch etwas Läuse), einige Knospen. Die eine wächst in alle Richtungen, ist eigentlich schon ein richtiger Busch. Die andere ist kleiner, wächst nicht mehr richtig seit Läusebefall und es zeigt sich auch nichts, nicht mal Knospen momentan. Die anderen Pflanzen sind alle viel weiter, auch welche, die ich erst im Mai gesät habe (viel zu spät).
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Globaler Moderator
Beiträge
8.876
Gießen brauchte ich heute nicht!;) Während einer Regenpause habe ich schnell mal ein paar Bilder von meinen restlichen Annuum-Sorten gemacht:

Antep Aci Dolma. Die ersten sind alle abgeerntet und die nächsten stehen in den Startlöchern.


Gorria fängt an um zu färben, leider zwei Beeren mit BEF


Jalapeno Chile, leider auch hier zwei Kandidaten mit BEF


Red Agama erst mit wenigen Beeren, aber da wird noch was kommen.



Serrano Tampiqueno
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Globaler Moderator
Beiträge
8.876
Sieht gut aus, es scheint bei euch endlich zu regnen?
Danke Hans!:)
Für hier war es gut, dass endlich mal wieder Niederschlag kam, aber bei weitem noch zu wenig (insbesondere für die Landwirtschaft)! Andere Gegenden in D hat es insofern dagegen zu heftig getroffen!
 

Zyncron

Chili-Messi
Beiträge
1.161
Habe mal nachgesehen, da kommt aber noch richtig was.
Aber besser als wenn der Wald brennt!
Was wir hier in NRW bräuchten wäre mal eine etwas regnerischere Phase wo es nicht direkt runter kübelt wie blöd aber dafür mal ein paar Tage durchgehend "normal" regnet damit die Böden das Wasser auch aufnehmen können. So ein Schwall der direkt wieder abfliesst bringt da nicht viel, dann schon besser ein paar Tage "Landregen".
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.657
Was wir hier in NRW bräuchten wäre mal eine etwas regnerischere Phase wo es nicht direkt runter kübelt wie blöd aber dafür mal ein paar Tage durchgehend "normal" regnet damit die Böden das Wasser auch aufnehmen können. So ein Schwall der direkt wieder abfliesst bringt da nicht viel, dann schon besser ein paar Tage "Landregen".
Ja, ist schon klar!
Meine Wiese im Garten knistert, wenn ich drüber gehe.
So ein paar Tage Landregen hätte auch hier schon was .
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
7.141
Die BEF geht bestimmt jetzt auch etwas zurück, wenns öfter mal regnet und nicht mehr so heftig heiß ist.
Die Gorria-Beeren scheinen ziemlich groß zu sein?
 

Oben Unten